Die Araber wollen die Währung “palästinensisches Pfund” wieder einführen – sie haben keine Ahnung von Geschichte

Elder of Ziyon, 26. November 2013

Aus Ma’an, von Alex Shams:

In Märkten im gesamten historischen Palästina können Touristen alte Münzen und Geldscheine kaufen, die von dem Schriftzug „Palestine Pound“ (Palästinensisches Pfund) geschmückt sind.

Die Banknoten überraschen viele Besucher; sie sind ein schroffe Erinnerung an eine Welt, die vor der Teilung des palästinensischen Heimatlandes 1948 existierte.

In der Tat straft das palästinensische Pfund das oft wiederholte zionistische Mantra Lügen, Palästina sei ein „Land ohne Volk für ein Volk ohne Land“* gewesen, da es die Existenz einer gemeinsamen Währung fast 30 Jahre lang während der Zeit des britischen Mandats in Palästina Jahre für Muslime, Christen und Juden gleichermaßen demonstriert.

Das palästinensische Pfund ist für viele Israelis eine unangenehme Erinnerung daran, dass es in Palästina vor ihrer Zerstückelung und Exilierung durch den entstehenden israelischen Staat eine kosmopolitische und tolerante Gesellschaft blühte.

Doch die Gründung des Staates Israel auf dem größten Teil des Mandats Palästina und die Zwangsvertreibung von Hunderttausenden Palästinensern neben der Besetzung der Westbank und des Gazastreifens durch Jordanien und Ägypten im Gegenzug, setzte der Nutzung der Währung ein Ende.

Nachdem Israel 1967 die Westbank und den Gazastreifen besetzte, kam das ganze historische Palästina unter die Herrschaft der israelischen Lira (und später des Schekel), während der jordanische Dinar und schließlich der US-Dollar daneben kursierten.

Ein palästinensischer Forscher ist jedoch entschlossen das palästinensische Pfund zurückzubringen, diesmal als Währung des neu entstehenden Staates Palästina.

Hier ist das Bild des palästinensischen Pfundes, das im Artikel von Ma’an genutzt wurde:

Würde das wiederbelebte palästinensische Pfund Hebräisch einbeziehen?

Lassen Sie uns nun einen Blick auf den Namen der Bank werfen. Hmm: „The Anglo-Palestine Bank Limited“. Wie sieht die Geschichte dieser Bank aus?

Sie wurde 1902 gegründet – als Tochtergesellschaft des Jewish Colonial Trust, der 1899 vom Zweiten Zionistischen Kongress gegründet wurde. Wikipedia vermerkt: „Die Bank eröffnete ihre erste Filiale 1903 in Jaffa unter dem Management von Zalman David Levontin. Zu den frühen Transaktionen gehörten Landkauf, Importe und der Erwerb von Konzessionen. Es wurden Filialen in Jerusalem, Beirut, Hebron, Safed, Haifa, Tiberias und Gaza eröffnet. Die Anglo-Palestine Bank bot Bauern langfristige Kredite und lieh der Gesellschaft Ahuzat Bayit Geld, die das erste Viertel von Tel Aviv baute. … Während des Zweiten Weltkriegs half die Anglo-Palestine Bank die Gründung von Industriebetrieben zu finanzieren, die Nachschub für die britische Armee herstellten. Nach der Gründung des Staates Israel gewann die Bank die Konzession zur Ausgabe neuer Banknoten. 1950 wurde sie in Bank Leumi Le-Israel (Nationalbank Israels) umbenannt.

Die von den Briten – nie von den Arabern – ausgegeben palästinensischen Pfundnoten wiesen auch Hebräische Schrift auf. Diese trug auf der Vorderseite das Bild des Kever Rachel (Rahelgrab) – ein unbestreitbar jüdisches Heiligtum**:

Die Initialen nach dem hebräischen „Palästina“ stehen für „Eretz Israel“.

Die Einführung einer speziell palästinensischen Währung wurde nicht von Arabern, sondern von Juden angestoßen, nämlich schon 1917. Die Araber beschwerten sich, als die ersten Noten des palästinensischen Pfundes 1927 ausgegeben wurden; sie wollten weiter das ägyptische Pfund benutzen, an das sie gewöhnt waren.

In der Tat ist die Geschichte des palästinensischen Pfundes nichts als eine jüngere Geschichte der Juden Palästinas und es ist die Währung, die zur israelischen wurde, während die palästinensischen Araber sie ablehnten.

Alex Shams ist ein Propagandist. Die Wahrheit über das Pfund zeigt einen Teil der Geschichte des Zionismus, nicht die eines „palästinensischen Volks“.

UPDATE 1:
Shams ist auch Autor des betrügerischen Artikels „Ukrainian girl claims to have killed kids as an IDF soldier“ (Ukrainische junge Frau behauptet als IDF-Soldatin Kinder getötet zu haben). Ma’an muss stolz sein ihn angeheuert zu haben.

UPDATE 2:
Welche eine Überraschung: Ma’an hat still und heimlich das Foto des palästinensischen Pfundes geändert, weg von dem, das im neuen Staat Israel benutzt und von den palästinensischen Araber abgelehnt wurde.

Geschichte auszulöschen ist von palästinensischen Arabern nur zu erwarten. Buchstäblich.

Sie geben vor das „historische Palästina“ wiederbringen zu wollen, aber das Palästina, von dem sie reden, blühte nur wegen der Zionisten! Ja, Zionisten schufen ihre Sportligen, Orchester, Zeitungen, Tourismus-Initiativen und den Pavillon auf der Weltausstellung, die allesamt stolz nach Palästina benannt wurden.

* Zu dieser verlogenen Behauptung s.
Land ohne Volk für ein Volk ohne Land
„Ein Land ohne Volk für ein Volk ohne Land“
** auch wenn die palästinensischen Araber und einige andere Gruppen sich das inzwischen gerne anders hinlügen.