6 Gedanken zu “Europa und antijüdischer Terrorismus

  1. „Wie waren wir nach dem Holocaust bloß in der Lage uns selbst zu überzeugen, dass die Europäer nicht unsere Feinde seien?“
    Nun ja, fragt sich nur, WER bitte „wir“ waren / seien: Etwa KEINE EUROPÄER?
    Etwa eine andere Rasse?
    So betrachtet, ist die Karrikatur eine Peinlichkeit, die Unterschrift ein Zeugnis – nur wofür?
    Schon mal nachgedacht, muß das sein, brauchen WIR das?

    • Nun, wenn ein (israelischer) Jude „wir“ sagt, dürfte klar sein, wer mit „wir“ gemeint ist. Und damit ist auch klar, wer mit „die Europäer“ gemeint ist.
      Wer sich dumm stellen will, stellt dumme Fragen und ist peinlicher, als er/sie das anderen unterstellt.

      • Nein Nein heplev, du verwechselst die zeitlichen Ebenen:
        Ein israelischer Jude von heute war entweder nicht „wir“, oder er ware selber Europäer – damals.
        So ist das nun mal.
        Es sei denn, du meinst, die Juden des Europas während der Nazizeit seien keine Europäer gewesen, nur was bitte sollten sie dann gewesen sein?
        Afrikaner?
        So zeigt sich zum zweiten male in deiner „klugen“ Antwort, was hier peinlich ist.

        • Aha. Die Juden waren also Europäer. Auch? Oder ausschließlich? Auf jeden Fall konnten die Europäer damit also keine Feinde der Juden sein. Und die Deutschen waren entweder alle Nazis oder gar keine Nazis. Nach Bertas Logik waren sie eher keine Nazis, weil es ja auch Nichtnazi-Deutsche gab. Also hatten die Europäer die Juden ganz doll lieb und deshalb ist der Holocaust dann auch nichts, was den Europäern angelastet werden kann, die dabei mitmachten, weil ja nicht alle mitmachten. Und die Deutschen haben nichts gewusst, weil es zumindest ein paar gab, die nichts wussten. Hervorragend, Fall gelöst, wir können völlig unbelastet von der deutschen Vergangenheit den Opfern des Holocaust gedenken und die Juden im Nahen Osten samt ihrem Staat zur Schnecke machen. Und wenn die arabischen Terroristen – die gibt es auch nicht, denn es sind ja nicht alle Araber Terroristen – das Gebiet zwischen Jordan und Mittelmeer judenrein gemacht haben, dann sind alle zufrieden, besonders die Europäer, die wieder schön toter Juden gedenken können, die von Marsmännchen aus dem Leben beseitigt wurden.

          • heplev, wie es aussieht, fühlst du dich etwas auf dem falschen Fuß erwischt und verläßt wohl deshalb deine zuvor seriöse Argumentationsart, indem du nur noch Häme, Verdrehung und falsche Ironie bringst, mit deinem „Alle lieb haben“.
            Kennst du nur Schwarz-weiß im Leben?
            Keine Gruppe von Menschen ist in der Lage, ein einheitliches homogenes Verständnis aller zu entwickeln, allein nur Juden betrachtet solltest du das wissen.
            Und so ist das schon immer gewesen, wird es immer sein, bei den Europäern von damals und bei den Deutschen von heute, bei den Israelis von heute und den Juden des Holocaust.
            Du hast darüber vergessen zu sagen, ob nach deiner Ansicht die Juden des Holocaust nun Europäer waren, oder, wenn nicht, was sie denn dann gewesen sein sollen. Das hat mit den heutigen Israelis (ob Jude oder nicht) und ihrem Status doch nichts zu tun, oder?
            Deine Antwort wird doch schnell klären, wie dein Text zu lesen ist.

            Außerdem:
            Soeben schrieb ich mich mit einem Orthodoxen, der den Staat Israel abschaffen will usw. usw., er führte dazu viele Argumente an, unter anderem sagte er über seine wenigen dem Holocaust entkommenen Familienangehörigen:
            „Wir als zutiefste Europäer hatten im Staat Israel einen schweren Anfang, aber wir haben zugepackt und gschofft für unser neues zu Hause …“
            Gibt dir das zu denken?

  2. Soso, Berta geht also weiter davon aus, dass ein Jude, der „Europäer“ sagt, sich selbst meint, wenn er nichtjüdische Europäer meint. Er als „Europäer“ ist also auch Feind der Europäer und dann ist das alles Mumpitz, was da oben steht.
    Es ist völlig unerheblich, ob die jüdischen Europäer/europäischen Juden sich als Europäer verstanden/Europäer waren – wer nicht begreifen will, dass die nichtjüdischen Europäer gemeint sind, ist entweder dumm oder böswillig.
    Ich unterstelle Berta – besonders nach dem letzten Kommentar – das zweite und erkläre die Diskussion hier für beendet. Da die Anmerkungen immer dümmlicher werden, ist die Dame auf Spam gesetzt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.