Foto der Woche: Die Verlogenheit hat einen Namen – Iran

Die Mullahs hatten die Teilnahme des Iran an der Frankfurter Buchmesse abgesagt, weil Salman Rushdie dort einen Auftritt bekam. Hier die Begründung der Terror-Herrscher, die sich als Hüter der Meinungsfreiheit aufspielen, während sie nur eine Meinung gelten lassen und alle anderen aus der Welt tilgen wollen, die nicht ihrer Meinung sind. Verlogenes Pack!

Buchmesse-Iran

(gefunden auf Facebook)

Ein Gedanke zu “Foto der Woche: Die Verlogenheit hat einen Namen – Iran

  1. Das Schlimme daran ist: Sie fühlen sich im recht. Sie glauben ganz fest daran, dass sie das Richtige glauben.
    Deshalb kann man mit ihnen auch nicht reden. Es geht einfach nicht. Sie leben in einer ganz anderen Welt. Sind für uns nicht erreichbar.

    Herzlich, Paul

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.