Stoff für’s Hirn

Daniel hat Ben-Dror Yemenis Kommentar über die Lügen der BDS und die Wahrheit übersetzt.

Chaya hat sich die Wortwahl der deutschen Nahost-„Berichterstattung“ vorgeknöpft.

Und sie hat ihren Alltag und die damit zusammengehörenden Gedanken im Terror aufgeschrieben.

Die USA bombardierten in Afghanistan (versehentlich) ein Krankenhaus. Ein Reporter hatte eine interessante Frage für den Außenamtssprecher. Das war entlarvend. Es zeigte, dass die Obama-Administration sich einen Dreck um das schert, was sie von Israel verlangt, wenn es um das eigenen Handeln geht.

Das ohrenbetäubende Schweigen der «Palästina-Solidarität» – Audiatur-online hat eine Einordnung der Haltung der angeblichen Pro-Palästinenser vorgenommen.

Judy Lash-Balint hat in Jerusalem Laubhütten (oft „Laub“-Hütten) fotografiert – die können so was von unterschiedlich sein…

Das ist interessant: Schon 2009 stellte ein dänischer Psychologe fest, dass die Integration von Muslimen in europäische Gesellschaften nicht möglich ist.

Medien-BackSpin:
30.09.2000: Al-Dura und der Beginn von Pallywood
Terroranschlag in Jerusalem: BBC-Schlagzeilenschocker
Der Guardian verwechselt Täter und Opfer
Amerikanische und russische Luftanschläge rücken israelische Handlungen in die richtige Perspektive

Gatestone Institute:
Palästinenser: Warum unsere Führer Heuchler und Lügner sind
Obama wirft christliche Flüchtlinge den Löwen vor
Jeremy Corbyn: Rassismus für den Mainstream (Jeremy Corbyin ist der neue Parteivorsitzende der britische Labou rParty)