Mittagessen – immer wieder lehrreich

Vor der Hausaufgabenbetreuung wieder mit Viertklässerinnen in der Mensa. Vor einigen Tagen gab es Mini-Omelettes. L. hatte irgendwie Probleme mit dem Wort „Omelette“ klarzukommen. Wir haben ihr beigebracht, dass sie sie auch „Omaletten“ nennen kann.

Heute fragte ich sie: „Was gab’s denn gestern?“
Antwort L.: „Jedenfalls keine Omaletten.“
A.: „Nee, Tortellini.“
L.: „Ach, noch so’n Wort.“

Ich: „Weißt du, vielleicht kannst du dir das merken wie die Omaletten.“
L.: „Echt? Wie denn?“
Ich: „Denk dir einfach, das waren Trottellini.“

Die nächste Zeit werde ich mir wohl weitere Dinger ausdenken müssen, damit L. kulinarisch auf dem Laufenden bleiben kann…

17 Gedanken zu “Mittagessen – immer wieder lehrreich

    • Haben sie leider nicht. Aber der ist gut – nur müssten man den Mädels erst noch erklären, was Koteletten sind. Aber vielleicht ginge das mti einem Foto meines Vaters aus den frühen 70-er Jahren. 😉

      • Tja, Du hast ja einen Vollbart…. kannst Dich ja mal rasieren und die
        Koteletten stehen lassen! 🙂

          • Wie siehst Du denn „ohne“ aus?? Das weiß ich doch nicht!

            So schlimm kann es ja wohl nicht sein, oder? 😆

  1. Ach, der hatte herrliche Koteletten und eine tolle Stimme! 😉

    elvis presley – in the ghetto

  2. Erinnert mich fatal an den Klops den ich als 5jähriger Zwerg am Tel-Aviver Flughafen gebracht habe (und mir innerfamiliär bis heute genüsslich immer wieder unter die Nase gerieben wird): Hey Mum, look – all these terrorists…. Ich meinte natürlich tourists. Shit happens.

  3. Ach Heplev…..Du bist herrlich! 🙂

    Na, Gott sei Dank…trägst Du erst einen Bart, seit Du 19 bist! Ich hatte schon
    befürchtet, dass Du mit Bart zur Welt gekommen bist! 😀
    Kleiner Scherz….. nein, der Bart steht Dir wirklich sehr gut! Lass ihn bloß dran!

    I’m a man….Muddy Waters…. 😉

    • Und vorher hatte ich mit 17 auch schon mal einen Vollbart. Musste ich wegen Diskrepanzen zu meinem Ausweis bei einer Auslandsreise abrasieren.
      Wenn ich heute irgendwelchen Leuten ein Bild von mir ohne Bart zeige, fallen die immer vor Lachen fast um. 🙂

      • „Und vorher hatte ich mit 17 auch schon mal einen Vollbart. Musste ich wegen Diskrepanzen zu meinem Ausweis bei einer Auslandsreise abrasieren.“

        Wahrscheinlich sahst Du mit Bart älter aus, als Du warst! 😉

        Du scheinst mir überhaupt ein bisschen frühreif gewesen zu sein! 🙂

        • Nee, ohne Bart wurde ich immer für älter gehalten, mit 15 in Oxford schon für einen Studenten. Ätsch!

          • Mein lieber Heplev…. Du nimmst mich jetzt aber auf den Arm, oder?
            Natürlich macht ein Bart älter…. aber auch männlicher! 🙂

  4. Würde ich nie wagen, Heimchen!
    Meine neuen Kollegen – statt mal was zu rechnen – schätzten mich, als ich bei ihnen anfing, glatte 10 Jahre jünger.
    Und im Hostel in Tel Aviv wollte einer auch nicht glauben, dass ich fast so viel älter bin als er schätzte.
    Kann natürlich auch an den ganz kurzen Haaren oben auf dem Kopf liegen. Seit ein paar Jahren bekomme ich beim Frisör immer die schnellste Behandlung: mit der Maschine drüber. 🙂

    • Aha…… die kurzen Haare….natürlich, DAS muß es sein!

      Ich glaube, ich lasse mir auch einen Bart wachsen und einen Kurzhaar-
      schnitt verpassen! 😆

      Aber Du wirst lachen, mich schätzt man auch immer viel jünger ein, als ich
      bin.Früher hat mich das immer genervt, weil ich immer meinen Ausweis
      vorzeigen mußte…..nach 22:00 Uhr in der Disco. Heute finde ich es
      natürlich klasse, jünger eingeschätzt zu werden! 🙂
      Übrigens….Musik hält auch jung….und macht gute Laune!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.