2 Gedanken zu “Meinungsfreiheit in Deutschland

  1. Meinungsfreiheit ist ein viel bemühtes Schlagwort. Sie war noch nie umsonst. Die Frage ist nur: sind wir bereit den Preis zu zahlen? Wer seine Meinungsfreiheit in Anspruch nehmen will, muss wissen, dass er zu seiner Meinung mit seinem ganzen Wesen stehen können muss. Es scheint oft so, als kosteten die populären Meinungen nichts, da sie von der Mehrheit anerkannt und gefördert werden. Es stellt sich aber da die Frage ob das wirklich Freiheitsangebote sind, die zur Freiheit führen. Das was die Mehrheit meint, meinen zu dürfen, führt später in die Sklaverei, wie zum Beispiel die blinde Gefolgschaft derer, die dem Islam derzeit alle Türe öffnen die besser zugeblieben wären. Dies wird die eingebildete Freiheitstrunkenheit in Gefangenschaft verwandeln weil der Islam nur Islam dulden wird. Mein und Freiheit enden dort wo man sich in fremde Hände ausliefert und auf die Prüfung des Gegenübers verzichtet. Nebulöse Freiheitsparolen verlieren sich im Sand. Die Freiheit die uns von Gott angeboten ist, ist mit dem Willen zum Bündnisgehorsam eng verbunden. Ein Bund mit ihm hat den Preis, dass Israel unwiderruflich dazugehört und ohne dieses geht bei ihm gar nichts. Es bedeutet, dass es keine Freiheit ohne den Bund mit Israel geben kann. Wer sich dieser Meinung ernstlich anschließen will wird auch die Fähigkeit mitbringen müssen, denselben Hass mit Israel zusammen zu tragen und wird derselben Bedrohung ausgesetzt sein. Denn zur Freiheit gehören klare Konturen. Ja oder nein. Das Ja zu Israel schenkt großen inneren Frieden. Wer ihn wählt ist wirklich frei, obwohl es rein äußerlich nun bedrohlich aussieht. Aber der tägliche Umgang mit der Freiheit übt unsere Sinne und schärft das Gewissen und gibt die Kraft zum Vertrauen, dass dieser Weg sich in Wahrheit nur lohnt. Ein Sklave der Welt zu sein kostet am Ende das Leben. Ein Sklave der Wahrheit zu sein bedeutet ewiges Leben nach dem Tod. Wir haben die Wahl zwischen Tod und Leben. Auch Israel selbst muss sich für Israel entscheiden, wenn es leben will. Es wird nicht ohne seine gottgegebene Identität leben können. Meinungsfreiheit ist also mit großer Umsicht zu wählen. Wählt die Freiheit und bedenkt dabei: sie beginnt mit Gott, dem Gott der Bibel. Und die hat uns Israel beschert. Unfreiheit beginnt immer wenn wir abfallen von ihm. Umkehr heißt das Wort zum Leben. Das ist Meinungsfreiheit und die ist mit Anstrengung verbunden. In ihrem Strom zu leben zeigt anderen den Weg zum Leben. Das hat Israel uns vorgelebt und wir haben nun die Freiheit es nachzutun…… oder auch wir verlieren das wahre Leben. Das nennt die Welt radikal. Warum eigentlich? Warum nennt sie nicht die Meinungsunfreiheit radikal?
    Ganz einfach gesagt: Sie kennt nicht das Leben! Sie dient dem Tod. Meinungsunfreiheit wird gerne als geheimnisvolle Ideologie an Nichtdenkende verabreicht, die es lieben durch Masse mächtig zu sein.
    Sie zu fürchten wäre der Untergang der Wahrheit. Steht endlich auf, ihr wisst genau wie spät es ist.

  2. Mein Kompliment an Uta Schmidt. Sie hat es sagenhaft auf den Punkt gebracht. Ihr Beitrag ist unsagbar gut.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.