7 Dinge, die Sie über die Westmauer (den Kotel) nicht wussten

Virtual Jerusalem, 9. Dezember 2013

1. Der größte Stein im Kotel ist 14,5m lang und wiegt 570t. Zum Vergleich: Der größte Stein in der Großen Pyramide wiegt 11 Tonnen.

(Westmauer-Tunnel)

2. Die Westmauer ist für die jüdische Nation NICHT der heiligste Ort der Welt

Der Grundstein liegt unter dem Felsendom und dort war der heiligste Teil des Tempels; das ist für die jüdische Nation immer noch die heiligste Stelle der Welt.

3. Die Originalhöhe der Westmauer betrug rund 60 Meter. Heute sehen wir im Vorplatz nur 19 Meter, also nur ein Drittel der Originalhöhe!

4. Wenn Sie sich entscheiden zum Kotel zu marschieren, nackt ausgezogen, und sich im Männerbereich vor sich hin murmelnd hinlegen, werden Sie sofort in eine psychiatrische Anstalt geschickt. (Das geschah tatsächlich 2007 schon.)

5. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts wurden von verschiedenen Juden Versuche unternommen Recht an der Mauer und ihrer direkten Umgebung zu kaufen, doch keiner davon war erfolgreich.

(aufgenommen 1891, aus dem Buch „A Month in Palestine and Syria“ [Ein Monat in Palästina und Syrien])

6. Nach dem Unabhängigkeitskrieg von 1948 kam die Mauer unter jordanische Kontrolle und Juden wurde der Zugang zu ihr 19 Jahre lang verboten, bis Israel die Altstadt 1967 „eroberte“.

(Dieses berühmte Foto aus dem Juni 1967, das den ersten Blick der IDF-Soldaten auf die Mauer einfing, wurde von David Rubinger aufgenommen. Lesen Sie die unglaubliche Story hinter diesem Foto hier [in Englisch].)

7. Obwohl Juden Jerusalem regieren, kontrollieren Muslime den Tempelberg und der Staat Israel hat keine Autorität darüber, weder säkular noch heilig.

Sie können die Westmauer kostenlos LIVE über die Kotel-Cam sehen. Klicken Sie hier.