Bewiesen: Die Bibel ist zionistischer Lug und Trug

Ulrich W. Sahm, Jerusalem, 16. Februar 2014 (direkt vom Autor)

Israelische Wissenschaftler lieferten endlich den Beweis, dass die biblische Geschichte zionistischer Lug und Trug sei. In den Blogs der britischen Zeitung Guardian wird jubelt, dass Abraham und damit auch die Verheißung des Landes an das Volk Israel reine Erfindung seien. 21 Mal werden in den ersten Büchern der Bibel Kamele erwähnt, darunter in Genesis 24 bei Abraham. Das ist alles spätere Erfindung, weil die ältesten Knochen gezähmter Kamele aus der Zeit um 930 v. Chr. stammen, also 1.500 Jahre nach der Lebenszeit des Abraham.

Die israelischen Archäozoologen Lidar Sapir-Hen und Erez Ben-Yosef haben bei Eilat Kamelknochen gefunden, die eindeutig auf die Zeit um 1000 vor Chr. datiert werden konnten.

Der Guardian berichtet, dass jüdische wie christliche “Fundamentalisten” über diese Entdeckung “sehr erbost” seien. Denn mit den Kamelknochen sei nun “erwiesen”, dass die biblische Geschichte, vor allem um Abraham, “reine Erfindung” sei. Damals habe es in Nahost noch keine domestizierte Kamele gegeben. Wenn also Abrahams Kamele eine Erfindung sind, dann müsse auch die Landverheißung “erfunden” sein. Das bringe laut Guardian Zionisten in Verlegenheit, weil sie einem “falschen Mythos” aufgesessen seien.

Die Idee eines verheißenen Landes für das Volk Israel sei begründet auf biblischen Geschichten, die sich jetzt als “falsch” und “später erfunden” erwiesen hätten. Die britische Zeitung hat offenbar übersehen, dass die Bibel von einer Schöpfung der Welt innerhalb von nur 6 Tagen vor etwa 5700 Jahren berichtet.Damit hätte die britische Zeitung ihren Lesern mit Darwin und Astrologen viel überzeugender erklären können, dass die Bibel, die Menschheitsgeschichte, Juden- wie Christentum in Wirklichkeit eine Erfindung des Vatikans oder vielleicht des Martin Luther seien…

(C) Ulrich W. Sahm

Anmerkung heplev:
Wenn mit fehlenden Fundstücken etwas bewiesen werden kann, dann ist schon lange bewiesen, dass Darwin völlig falsch lag, denn (etwas platt ausgedrückt) das fehlende Glied zwischen Affe und Mensch ist nicht vorhanden (gefunden worden). Ergo kann der Mensch nicht vom Affen abstammen. Die Beweislage ist eindeutig.

Advertisements

2 Gedanken zu “Bewiesen: Die Bibel ist zionistischer Lug und Trug

  1. Es wird immer offensichtlicher, dass nicht nur die Delegitimierung des Staates Israel weiter voranschreitet, sondern auch die Absprechung und Auslöschung der jüdischen Geschichte und (durch) Ersetzung und Besetzung durch die arabische Geschichte.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.