Unsere Seite und ihre: eine E-Mail an einen gut meinenden Freund

This Ongoing War, 2. Juli 2014

Ein Freund aus den USA, ein sehr engagierter Christ, schrieb uns heute und sagte freundlich:

Ihr und ganz Israel seid seit der aktuellen Eskalation der Spannung und Gewalt wegen der Ermordung dieser drei jungen Männer und der Erkenntnis dessen, was folgt in unseren Gebeten. Es erscheint aus der Entfernung furchtbar düster und ich bin sicher, dass ihr auch manchmal Hoffnungslosigkeit empfindet, dass eine Lösung dieses Konflikts gefunden werden kann, wenn Menschen weiter in dieser Art handeln.

Hier ist unsere Antwort an ihn:

Deine Gebete und guten Wünsche schätzen wir sehr. Die Gesellschaft, in der meine Familie und ich leben und deren Werte werden ständig gezeigt werden, ist gequält und wütend aber von den Gefahren und von der anderen Seite gegen uns gerichteten Hass (als Gesellschaft) nicht bedroht. Diese Werte und das von ihnen beleuchtete Leben gehen weiter, selbst wenn ganz Israel wie heute in Trauer getaucht ist.

Ich sehe heute Morgen die unbestätigten und lückenhaften Berichte einer „Rache“-Entführung und -Tötung, die bereits weit verbreitet werden. Ich verzweifle, wenn ich diese Berichte als eine Art Dualität gestaltet sehe, als ob wir und die auf der anderen Seite irgendwie zwei Seiten derselben Medaille seien.

Die Realität sieht so aus, dass zwar beide Seiten ihre Psychopathen und Hasser haben, so wie alle Gesellschaften, aber ihre die Werte und Psychopathie und den Hass auf allen Ebenen zum Höchsten erhoben haben. Diese Wirklichkeiten sprechen für sich selbst, auch wenn sie ignoriert werden.

Die von mir gerade erwähnten Werte sind fundamentaler Antrieb der Bildung, die von ihren Schulen, Sommerlagern und Bildungsfernsehen ihren Kindern übermittelt werden und sicherstellen, dass sie stärker und fester verwurzelt werden. Sie werden von politischen und religiösen Führern bestätigt und gefeiert, von der höchsten Ebene bis hinunter ins kleinste Dorf. Nirgendwo im gesamten Spektrum ihres Gemeinschaftslebens gibt es ein öffentliches Zeichen für eine gegenteilige Ansicht.

Als Gesellschaft (und vielleicht nicht als Individuen – aber das können wir nicht wirklich wissen) sind sie von ganzem Herzen für die Entführungen, die Tötungen und die Glorifizierung der Täter. Sie fordern die Freilassung all der verurteilten Mörder unter den terroristischen Häftlingen, die sich hinter israelischen Gittern befinden, ohne die geringste Anerkennung, dass diese Leute in vollem Wissen um die Konsequenzen abscheuliche Pläne ausführten. Sie reagierten über das gesamte Spektrum mit Freude und Stolz, als die Entführung der drei israelischen Jungen bekannt wurde. Sie posteten Fotos ihrer eigenen, unschuldigen Kinder auf Twitter und Facebook, wie diese drei Finger hochhielten.

Eskalation und Gewalt mag es geben, wie du sagtest. Doch es ist die Art von Eskalation, die man sieht, wenn die Kriminellen eine Verbrechenswelle aus Diebstahl, Vergewaltigung und Mord verüben und die Polizei mit allen vertretbaren Mitteln, einschließlich Gewalt, reagiert, die manchmal nötig sind, um die bedrohten Gemeinden zu schützen.

Das ist weder Vergeltung noch die zweite Seite der Medaille. Es ist das, was eine Gesellschaft tun muss, wenn sie von nicht aufhören wollendem Bösen herausgefordert wird.

Es versteht sich von selbst, dass Keren Malki weiter macht, zusammen mit jedem anderen Teil der israelischen Gesellschaft, um denen zu helfen, die die Hilfe anfragen und brauchen, ohne jegliche Rücksicht auf das, was uns manchmal trennt.

Unser Volk ist nicht notwendigerweise besser als die auf der anderen Seite, aber die Werte unserer Gesellschaft sind es mit Sicherheit. Das hat riesige Folgen. Es gibt enorme Missverständnisse und Fehler, wenn sie verharmlost, ignoriert oder (wie ich es in den letzten 24 Stunden erlebt habe) abgestritten werden.

Mit Hoffnung auf weit bessere Tage und guten Wünschen…