Ägyptischer Schauspieler prahlt mit Erfolg von antisemitischer Propaganda

Elder of Ziyon, 20. Juni 2014

2002 strahlten arabische Fernsehsender während des Ramadan eine 41-teilige Miniserie namens „Ritter ohne Pferd“ aus, die darauf gründete beweisen zu wollen, dass die „Protokolle der Weisen von Zion“ serös sind.

Eine der treibenden Kräfte dahinter war der Schauspieler und Komiker Mohamed Sobhi, der in der Serie mitspielte.

Heute erzählt er den ägyptischen Medien, wie wichtig die Serie war.

Er sagte Youm7, dass der Erfolg der Serie „Ritter ohne Pferd“ nicht wegen der Zahl der Menschen wichtig ist, die sie sahen, sondern in der Tatsache, das (behauptet er) die Serie zwei Millionen Ägypter veranlasste sich eine Ausgabe des Buchs „Die Protokolle der Weisen von Zion“ zu kaufen, um selbst zu sehen, ob Sobhis These – dass die Juden bereit 19 der 24 Protokolle erfolgreich umgesetzt haben und der Rest gerade umgesetzt wird – wahr ist.