Jetzt wird Israel für Schlaglöcher und Risse in Straßen verantwortlich gemacht

Elder of Ziyon, 6. Dezember 2013

Es hat in Israel im Verlauf der letzten Tage sintflutartigen Regen gegeben (interessanterweise unmittelbar nachdem Juden begannen ihren Gebet eine jährliche Bitte um Regen hinzuzufügen).

Die Straßen des Gazastreifens sind überflutet:

Natürlich fangen bei schlechtem Wetter an Schlaglöcher in den Straßen aufzutreten. In Israel stecken allerdings die Juden hinter allem.

In einer Straße in Silwan haben sich Risse und Schlaglöcher entwickelt

Nach Angaben zahlreicher Artikel hat der Grund wenig mit dem Wetter zu tun. Nein, das sind besondere Schlaglöcher, die wegen jüdischer archäologischer Grabungen in der Davidstadt und den Tunneln auftauchten, die sie dort graben (sie graben keine neuen Tunnel, sondern legen antike frei).

Seit die Grabungen begannen, wird uns jeden Winter erzählt, es habe Straßeneinbrüche und Risse gegeben.

Ein Gedanke zu “Jetzt wird Israel für Schlaglöcher und Risse in Straßen verantwortlich gemacht

  1. Die Palis. glauben jetzt erst Recht an Jüdische Zauberei*g*

    Die Strassen in Deutschland sehen allerdings auch nicht besser aus…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.