20 Gedanken zu “Eine Sprache ohne P

  1. Deshalb reden sie auch von „Falestin“! Derjenige, der diese Frage gestellt hat, sollte vielleicht einfach mal Video-Clips von PMW oder Memri anschauen und Mashal, Haniya, Abbas und Co zuhören. Dann wäre er nicht auf diese dumme Frage gekommen.

  2. Kleines Wörterbuch für NZZ-Leser:

    Westjordanland = Judäa + Samaria
    Palästina = Heimatland des Jüdischen Volkes
    Nächstes Jahr in Palästina = Nächstes Jahr in Jerusalem
    Israels Russen = Jüden aus der ehemaligen Sowjetunion
    Palästinenser = Arabischen Palästinenser
    Israels Sicherheit = nicht diskutieren + kein interesse
    Faschistoiden Rechts Nationalism = Jüdisch und demokratisch
    Avigdor Lieberman = Ewige Liebe

  3. Ernsthaft, Entschuldigung für meine Wortwahl, aber diese Frage ist an Dummheit kaum zu überbieten und zeugt von extremer Arroganz und Unwissenheit. Jeder, der sich *ernsthaft* mit der Thematik Palästina beschäftigt, weiß, dass Palästina im Arabischen Falastin, geschrieben فلسطين‎ ausgesprochen wird. Selbst ein schneller Blick in Wikipedia würde genügen. Zumal der Ursprung des Namens „Palästina“ weder arabisch, noch hebräisch ist. Frühste Aufzeichnungen des Wortes befinden sich in Egyptischen Dokumenten, Peleset, ca. 1150 v.C. Die Assyrer, ca. 800 v.C. Palashtu oder Pilistu. Ca. 5 v.C. nannten die Griechen es Palaistinê. Im Byzantinischen Reich, das lange Zeit über das heutige Palästinänsiche Gebiet herrschte, nannte es Palaestina. Nachdem die Arabischen Moslems das Gebiet übernahmen, behielten sie viele der Byzantinischen Namen, inklusive Palaestina. Der englische Begriff Palestine wurde dann offiziel nach dem Fall des Ottomanischen Reiches im British Mandate for Palestine, also in der britischen Kolonialherrschaft verwendet.

    Zumal es an sich schon einfach nur dämmlich ist. Denn Palestine ist die englische Übersetzung, es ist sehr üblich, das sich Ländernamen in anderen Sprachen verändern, z.B. sagt man im englischen Germany, obwohl wir Deutschland sagen. Und keiner würde sich wohl wundern, warum wir deutsch sprechen, obwohl Germany kein deutsches Wort ist, oder 😉 .

    • Wenn Araber behaupten „schon immer“ dort gewesen zu sein, vor den Juden, dann ist das gelogen. Wenn sie dann noch behaupten, „Palästina“ sei Arabisch, dann nützen auch die schlauesten Versuche nichts, das als zwar nicht Arabisch, aber doch irgendwie indigen hinzustellen, denn die Erklärungen gehen an dem vorbei, was die Terroristen für sich erfinden.

      • Weder Araber, noch Juden waren schon immer da. Nenne mir bitte eine Quelle, in der ein Araber sagt, das Arabische Volk wäre schon immer dort.

        Die frühsten Bewohner Palästinas, welche durch Ausgrabungen und Aufzeichnungen bewiesen werden kann, waren die Kanaaiten. Die Israeliten waren höchtwarscheinlich Zuwanderer, welche sich in der Kanaaitischen Kultur assimiliert haben. So ist Hebräisch ein Kanaaitischer *Dialekt.

        Und selbst wenn Israeliten die ersten Bewohner Palästinas waren, so lebten sie doch für viele Jahrhunderte nicht mehr, zumindestens in großen Mengen, in Palästina, sondern die Araber, die ca. im 6. Jhd nach Norden gewandert sind und die dortigen Gebiete erobert haben. Also für die nächsten ca. 15 Jhd waren Araber (Muslime und auch viele Christen) die Bewohner Palästinas, bis sich die Zionisten entschieden haben, sie müssen wieder in ihr ursprüngliches Gebiet zurückkehren, obwohl im übrigen in der Torah geschrieben steht, dass sie es garnicht dürfen, weshalb viele Orthodoxe Juden Anti-Zionisten sind. Jup, in der Torah steht geschrieben, dass die Juden erst wieder ins heilige Land zurück kehren dürfen, wenn der Messiah erscheint, was er ja noch nicht getan hat.

        Ein Beispiel:

        Du wohnst in einer Wohnung. Du (Araber) weißt, dass vorher andere hier gewohnt haben, die aber aus irgend ein Grund ausgezogen sind (Juden), aber dein Vermieter (zuerst die Arabischen Sultane, dann die Türken) sagen, dass es kein Problem wäre. Doch irgendwann wechselt dein Vermieter (Briten, dann US-Amerikaner), welcher Plötzlich sagt: Tut mir leid, sie müssen sofort die Wohnung verlassen, da die alten Bewohner (Juden) wieder zurück wollen. Wenn sie nicht freiwillig gehen, werden wir Gewalt anwenden (Siehe 1948 Israelische Unabhängikeitskrieg).

        Fändest du das fair? Als aussenstehender wäre es dir vllt. egal, aber wenn sowas dir passieren würde?

      • Das ist ja mit Abstand die Nichtsaussagenste Aussage gewesen die ich je gehört habe.
        Entweder ist das reiner Populismus anhand von Fakten die nicht existieren oder die Thematik wurde ihrerseits nicht verstanden.
        Was Herr Benke dort oben sagt und mehr oder weniger zu Papier gebracht hat, bringt alles auf den Punkt und ist alles in allen Stimmig, was man von ihrer Aussage Herr heplev nicht sagen kann.

        Sachlich bleiben und klare und schlüßige Argumente sind gefragt und kein dilettantes geschwaffel, der Punkt geht eindeutig an Herrn Benke.

        • Das ist billig.

          „Und selbst wenn Israeliten die ersten Bewohner Palästinas waren, so lebten sie doch für viele Jahrhunderte nicht mehr, zumindestens in großen Mengen, in Palästina, sondern die Araber, die ca. im 6. Jhd nach Norden gewandert sind und die dortigen Gebiete erobert haben.“

          Und dann:

          „Du wohnst in einer Wohnung. Du (Araber) weißt, dass vorher andere hier gewohnt haben, die aber aus irgend ein Grund ausgezogen sind …“

          Und dann der tony:

          „Sachlich bleiben und klare und schlüßige Argumente sind gefragt und kein dilettantes geschwaffel, …“

          Also aus meiner Sicht ging das Ding komplett in die Hose.

          jescho ras, wenn Ihr noch könnt… 😆

  4. 1.) Alles, was dazu zu sagen ist, ist auf diesen Seiten sowie auf http://www.nicht-mit-uns.com/nahost-infos
    2.) Das Wohnungs-Beispiel ist Unsinn, da kein Araber sein Haus verlassen musste. Die Juden haben Grundbesitz erworben; unbewohntes Land.
    3.) Wann waren die Amerikaner „Vermieter“? Das zeigt: Entweder sind Sie, Herr Bender, völlig unwissend. Oder sie sind ein Ignorant von Fakten (was die Behauptung des „Wohnung verlassen“ belegen dürfte).
    4.) Ich denke nicht, dass eine extreme, kleine Minderheit die einzig wahren Juden sind, die sagen und bestimmen dürfen, wo Juden einen Staat haben dürfen. Übrigens behaupten diese nicht, dass keine Juden in Israel leben dürfen, denn dann müssten sie selbst ja auch weg. Und da Sie für 15 Jahrhunderte nur Araber („Muslime und Christen“) in Israel verorten wollen, lassen Sie die Juden aus, die dieselbe Zeit über dort lebten.
    Alles in allem: Ihre „Argumente“ sind keine.

  5. Oh, noch etwas für den Oberignoranten Benke: Der Unabhängigkeitskrieg wurde Israel von den Arabern aufgezwungen. Im Gegensatz zu den Arabern haben die Juden ihren Krieg nicht geführt, um eine ganze Bevölkerung zu vernichten oder ins Meer zu treiben.
    Ein weiterer Punkt, der zeigt, wie einseitig und Fakten leugnend Sie scheinargumentieren.

  6. Der herzallerliebste Herr Benke geruht die üblichen „Argumente“ (= Lügen) der Terroristen und ihrer Helfershelfer herunterzubeten und als Fakten auszugeben. Herr Benke, lesen Sie diesen Blog, suchen Sie nach den Informationen, auch auf der anderen Ihnen angeführten Seite. Da haben Sie die Antworten, die ich bereit bin jedem hergelaufenen Besser-Unwisser immer wieder neu runterzubeten.

  7. Was ist denn hier los?? Besuch von „LINKEN EXPERTEN“?? 😆
    Heplev…. Lukas sucht nicht nach Informationen, Lukas sucht Streit! 😉

    • Weiß nicht, ob der links ist oder sonstwo. Ist aber auch uninteressant. Er landet jetzt im Spam. Darüber beschwert er sich, weil er sich so viel Mühe gibt mit seinem Runterbeten der durch Fakten widerlegten Propagandalügen. Das sei gemein, er würde das nicht tun. Muss er halt mit leben, dass ich gemein bin und das ganze alte Gelaber, das es überall zu lesen gibt, bei mir nicht auch noch brauche.

      • Genau Heplev… Fakten, Fakten, Fakten! Da kommt der Lukas NICHT
        gegen an! Außerdem hattest Du ja lange genug Geduld mit ihm!
        Bei mir wäre er schon früher im Spam gelandet! 🙂

          • Wer weiß, wo er sich informiert, wenn überhaupt?
            Das Du aber auch immer so gemein bist und den Leuten den Wind aus
            den Segeln nimmst! 🙂

  8. Ach, ich vermute eher, der hat jetzt erst so richtig Wind, weil er sich daran aufgeilt, wie böse und gemein ich bin. Mehr wollte er wohl nicht. Bestätigung. Für sein Gutmenschentum, denn er gibt sich ja Mühe, ganz im Gegensatz zu mir, der doch nur Propaganda absondert. Weil Fakten ja Propaganda sind, während gelogene Daten von „Palästinensern“ die Wirklichkeit repräsentieren.
    Ach ja, der Hinweis auf die Demokratie und freie Meinungsäußerung darf auch nicht fehlen, die ich verweigere. Warum sich diese Superleute immer bei mir frei meinungsäußern wollen, wenn es genügend für sie passende Foren gibt, bleibt mir ein Rätsel. Aber ihm die einschlägigen Texte auf meinem Blog zu empfehlen, (https://heplev.wordpress.com/2011/10/02/von-zensur-und-blogger-freiheiten/, https://heplev.wordpress.com/2011/07/16/die-meinungsdiktatur-trolle-sind-mal-wieder-am-werk/) wird wohl müßig sein, er will sich ja nicht informieren, sondern mir seine Nichtfakten unterjublen.

    • Heplev….ich lese ja noch nicht sooo lange hier bei Dir, bin durch Zufall
      auf Deinen Blog gestoßen….. und finde ihn, sehr, sehr gut!! Endlich mal
      jemand, der Tacheles redet, habe ich mir gesagt!
      Es ist eine regelrechte Wohltat, hier zu lesen, bei einem Menschen, der
      außerordentlich kompetent und objektiv ist, was eine Seltenheit ist!
      Du machst eine sehr gute und wichtige Arbeit, lass Dich nicht von diesen
      verblendeten Gutmenschen beirren!

      Du hast einen sehr guten Charakter und bist eine starke Persönlichkeit, um Dich brauche ich mich NICHT zu sorgen! 😉
      Eher mache ich mir Sorgen, um diese „Weltverbesserer“!

      Hmm..Heplev… Du fragst, warum sich diese Superleute immer bei Dir
      frei meinungsäußern wollen? Ganz einfach, Heplev….DU bist eine große
      Herausforderung für SIE, ein Mann, der sich nicht beirren läßt und der
      alles mit Fakten belegen kann…. DEN gilt es zu KNACKEN! 😉

      Es ist eine Art Sport, für diese Typen!

      So…das mußte ich mal sagen! 🙂

      • Liebes Heimchen, danke für die Blumen!
        Aber bin ich wirklich objektiv? Was heißt das in diesem Fall?
        Jedenfalls heißt es nicht „neutral“. Ich stehe auf der Seite Israels, das macht mich zur Partei. Allerdings ist das in diesem Fall dringend nötig, denn die, die sich „neutral“ verhalten, sind die Äquidistanten, die damit den Terroristen Tür und Tor öffnen, die mit ihrer „Neutralität“ schon wieder Partei sind – und zwar Partei gegen Israel, Partei gegen die Fakten, die Wahrheit und den Anstand. Sie werden mit ihrer Äquidistanz Partei FÜR Terror, Völkermord, Judenmord, Kriegsverbrechen, Antisemitismus. Und dünken sich überlegen, im Besitz der Wahrheit, moralisch unanfechtbar. Furchtbar.

        • Mein lieber Heplev!

          Ich stehe auch auf der Seite Israels, so wie Du und das ist auch gut so!
          SIE brauchen jede Unterstützung und dafür sind SIE auch sehr dankbar!
          Ich gestehe, auch ich bin NICHT neutral, ich stehe fest zu Israel!
          Wir beide lassen uns eben NICHT täuschen, von diesen Terroristen, die
          sich für besonders schlau halten! Schlau sind sie NICHT aber GERISSEN!

          Und wer das NICHT durchschaut, der ist entweder dumm, oder ein Ignorant!
          Außerdem….die Fakten sprechen für sich! 😉

          Lass Dir bloß kein schlechtes Gewissen einreden, Du bist goldrichtig!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.