Eine Unterscheidung ohne Unterschied

Mark Steyn, National Review online (The Corner), 24. Juni 2013

Die Europäer unterscheiden gerne zwischen antijüdisch und antizionistisch. Naturei Karta ist ein antizionistischer Zweig des Judentums, der so sehr gegen den Staat Israel eingestellt ist, dass sie sich mit Präsident Ahmadinedschad traf, mutmaßlich um seine aufregenden Pläne zu hören, wie Israel von der Landkarte gewischt wird. Unglücklicherweise bekam wohl einer in den Niederlanden, der den Rabbi der Naturei Karta angriff, das Memo nicht:

Ein Freund des Rabbiners sagte gegenüber Kanal 2: „Als er die Straße entlang ging, hielt ein Auto neben ihm und ein Mann, der ein muslimischer Einwanderer zu sein schien, stieg aus. Der Einwanderer begann antijüdische Beleidigungen zu brüllen. Rabbi Antebi ist ein Antizionist, er tritt nicht für Krieg im Nahen Osten ein, sondern wurde als Zionist ausfindig gemacht. Der Muslim begann ihn anzuschreien und zu bedrohen und der Rabbiner bemerkte, dass der Einwanderer ihn angreifen würde.“

An diesem Punkt, sagte der Frend, bat Rabbi Antebi Passanten um Hilfe, doch er wurde ignoriert.

„Er versuchte zu entkommen und der Muslim begann ihm nachzulaufen, fing ihn und begann ihn in den Magen und die Lungen zu treten“, sagte der Freund.

„A-aber ich bin kein solcher Jude“, bringt dir auf den Straßen Europas nicht so viel wie im Präsidentenpalast im Iran.