Ein Holocaust-Opfer auf einem Foto identifiziert

Auf Facebook gefunden:

Media_httpi1012photob_ejmat

„Der Mann in dem oft publizierten Holocaust-Foto ist erst vor kurzem identifiziert worden. Es handelt sich um Rabbi Mosche Hegerman, den Rabbiner von Olkusz in Polen. Er wurde zur Exekution auf den Marktplatz der Stadt gebracht. Dort bat er darum, erst Kaddisch für seine ermordeten Verwandten sagen zu dürfen. Die Soldaten lachten, während sie ihm beim Gebet zusahen, dann töteten sie ihn.“

Der Holocaust-Gedenktag (Yom HaShoah) beginnt dieses Jahr am Abend des 18. April und endet Donnerstagabend, 19. April 2012.

Wir werden nie vergessen. Am Israel Chai!

Ein Gedanke zu “Ein Holocaust-Opfer auf einem Foto identifiziert

  1. Ganz spontan ist mir bei diesem Bild eingefallen:
    „Um Ihn gerum die rohe, gefühllos spottende Menge.“
    Ich glaube dies war Bestandteil eines Gebetes beim Kreuzweg.
    Sieht dieser Rabbi nicht wie das personifizierte Leiden aus.
    Und mit welcher Inbrunst er im Angesicht des Todes betet.
    Gott gewähre ihm das Ewige Leben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.