Muslime warnen, Juden wollen – äh – zweiten Tempel bauen

Elder of Ziyon, 26. Juni 2013

Aus der Saudi Gazette:

Israelische Behörden begannen am Montag neue Ausgrabungen nahe des Al-Aqsa-Moschee-Komplexes im besetzten Jerusalem, sagte eine palästinensische Stiftung.

Die Al-Aqsa-Stiftung für Ausstattung und Erbe sagte, die israelischen Behörden begannen die Ausgrabungen im südlichen Teil des Al-Magharebah-Tors, dem östlichen Teil des Omajjaden-Palastes und am Eingang in das Viertel Wadi Hilweh. Die drei Stellen liegen in Jerusalems Altstadt.

Die Stiftung sagte, ihre Inspektionsteams dokumentierten die neuen Ausgrabungen an den drei Stellen. Sie fügte an, dass diese Ausgrabungen nachts stattfinden und mit Zelten und Plastikplanen abgedeckt sind.

Sie warnte, dass die Nutzung großer Maschinen bei den Ausgrabungsarbeiten in dem Bereich die Fundamente der Al-Aqsa-Moschee in ernste Gefahr bringen. Sie fügt hinzu, dass die Israelis an den Stellen mehrere Einrichtungen bauen werden, darunter eine Synagoge für Frauen, Toilettenanlagen, eine Polizeiwache, Tourismus-Zentren, ein Netzwerk an Brücken und eisernen Treppen.

Die Stiftung betonte, das Ziel der Ausgrabungen sei „Jerusalem zu judaisieren und die Al-Aqsa-Moschee kollabieren zu lassen, um den auf deren Ruinen so genannten zweiten Tempel zu bauen“.

Ich hasse es ja, euch Typen von der Al-Aqsa-Stiftung das sagen zu müssen, aber wenn ihr die Juden daran hindern wollte den Zweiten Tempel zu bauen, dann seit ihr ganz klein wenig zu spät dran.

Wenn diese Story bekannt erscheint, dann weil sie in den arabischen Medien ein Evergreen ist. Israels unmittelbar bevorstehende Pläne zur Zerstörung der Al-Aqsa-Moschee sind eine wöchentliche Heftklammer der arabischen Medien, obwohl die Berichterstattung heutzutage oberflächlich zu sein scheint. Soll heißen: Es ist schwer die Wut aufrecht zu erhalten, wenn all die bisherigen Vorhersagen falsch gewesen sind.

Erst im Frühjahr wurden wir gewarnt, dass Israel plane die Moschee vor Obamas Besuch in der Region zu zerstören.

Am besten gefiel mir die Prophezeihung, Israel würde den Dritten Tempel am 16. Mär 2010 bauen, die sich auf einen völlig bescheuerten Bericht der Ha’aretz stützte. Das war Monate lang in den arabischen Schlagzeilen!

Fakt ist, dass diese ausgekochten Juden die Al-Aksa-Stiftung ein um das andere Mal austricksen, so dass ihr, wenn sie bereit sind den Tempel wirklich zu bauen, niemand glauben wird. Das heißt Operation Blinder Alarm. Funktioniert wie ein Zaubermittel.

Ein Gedanke zu “Muslime warnen, Juden wollen – äh – zweiten Tempel bauen

  1. Wette, irgendjemand in der arabischen Welt ist damals auf den „Ende 2012 geht die Welt unter“-Zug aufgesprungen und behauptet, dass „die Juden“ am 21.12.2012 die Moschee sprengen und den 3ten Tempel errichten wollten. Obwohl das heute, rein halachisch gesehen, nicht geht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.