Juden „stürmen“ noch einen heiligen Ort

Elder of Ziyon, April 10, 2012

Aus dem Palestine News Network:

Unter dem Schutz der Israelischen Besatzungskräfte scharten sich am Montag 10.000 jüdische Zionisten an der Ibrahimi-Moschee in Hebron (al-Khalil), um das jüdische Passah zu feiern.

Die Siedler stürmten die Moschee, nachdem sie in vielen Bussen auftauchten, die aus nahe gelegenen Siedlungen und dem besetzten Jerusalem kamen.

Nach Angabe von Quellen brach wegen Kerzen, die bei der Durchführung von talmudischen Ritualen genutzt wurden, ein kleines Feuer aus, das der Moschee keinen Schaden zufügte.

Die Ibrahimi-Moschee, die als eine der heiligsten und wichtigsten Stätten des Islam betrachtet wird, wurde von den Besatzungskräften zwei Tage lang geschlossen, damit die jüdischen Siedler Passah feiern konnten. Zusätzlich sperrten sie die Straßen, die zur Moschee führen und Bereiche des Tariq ibn-Ziyad und Sahla … Die Israelis beanspruchen mindestens 60% der Moschee.

Sehen Sie sich all diese Juden an, die die heilige muslimische Stätte stürmen und die armen Muslime zwingen zu leiden! [Schade, dass die Fotos nicht mitgeliefert wurden – heplev]

Was der Artikel zu erwähnen versäumt: Die meiste Zeit des Jahres ist die Ma’arat HaMachpela geteilt: 81% des Gebäudes wird von der Islamischen Waqf genutzt und nur 19% von den Juden. Zehn Tage im Jahr wird Juden voller Zugang gewährt, darunter zu Passah; zehn Tage im Jahr wird den Muslimen voller Zugang gegeben. Das war alles Teil der von Israel und der PLO unterzeichneten Vereinbarungen.

Vor 1929 und von 1948 bis 1967 waren Juden in dem Gebäude überhaupt nicht zugelassen. Und selbst nach 1967 gab es dort Angriffe auf jüdischen Betende, einschließlich eines Granatenangriffs 1968 und einem Massaker an Juden 1980. Juden ist es nicht erlaubt grundlegende Reparaturen an der Stätte vorzunehmen; vor kurzem fiel ein Zelt, das Teile der „jüdischen“ Sektion vor Schnee und Hitze schützte, auseinander.

Aber dazu werden Sie weder in den Mainstream-Medien noch (natürlich) der palästinensisch-arabischen Presse irgendetwas finden.

Ein Gedanke zu “Juden „stürmen“ noch einen heiligen Ort

  1. Aber Eines muss man den PA Arabern lassen.
    Fleißig sind sie.
    Es vergeht fast kein Tag an dem nicht eine Prpagandaente fliegen gelassen wird.

    Übrigens, heplev, ich verstehe die Welt schon, wenn ich sie auch manchmal nicht verstehe. 😀

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.