Den Tempelberg besuchende Juden lassen Muslime wieder ausflippen

Elder of Ziyon, 20. Mai 2012

Am Jerusalem-Tag besuchte eine Gruppe Juden die heiligste Stätte des Judentums, den Tempelberg. Hier sind Fotos von ihnen, die Qudsmedia brachte:

Media_http3bpblogspot_llpbt

Media_http3bpblogspot_sngjk

Wie üblich flippen die muslimisch-arabischen Medien wegen den „Usurpatoren“ aus, die diese unbestreitbar jüdische heilige Stätte „besudeln“ und „entweihen“.

Die angemessene Antwort wäre natürlich sicherzustellen, dass solch friedliche Besuche mehrmals am Tag stattfinden.

Ein Gedanke zu “Den Tempelberg besuchende Juden lassen Muslime wieder ausflippen

  1. dumm und unwissend wie ich nun einmal bin, frage ich mich, was die Muslime in Jerusalem überhaupt zu suchen haben. Die Juden und Christen, OK. Die Muslime? nun, die haben doch schon Mekka und Medina. Das reicht vollends.

    Lasst uns den Tempel wieder aufbauen. Die Christen sollen auch einen Tempel auf dem Tempelberg bauen, falls unserer ihnen nicht reichen sollte, was ich sehr bezweifle. Die Muslime können sich dann voll und ganz auf ihre Götzentempel in Mekka und Medina konzentrieren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.