„Palästinensischer“ UNO-Repräsentant: Befehl an die Araber „Palästina“ zu verlassen kam 1948 aus Amman

Israel Matzav, 1. August 2013

So viel zu der Behauptung, dass Israel die „palästinensischen Flüchtlinge“ zwang das Land zu verlassen. Die Araber selbst geben zu, dass das nicht stimmt.

Arabische Führer, die zugeben, dass es Araber waren, die das palästinensische Flüchtlingsproblem schufen

„Die Abzüge wurden gemäß eines Befehls ausgeführt, der von Amman ausging. Der Abzug aus Nazareth wurde von Amman befohlen; die Abzugsbefehle für Lydda und Ramle sind Ihnen bekannt. Während keiner dieser Abzüge gab es Kämpfe. Die regulären Armeen setzten die Einwohner des Landes nicht in die Lage sich zu verteidigen, sondern ermöglichten lediglich ihre Flucht aus Palästina. Alle Befehle gingen von einem Ort aus…“
Jamal Husseini, palästinensischer Repräsentant bei den Vereinten Nationen.
A clash of destinies: The Arab-Jewish War and the founding of the State of Israel. New York, Praeger, S. 232-233

Die palästinensischen Versuche die Geschichte umzuschreiben und werden niemals Zitate wie dieses auslöschen.