Nur in Israel: Geschwindigkeitskontrolle

Pick’s Pick of the Day, 2. Juni 2011

Geschwindigkeitskontrolle a la Israel (das letzte Foto ist das Wichtigste):

Wenn die Autofahrer kommen, stoppen sie beinahe, um durch die Löcher keine Schäden am Auto zu bekommen.

Diese Methode ist eine Strategie, die in Israel zur Regelung der Geschwindigkeit genutzt wird. Sie ist wirtschaftlicher als Kameras, Radar, Polizisten usw.

Sie werden täglich woanders hingelegt!

10 Gedanken zu “Nur in Israel: Geschwindigkeitskontrolle

  1. Wirklich genial.

    Ich wette, die „Israelkritiker“ haben sich die ersten beiden Bilder angeschaut und sich über diese „rückständigen Juden“ amüsiert. Nur um sich dann beim dritten Bild mächtig zu ärgern.

    Geschieht diesen „Kritikern“ recht.

  2. Die Israelis sind wirklich genial.
    Nicht nur die Nobelpreise und Patentanmeldungen beweisen das!

  3. sehr gute Idee, viel besser als die Betonhalbkugeln in bundesdeutschen Tempo-30 Zonen!

  4. Allerdings, die Strassen in Israel haben auch keine „Pioneer Suspension“ beschriftungen 😉
    Dafuer muss man in IL leben, um das zu kennen 🙂

    • Und mit ein wenig Nachdenken hätte man das sehen und merken können. 🙂
      Aber weil das so viel Spaß macht, habe ich es drin gelassen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.