Rabbi Yehuda Glick und Israel

Simon Fischler, Maccabee Israel, 31. Oktober 2014

Wir müssen uns an Rabbi Yehuda Glick erinnern und wir Israelis müssen uns an den Tag erinnern, als ein Nazi-Araber versuchte ihn zu ermorden.

Ich bete, dass er die Prüfung überlebt, der er sich gegenüber sieht, nachdem dieser arabischer Faschist ihn niederschoss.

Ich habe den Mann nie getroffen, obwohl ich bete, dass der Tag kommt, an dem ich ihm von Angesicht zu Angesicht gegenüber sitze und einige von seinen Gedanken zu Israel höre.

Ich bin ein säkularer Jude, aber für mich ist Rabbi Yehuda Glick ein Held. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: Rabbi Yehuda Glick repräsentiert, was an Israel großartig ist.

Warum?

Weil er für das kämpft, von dem er weiß, dass es moralisch richtig ist, obwohl er weiß, dass die Konsequenzen lebensbedrohlich sein können.

Angesichts der ständigen Belästigungen, physischen Gewalt und Drohungen gegen sein Leben durch Araber, die versuchen ihren kolonialen Griff auf der dem jüdischen Volk heiligsten Stätte zu behalten, kämpft er weiter für seine Mission und machte nie einen Rückzieher.

Rabbi Yehuda Glick steckte den Mut in den Namen Israel.

In der heutigen Jerusalem Post wird er als rechtsgerichteter Aktivist beschrieben. Was an ihm ist so rechtsgerichtet? Dass er für jüdischen nationale Rechte in der jüdischen Heimat eintritt?

Zahlreiche Personen beschrieben Glick als eine Person, die nie im Leben auf Gewalt zurückgriff. Nicht, als Araber ihn anspuckten (interessant, dass die New York Times diese Momente nie einzufangen schient), nicht als Araber ihn verfluchten, als er versuchte Gruppenführungen auf dem Tempelberg zu geben (die Times, CNN, BBC und Israels Kanal2 scheinen auch nie dort zu sein, wenn das passiert) und nicht, als Araber ihn physisch angriffen – was regelmäßig geschieht (ebenfalls von all diesen großartigen Bastionen der Medienwelt verpasst).

In Wirklichkeit ist also Rabbi Yehudah Glick eher Gandhi als ein rechtsgerichteter Aktivist.

Wie Israel strebt Glick nach den Rechte des jüdischen Volks angesichts immer feindseligerer Gegner, die alle möglichen Mittel einsetzen werden, um den Kindern Israels ihre Rechte und ihre Selbstbestimmung zu verweigern.

Heute ist Rabbi Yehuda Glick wir alle, denen wirklich Fürsorge um und die Liebe für das Konzept Israels am Herzen liegen.

Heute müssen wir alle für Rabbi Yehuda Glicks rasche Genesung beten.

——
weiter lesenswert:
Extremistenjäger
Wer hat auf Rabbi Jehuda Glick geschossen? (Ulrich Sahm)

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Rabbi Yehuda Glick und Israel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.