Foto des Tages: Anstand kann man einfach nicht vortäuschen

Gateway Pundit, 29. April 2013

Präsident a.D. George W. Bush lud eine Freundin, diese verletzte Kriegerin, ein, damit sie bei der Einweihung seiner Bibliothek letzte Woche den „Pledge of Allegiance“ sprach.

George W. Bush und First Lieutenant Melissa Stockwell, US Army a.D. und der zusehende Barack Obama

Sie ist genau die Heldin, die mit W. nach dem Warrior 100K Ride 2012 tanzte.

Anstand kann einfach nicht vorgetäuscht werden. Es gibt ein Video von Bush als Präsident mit den Truppen, das diese Liebe ebenfalls zeigt.

Der Gesichtsausdruck von Barack Obama sagt alles. Er wird nie diese Verbindung zu unseren Soldaten haben. Das steckt einfach nicht in ihm.

6 Gedanken zu “Foto des Tages: Anstand kann man einfach nicht vortäuschen

  1. Ich oute mich hiermit als George Bush Fan (vom Vater wie Sohn). Er war zwar auch kein Genie und hatte auch seltsame Ideen, wie die nicht praktikable Demokratisierung der islamischen Länder – aber er hatte wenigstens Herz! Es gibt viele solcher Photos von George Bush, die nahelegen, daß er wohl ein umgänglicher und freundlicher Mensch zu sein scheint.
    Daß Barak Obama hier so „unglücklich“ aussieht, ist bestimmt nur Zufall und dem Schnappschuß geschuldet, aber da ist schon was dran, so narzistisch wie dieser Herr veranlagt ist.
    Obama ist den Amerikanern schon so viele unzählige Male in den Rücken gefallen (siehe der libysche Botschafter). Die junge Frau dagegen hat für ihr Land ein Bein geopfert und trägt trotzdem die Farben der USA! Selbst an ihrer Prothese.
    Danke, Heplev, auch für den Link im Text. Den Artikel kannte ich gar nicht!
    Alles Gute und einen schönen 1. Mai noch!

  2. DAS Bild spricht wirklich Bände! Er steht da, wie ein begossener Pudel! :mrgreen:

  3. Da schäumt die deutsche Gutmenschenseele! DAS passt doch so üüüberhaupt nicht in das Bild des schäumenden Kriegstreibers Bush jr. Ich möchte keine Wette abschließen, wieviele aus meinem Bekanntenkreis mich teeren und federn würden, wenn ich ihnen dieses Bild (+Artikel) vor die Nase halten würde.
    Um des lieben Friedens willen, lass ich es wohl besser.

  4. Bilder und Videos können lügen. Keiner weiss das besser als Israel. Mit verlogenen Bildern und Videos wird Israel immer wieder falsch beschuldigt.

    Auch dieses Bild, das nur dazu dient, Präsident Obama zu verleumden.

    • Ich wüsste nicht, was daran gelogen sein sollte.
      Natürlich wird das Bild genutzt, um Obama eins reinzuwürgen. Er wird mit solch einem Bild entlarvt. Dazu braucht es keine Fälschung, der Typ braucht nur er selbst zu sein. Echte Empathie geht ihm völlig ab. Und das demonstriert auch auf diesem Bild, an dem nichts Unechtes ist. Es ist weder gestellt noch bearbeitet. Herr Scheiner kann also seinen Obama-Fanmodus des nur allzu gerne beleidigt seins wieder wegstecken.

  5. Man könnte ja auch versuchen, die Politik außen vor zu lassen! 🙂 Was bleibt: Das Bild ist einfach „witzig“! Gut „geschnappschusst“!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.