Schaschlik

Wegen des zunehmenden Antisemitismus in Frankreich rechnet Israel für das Jahr 2014 mit 5.000 französischen Einwanderern. Im ersten Quartal gab es etwa viermal so viele französische Juden, die nach Israel einwanderten.

Präsident Peres auf Staatsbesuch in Norwegen – wird von Protesten wegen der Politik seines Landes in Judäa und Samaria empfangen. Die Norweger sind halt gut konditioniert worden.

Nachdem die Verhandlungen um die Zahlung von €111 Millionen unbezahlter Stromrechnungen einer „palästinensischen“ Stromfirma fehlschlugen, klagt die Israel Electric Corporation die Summe jetzt auf dem Gerichtsweg ein.

Es ist ja alles auf gutem Weg mit dem Atom-Iran, nicht wahr? Man hat die Mullahs bestochen und damit an der Leine. Wie gut das klappt: Ali Khamenei verkündet, es sei „dumm, idiotisch“ zu glauben, dass der Iran sein Atomraketenprogramm kürzt.

Der türkische Außenminister tut auch alles, was dem Frieden in Nahost hilft: „Jerusalem ist palästinensisches Land“; oder das hier: „Wir sind seit 1948 Zeugen der Besetzung palästinensischen Landes“.
Und auf einer Konferenz meinte er: „Manche“ versuchen Jerusalem in eine Stadt nur einer Religion zu machen – und meinte damit die Juden, während es die Muslime sind, die genau das versuchen. Ein klassischer Fall von Projektion?

Das ist schon keine Ironie mehr: Die PA wurde in den Antikorruptionsvertrag der UNO aufgenommen. Eine der korruptesten Einrichtungen der Welt sitzt jetzt also da rum und rügt andere für Korruption. Die UNO ist ein derart schlechter Witz, dass man nicht einmal mehr über sie lachen kann.

Die „besten Freunde“ Israels: Israel steht in einem Wettbewerb um den Raketen-Verteidigungsschild Polens, wird diesen aber nicht gewinnen können. Obamas Regierung hat ihr Veto dagegen eingelegt, dass Israel das System an Polen verkauft (eine Vorkehrung, die vertraglich für sehr viele militärische Projekte Israels, in denen auch amerikanische Technologie verwendet wird, gilt und in diesem Fall in aller Stille gezogen wurde).

Die University of London will eine Veranstaltung geben, auf der der als Hamas-Botschafter verdächtigte Azzam Tamimi zu Ehren des verstorbenen ägyptischen Holocaust-Leugners Abdelwahab Elmessiri auftreten soll. Eine jüdisch-muslimische Gruppe hat die Studenten aufgerufen, auf die Universität Druck auszuüben die Veranstaltung abzusagen. Ein Erfolg hatte es schon gegeben, nachdem Proteste dafür sorgten, dass ein Auftritt Tamimis aus demselben Anlass am 19. Mai am King’s College jetzt doch nicht stattfindet.

Weltweit ist die Pressefreiheit auf den niedrigsten Stand innerhalb der letzten 10 Jahre gefallen – schreibt Freedom House. Israel sticht positiv heraus.

Oh, die UNO ist tatsächlich mal wegen der PalAraber besorgt! Die Gewalt gegen Frauen nimmt in den PA-Gebieten zu. Dieses Jahr wurden schon 14 Frauen umgebracht; 2012 waren es 13, 2013 schon 28. Frauen umzubringen ist bei den PalArabern anscheinend so ziemlich straffrei. Jedenfalls bei „Ehrenmorden“, um die es sich in der Mehrzahl handelte. Die PA zeigt dabei wohl das Muster für die internationalen Verträge, denen sie beigetreten ist bzw. beitreten will: Schöne Worte (die UNO schwätzt von „politischem Willen“), die aber nicht in die Tat umgesetzt werden. Also die pure Heuchelei.

Das nennt man dann wohl nationale Sippenhaft: Weil ihnen Geert Wilders ein Dorn im Auge ist und ihnen absolut nicht gefällt, was der so treibt, wollen die Saudis ihre Handelsbeziehungen mit den Niederlanden kräftig einschränken. Niederländische Firmen sind (erstmal?) in Saudi-Barbaria nicht mehr willkommen, weil die Scheichs nicht verkraften, dass Wilders ihren verlogenen Islam kritisiert.

Es sieht so aus, als würde die „Israel-ist-schuld“-Paranoia jetzt auch die Bundesregierung wieder einmal befallen. Wegen der gescheiterten „Friedens“-Gespräche mit den Terroristen soll Israel den Rabatt auf vier bestellte Korvetten nicht erhalten, den das Land für den Schutz seiner Gasvorkommen und -förderung im Mittelmeer braucht. Anweisung aus dem Bundeskanzleramt.

Ja, die wirkliche Pro-Israel-Gruppe in den USA (von Obama hofiert): J-Street verbietet einem pro-Israel-Aktivisten, einen jüdischen Kritiker der Gruppe, die Teilnahme an ihrem nationalen Gipfeltreffen. Dafür laden sie dann Salam Fayyad ein – den ehemaligen PA-Premierminister, der die Normalisierung mit Israel einschränkte, palästinensische Pressekontakte mit israelischen Journalisten verbot und einen Lehrer bestrafte, weil der seinen Schülern auf einer Klassenfahrt an den Strand von Tel Aviv erlaubte mit Israelis zu tanzen.

Israel für die Welt:
Israel’s Good News Newsletter to 18th May 2014

Der ganz normale Alltags-Antisemitismus (umfassende wöchentliche Zusammenfassung auf Englisch):
In Ungarn wurde ein jüdischer Friedhof geschändet; Grabsteine wurden umgeworfen und zerschlagen.
In den Niederlanden wurde ein Werbeplakat für ein Schauspiel über Anne Frank mit einem Davidstern und Worten wie „Hitler“ und „Juden“ beschmiert.
– Die britische British National Party erstellt „erklärende“ Videos. Darin werden dann z.B. Banker, Einwanderer und – natürlich – die Juden beschuldigt Großbritannien zu korrumpieren.
In Paris griff eine Frau eine junge jüdische Mutter samt ihrem 6 Monate alten Kind an und beschimpfte sie mit antisemitischen Tiraden.
Swastikas on Italian Holocaust-Aid Office
Malaysia ist in Gefahr! Stellvertreter jüdischer Kapitalisten versuchen dem Land seine Identität zu nehmen. Rassen aus dem Ausland wollen dem Land ihren Willen aufzwingen. Sagt Abdullah Zaik, Präsident der Ikatan Muslimin Malaysia (was auch immer das ist).
– Der vorgeschlagene „Einheits“-Minister der PA findet (und sagt): Die Juden wollen die Welt beherrschen.
– Der türkische Premierminister Erdoğan wurde aufgezeichnet, wie er auf Kritik an seiner Person und der Handhabung des Grubenunglücks einen Protestler schlug und als „israelisches Sperma“ verunglimpfte.

Eine weltweite Umfrage ergab: Der Nahe Osten ist die antisemitischste Region der Welt, wobei 93% der „Palästinenser“ antisemitische Überzeugungen hegen. Fast die Hälfte der Weltbevölkerung hat nie etwas vom Holocaust gehört, etwa ein Viertel hegt antisemitische Gesinnungen.

Die ausgesöhnten Terroristen:
– Hamas und Fatah scheinen eine Einigung über die Mitglieder der für die Einheitsregierung gefunden zu haben.

Die befreiten und gefrühlingten Araber- und Muslimstaaten:
– Der Groß-Imam der Al-Azhar-Universität/-Moschee: Der Arabische Frühling ist ein Komplott des Westens, um (islamische) Länder zu zerstören.
Egypt: Woman kicked off TV show for expressing skepticism about Islam

Die Religion des Friedens, der Toleranz, der Liebe, Kultur… und natürlich der Moderne und der Wissenschaften:
Muslim cleric: “Islam allows a man to have intercourse with his slave woman”

Pakistan: 12-year-old bride “was too afraid to talk to me as I often beat her to teach her manners”
Pakistan: 68 lawyers accused of blasphemy for protesting against namesake of caliph Umar
Pakistan: Jihadists threaten English schools; learning English “prohibited in Islam”
Pakistan: Muslim blasphemers pardoned; Christian blasphemers put to death
Kazakhstan Atheist Faces 7 Years Jail: “My criticism of religion was interpreted as incitement of religious enmity and strife”
Malaysian PM: “Human rights-ism” goes against Muslim values
Egyptian Pop Star Chaaboula to Sing ‘I Hate Israel’ at Morocco World Music Festival Featuring Alicia Keys, Justin Timberlake
Syrian Islamists Ban Mannequins in Store Windows – May Cause “Impure Thoughts”
Al-Qaeda Militants Destroy 3,000 Year-Old Artifacts in Syria

Islam, islamisches Herrenmenschentum im Westen und westliches Dhimmitum (einschließlich „moderater“ Muslime/Muslimorganisationen):
Türke beleidigt deutsche Krankenschwester (in katholischem Krankenhaus) wegen zu vieler Kreuze
Italian Girls Fined $3,500 each for Wearing Swimsuits Near Muslims on Italian Beach
– Boko Haram ist eine Terrortruppe, für die es kaum noch eine grausige Beschreibung gibt, die von ihr nicht überboten (vielleicht unterboten?) wird. US-Muslim-Organisationen wie CAIR und andere sind nicht bereit Boko Haram zu „exkommunizieren“ – das sind so lange ehrbare Muslime, wie man nicht über ihre theologischen Legitimationen mit ihnen gesprochen hat…
British-born Boko Haram “ringleader” was “radicalised at UK university”
Muslim leader decries 9/11 Museum for linking Islam with terrorism, ignores fact that jihadist hijackers made that link
Woman brutally killed over love marriage in Pakistan

Jihad:
Nigeria: Islamic jihadists blow up bridge, abduct wife and children of policeman
10 dead, over 70 injured in Nairobi terror attacks
Iraq: Sunni jihadists murder 34 with car bombs in Shi’ite areas
Devout Muslim group calls on Muslims in the West to strap on homicide vests and slaughter non-Muslims

Weil es islamische Terrordrohungen gibt, wurden Hunderte britischer Touristen aus Kenia evakuiert.

Bei uns wäre das nicht passiert (da hätten die Mörder einfach gemordet): Guns Save Lives… ARMED Nigerian Villagers Defeat Boko Haram – Over 200 Terrorists Killed

Solche Muslime gibt es viel zu wenige:
Saudi writer says Palestinians have to accept reality
Pakistani Columnists On Boko Haram’s Abduction Of Girls: ‘There Is A Mini Boko Haram… In Every Neighborhood In Muslim Societies’

Christenverfolgung (eine monatliche Aufstellung muslimischer Christenverfolgung gibt es von Raymond Ibrahim in Englisch):
New report: Christians persecuted at alarming rate in Muslim world
The ongoing abduction of Egypt’s Coptic Christians
Bethlehem: One stabbed as Muslim mob storms and stones church
Muslims Stone, Attack Christians at Church Near Bethlehem
Egypt: Christian arrested for using home as church
– Im Sudan ist eine im achten Monat schwangere Christin wegen „Abfall vom Glauben“ zum Tode verurteilt worden. Ihr Vater ist Muslim. Vor der Hinrichtung soll sie noch 100 Peitschenschläge bekommen, weil sie „außerehelichen Geschlechtsverkehr“ hatte – sie ist mit einem christlichen Südsudanesen verheiratet, was eine Muslima nach der Scharia-Version des Sudan nicht darf.
Christian teen whose father and brother were murdered by Boko Haram denied U.S. visa
Die Hisbollah bedroht den libanesischen maronitischen Patriarchen, der nach Israel reisen möchte, um Papst Franz zu treffen.
TERRORISTS SHOUTING ALLAHU AKBAR Destroy Christian Cemetery & Cross in Syria (Video)
“Pakistani Christians have a tough time convincing the Border Agency that returning to their homeland is life threatening”
Malaysia: Two nuns viciously attacked on church grounds

Andere Religionen:
5,000 Hindus flee Pakistan every year due to Muslim persecution

Obama Watch:
Was will Obamas Landwirtschaftsministerium mit Maschinenpistolen (Kaliber .40)?????
– 2013 drohte Obama noch: Nigeria wird Sanktionen unterliegen, sollte es die Boko Haram bekämpfen!
Sie können es nicht lassen: Das US-Außenministerium befindet, es sei „nicht akkurat“ die Boko Haram als muslimisch zu bezeichnen. Als was sonst? Und warum sind sie einfach nicht bereit zur Kenntnis zu nehmen, was in den „heiligen“ Schriften des Islam steht und die Boko Haram rechtfertigt? (Das TIME Magazine will sich da nicht lumpen lassen und ignoriert ebenfalls den Koran: „Boko Haram ist unislamisch“.)
– Da hält der Narziss eine Rede zum 9/11 bei der Einweihung des 9/11 Museum – und erwähnt nicht einmal „Islam“, „muslimisch“, „islamistisch“, „Al-Qaida“. Nicht ein einziges Mal. War wohl irgendeine zufällige Gewalttat. Nur mit den Tätern und ihrer Begründung dafür hat das natürlich nie etwas zu tun gehabt!
– War etwas anderes zu erwarten? Der Narziss/Superpräsi macht die Siedlungen für das Scheitern der Gespräche verantwortlich. Aber er glaubt fest daran, dass der Frieden noch gemacht werden kann.

Obamanisten:
Latest Leftist Report: Climate Change – Not Islam – Is the Real Catalyst for Terrorism (Terrorismus von Klimawandel verursacht!)

Wer beleidigt, greift an, verleumdet hier wen?
Nice. VA Democrat Suggests Killing Sarah Palin, Michelle Malkin in Tweet