Knallchargen

Boris Johnson, Bürgermeister von London – Er sagte, Jihadisten seien sexuell frustrierte Loser (Verlierer), die Pornos gucken und unmäßig masturbieren und sich aus einem tief sitzenden Fehlen von Selbstbewusstsein dem Terrorismus zuwenden. Es mag ja sein, dass diese Typen ein Faible für Pornos haben und sich da wer weiß was einen runterholen. Aber wenn Johnson die Ideologie außer Acht lässt, dann hat er etwas grundsätzlich nicht begriffen.

Shirley Temple, Schauspielerin – Sie fragt sich in einem Buch allen Ernstes, ob die meisten der im Holocaust ermordeten Juden damit ihre Sünden als Mörder in einem früheren Leben büßten.

Helle Thorning-Schmidt, Premierministerin (Dänemark) nach den Morden in Kopenhagen: „Wir wissen, dass es Kräfte gibt, die Dänemark schaden wollen, die unsere freie Meinungsäußerung schelten wollen, aber das ist kein Krieg zwischen dem Islam und dem Westen.“ Natürlich nicht. „Den“ Islam gibt es ja nicht, da kann es auch keine Krieg geben und wenn extremistische Muslime Krieg gegen den Westen führen, dann ist das einfach kein Krieg – Krieg ist nur, wenn westliche Staaten kämpfen…

(Redaktion) tagesschau.de – die betonten doch tatsächlich, dass der Mörder von Kopenhagen „gebürtiger Däne“ war, so als würden sein Name – Omar Abdel Hamid El-Hussein – und seine Religion samt deren Bekundung (er brüllte während der Morde „Allahu Akbar“) urtypisch dänisch wären und nichts mit den Morden zu tun hätten. Oder für die ganz tumben: Wenn ein Muslim mordet, hat der Michel-Funk nichts Wichtigeres zu tun, als davon abzulenken, dass er Muslim war und ausdrücklich als Muslim mordete!

Uwe-Carsten Heye, Vorsitzender des Vereins „Gesicht zeigen“ – Judenhass ist nur ein anderes Israel-Bild und das kommt von den zugewanderten aus der Region, und hat nichts mit den hier lebenden Muslimen zu tun.

Thomas de Maizière, Bundesinnenminister – „Wir werden uns an Terrorlagen wie diese gewöhnen müssen“. Wie meinte er das? Ich finde nicht, dass wir uns daran gewöhnen sollten. Wir sollten uns daran gewöhnen, dass wir sie erleben, aber sie trotzdem nicht hinnehmen. Und nicht vor denen kuschen, die sie verursachen – den gewalttätigen Muslimen.

Werner Sonne, Journalist – von nichts Ahnung, hat lediglich Klischees über Israel im Kopf, geriert sich aber als Experte und fällt voll auf die Nase; nur dass die übrigen Israelhasser nicht zugeben werden, dass ein ahnungsloser Schwätzer da einen Haufen Dünnpfiff von sich gegeben hat.