Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 06.03.2016

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche vom 29. Februar bis 06. März 2016

Top-Nachrichten sind in roter Schrift dargestellt

— — —

 

Eistechnologie könnte Organmangel beenden
Zurzeit ist es nicht möglich, Organe einzufrieren, um sie für die spätere Transplantation zu konservieren. Nun haben Forscher an der Hebräischen Universität Jerusalem eisbindende „Frostschutzproteine“ untersucht, die gefrorene Zellen während des Auftauens vor Expansionsschaden schützen.
http://www.timesofisrael.com/hebrew-u-ice-tech-could-end-organ-transplant-shortage/
http://new.huji.ac.il/en/article/29485

Krebs gab es bereits vor der Neuzeit
In den mumifizierten Überresten einer ungarischen Leiche aus dem 18. Jahrhundert fanden Forscher der Universität Tel Aviv Anzeichen für Darmkrebs. Die Mutation des adenomatösen Polyposis-coli-Gens (APC) ist der früheste verzeichnete Fall von Darmkrebs.
http://www.foxnews.com/science/2016/02/25/hungarian-mummy-offers-clues-to-cancer-mystery.html
http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0147217

Merck und Weizmann unterzeichnen medizinische Vereinbarung
Der US-Riese Merck hat einen neuen Rahmenvertrag mit dem israelischen Weizmann-Institut unterzeichnet, um neue Lösungen im Bereich der Biotechnologie und der Krebsforschung zu finden. Merck beschäftigt über 300 Mitarbeiter an vier Standorten in ganz Israel.
http://www.timesofisrael.com/merck-weizmann-institute-sign-strategic-deal-on-cancer-research/

Tragbares Ultraschallgerät vorgeführt
Hier ein Video, das die Leistung des tragbaren Ultraschallgeräts zeigt, das im Labor von Professor Yonina Eldar am Technion entwickelt wurde.

Der 19jährige Neurowissenschaftler
Amir Goldenthal begann mit seiner Doktorarbeit im Alter von 16 Jahren und nur ein Jahr, nachdem er mit seinem ersten akademischen Grad angefangen hat. Jetzt ist er 19, seine Doktorarbeit dreht sich um Durchbrüche beim Verständnis neurologischer Erkrankungen wie Epilepsie, Alzheimer und Parkinson. Amir gewann einen Preis bei der Nobelpreisträgerkonferenz in Japan für die beste wissenschaftliche Arbeit.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4772307,00.html

 

— — —

 

Kostenlose Rauchmelder für ältere Menschen und die Armen
Das Jerusalemer Unternehmen Fire Service verteilt Rauchmelder an Großfamilien, an ältere Menschen und an Holocaustüberlebende der Stadt. Im ganzen Land sollen dreitausend Rauchmelder installiert werden. Die Kosten werden von der Internationalen Gemeinschaft der Christen und Juden gedeckt.
http://www.theyeshivaworld.com/news/headlines-breaking-stories/384237/jerusalem-fire-service-distributes-smoke-detectors-to-large-families-the-elderly-and-holocaust-survivors.html

Präsident Rivlin empfängt neue Sharia-Richter
In seinem Jerusalemer Anwesen begrüßte der israelische Präsident Rivlin sieben neu ernannte Richter für Israels Shariagerichte, wobei er sagte, die Lebensfähigkeit der Einrichtung diene als Beweis für Israels Stärke in der Vielfalt. Das israelische Gesetz anerkennt die Zuständigkeit der Shariagerichte bei Familienstandsangelegenheiten innerhalb der muslimischen Gemeinschaft, einschließlich Ehen, Scheidungen, Sorgerecht für Kinder und Erbschaften.
http://www.i24news.tv/en/news/israel/society/102310-160210-rivlin-greets-newly-appointed-sharia-judges

Israel ist die 8. Weltmacht
Ein von US News & World Report veröffentlichter Bericht führte Israel als achtmächtigstes Land der Welt an. Die Macht eines Landes wurde in folgenden Bereichen bestimmt: ein Führer sein, wirtschaftlicher Einfluss, politischer Einfluss, starke internationale Allianzen und schlagkräftiges Militär.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/208691#.Vt3fuvQ79dN

Und Platz 3 in puncto Lebensqualität
Im Zweijahresbericht der OECD stand Israel in puncto Lebensqualität an dritter Stelle unter den fortschrittlichsten Nationen, nach Japan und der Schweiz. Der Bericht lobte auch Israels hohe Beschäftigungsquote und das hohe Wirtschaftswachstum.
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=31459

Der einzige freie Staat im Nahen Osten
Sehen Sie sich diese praktische interaktive Weltkarte von Freedom House an, die die Freiheit in jedem Land bewertet. Mit der Plustaste können Sie die Karte vergrößern, ansonsten ist es unmöglich, das winzige freie Israel unter einigen der schlimmsten Länder im Nahen Osten zu finden.
https://freedomhouse.org/report/freedom-world/freedom-world-2015#.VtlHsdDn95Q

Und der einzige, der einen Soldaten wie mich hervorbringen kann
Major Alaa Waheeb ist der ranghöchste muslimische IDF-Offizier. Er hat nicht nur Seite an Seite mit jüdischen Soldaten gekämpft, sondern er trainiert sie jetzt sogar. Hier ist seine Geschichte.
http://www.jewishnews.co.uk/theres-only-one-country-in-the-middle-east-that-could-produce-a-soldier-like-me/

Der erste Premierminister seit 50 Jahren, der Afrika besucht
Premierminister Benjamin Netanyahu erhielt eine Einladung des kenianischen Präsidenten Kenyatta, diesen Sommer nach Kenia zu kommen. Dies wäre der erste Afrikabesuch eines israelischen Führers seit 50 Jahren. Netanyahu beabsichtigt, dies um den 40. Jahrestag von Entebbe herum zu tun. Die Ankündigung fiel mit der Einführung des neuen Knesset-Gremiums für israelisch-afrikanische Beziehungen zusammen.
http://www.timesofisrael.com/netanyahu-to-visit-africa-first-israeli-pm-to-do-so-in-50-years/
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/208686#.Vt3gafQ79dN

Mobile Entsalzungsanlage an Papua-Neuguinea gespendet
G.A.L. Water Technologies und das israelische Außenministerium haben eine in Israel entwickelte mobile Entsalzungsanlage nach Papua-Neuguinea gespendet. Das Galmobile wird die pazifischen Inseln mit sauberem Trinkwasser aus dem Meer oder aus einer beliebigen anderen Wasserquelle versorgen.
http://unitedwithisrael.org/israeli-provides-mobile-water-purification-unit-for-drought-ridden-papua-new-guinea/

 

— — —

 

US-Botschafter in selbstfahrendem Auto in Jerusalem
Der amerikanische Israel-Botschafter Dan Shapiro probierte MobilEyes selbstfahrendes Auto auf Straßen in Jerusalem aus — und war beeindruckt. Shapiro sagte: „Es ist vermutlich sicherer, als wenn ein Fahrer das Auto gelenkt hätte, denn im Gegensatz zu diesem Fahrzeug können Fahrer abgelenkt werden.“
http://www.timesofisrael.com/us-envoy-takes-a-ride-on-israeli-driverless-car/

„Israelische Technologie macht die Welt besser“
Die 2000 Leute bei Microsoft Israels „Think Next“-Veranstaltung in Tel Aviv, darunter die Geschäftsführerin Satya Nadella, bekamen einen Videoanruf von dem Mann, der alles in Rollen gebracht hat — Bill Gates. Gates sagte, israelische Entwicklungen auf technologischen Gebieten wie Analytik und Sicherheit würden „die Welt besser machen“.
http://www.timesofisrael.com/bill-gates-israeli-tech-changing-the-world/
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Tech/Microsofts-Nadella-in-Israel-to-mark-25-year-cooperation-446062

Ein weiteres israelisches Flughafensicherheitssystem
Controp hat sich mit der amerikanischen Firma Pharovision zusammengetan und entwickelt die Interceptor- und Sentinel-Detektionssysteme. Sie sollen vor möglichen Kollisionen von Flugzeugen mit Vögeln in der Luft oder mit Gegenständen und Fremdkörpern auf dem Boden warnen.
https://www.flightglobal.com/news/articles/singapore-israeli-companies-market-debris-and-wildl-421925/

Nun kann eine App über den Menschen lernen
SimilarWeb hat SimilarWeb Portrait ins Leben gerufen — intelligente Software, die ein (nicht identifizierbares) Profil eines menschlichen Computeranwenders erstellt. Dies gestattet Appentwicklern maßgeschneidertes Entwickeln, um ab dem Moment der Installation eine verbesserte Benutzererfahrung zu erreichen.
http://www.martechadvisor.com/news/similarweb-launches-similarweb-portrait-to-empower-app-developers-with-instant-audience-insights/

 

— — —

 

Startups werben in einem Monat eine halbe Milliarde Euro
Im Januar 2016 warben israelische Startups die erstaunliche Summe von 506,3 Millionen Euro. Dies beinhaltet ForeScout Technologies (69 Mio.), JFrog (46 Mio.), Zerto (46 Mio.), SiSense (46 Mio.), BlueVine (36 Mio.), Elastifile (32 Mio.), V-Wave (25 Mio.) und Insightec (20 Mio.).
http://www.globes.co.il/en/article-israeli-startups-raise-over-550m-this-month-1001098849

Cisco zahlt 345 Mio. Euro für israelisches Startup
Cisco Systems hat das zwei Jahre alte Startup Leaba Semiconductor für 318 bis 364 Mio. Euro erworben. Leaba ist so neu, dass die Firma noch immer im „Stealth“-Modus arbeitet. Ihre Website sagt: „Leaba ist ein fabelhaftes Halbleiter-Unternehmen, das innovative Lösungen für bedeutende Herausforderungen der Infrastruktur bietet.“
http://www.globes.co.il/en/article-cisco-buys-leaba-semiconductor-for-350400m-1001107497

Haim Saban investiert 91 Mio. Euro in israelische Startups
Der in Israel geborene Milliardär Haim Saban hat einen neuen Fonds (Saban Ventures) etabliert, um 91 Mio. Euro in israelische Startups zu investieren. Der Fonds investiert in Startups in den Bereichen Mobil, soziale Netzwerke, E-Commerce und digitale Medien.
http://www.globes.co.il/en/article-haim-saban-to-invest-100m-in-israeli-startups-1001105157

Israels leistungsfähigste Technologieaktien 2015
Nano Dimension war Israels leistungsfähigste Technologieaktie 2015. Das israelische Startup nutzt 3D-Nanodruck zur Erzeugung von Leiterplatten (PCBs). Sein Drucker DragonFly2020 ist bei mehreren Vorzugskunden im Betatest.
http://www.thestreet.com/story/13460083/1/israeli-3-d-printer-targets-70-billion-market.html

Luftsäuberung in 9 weiteren Ländern
Das israelische Startup BreezoMeter hat seine Luftqualitätsanalysen jetzt von der USA und Israel auf neun weitere Länder ausgeweitet: China, Vereinigtes Königreich, Hongkong, Japan, Finnland, Frankreich, Mexiko, Südkorea und Taiwan. BreezoMeter hat derzeit mehr als 50 Millionen Nutzer pro Tag.
http://israelnewtech.com/2016/02/breezometer-launches-air-quality-data-in-nine-countries/

Perrigo eröffnet 42 Mio. Euro teure Fabrik
Die irische Biotechnologiefirma Perrigo sagte, sie erwarte von der 42 Mio. Euro teuren Fabrik, die sie soeben in Israel eröffnet hat, eine Zunahme des Jahresumsatzes um 91 Mio. Euro. Perrigos Präsident John Hendrickson sagte: „Sie erlaubt uns, weiterhin Weltführer auf dem Gebiet komplexer Produkte zu bleiben.“ Perrigo ist an der TASE gelistet.
http://uk.reuters.com/article/uk-perrigo-company-israel-idUKKCN0W41SB

 

— — —

 

Magie bei Jerusalems Winter-Noise-Festival
Alles war still in der Stadt des Friedens, während Juden, Moslems und Christen das Winter-Noise-Festival feierten. Vier Montagnächte im Februar lang genossen Stadtbewohner und Besucher farbenfrohe Straßenkünstler, Vorträge, Musik und Essen, und einige flogen sogar auf einem fliegenden Teppich.
http://rjstreets.com/2016/03/02/winter-noise-in-jerusalem/

Israeli vertritt Frankreich beim Eurovision Song Contest
Der in Frankreich geborene israelische Sänger Amir Haddad vertritt Frankreich beim Eurovision Song Contest diesen Mai im schwedischen Stockholm. Haddad machte im Alter von 8 Jahren mit seiner Familie Aliyah. 2014 wurde er bei einer Talentshow in Frankreich Dritter und ist seither sehr populär.
http://www.jns.org/news-briefs/2016/2/29/israeli-french-singer-to-represent-france-at-eurovision

Die Himmel droben
Fürs Sternengucken gibt es keinen wunderbareren Ort als den Ramon-Krater. Dieses atemberaubende langzeitbelichtete Foto vom Nachthimmel gibt nur einen kleinen Einblick in die bezaubernden Nachtanblicke in der Negev-Wüste!
http://www.fromthegrapevine.com/photos/nature/milky-way-over–israel-ramon-crater/

Israel gewinnt Gold bei der Weltmeisterschaft in rhythmischer Sportgymnastik
Israelische rhythmische Sportgymnasten gewannen eine Gold- und zwei Silbermedaillen bei der ersten Weltmeisterschaft 2016 in Finnland. Sie gewannen eine Silbermedaille im Gruppen-Gesamtfinale und eine weitere bei den Bändern, bevor sie eine Goldmedaille bei Reifen und Keulen gewannen.
http://www.jpost.com/Israel-News/Sports/Israeli-gymnasts-scale-podium-in-Finland-446384

Neues Nationalstadion in Haifa
Geöffnet seit August 2014 ist das Sammy-Ofer-Stadion die Heimat von Haifas zwei Fußballclubs und von Israels Fußballnationalmannschaft.

 

— — —

 

Neue israelische Briefmarken
Die ersten neuen israelischen Briefmarken aus dem Jahr 2016 beinhalten Pionierinnen; Ephraim Kishon; diplomatische Beziehungen zwischen Griechenland und Israel sowie Schildkröten.
http://www.history-of-israel.co.il/stamps/index-2016.html

80 Jahre Emunah
Emunah, die nationale religiöse Frauenorganisation, feierte 80 Jahre seines Bestehens. In all dieser Zeit hat es 140 Tagesstätten für berufstätige Frauen gegründet, fünf Heime für gefährdete Kinder, ein Krisenzentrum für Kinder, die Frauen-Hochschule für Kunst und Technologie, 13 Familienberatungsstellen und vieles mehr.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/208809#.VtgGvtDn95Q

Brasilianische Juden fühlen sich sicher in Israel
Ein Spitzenwert von 463 brasilianischen Juden wanderte letztes Jahr in Israel ein — 41% mehr als 2014. Ein ausführlicher Bericht des brasilianischen Senders Globo TV beschrieb den Hauptgrund für den Wunsch brasilianischer Juden nach israelischer Staatsbürgerschaft damit, dass sie Brasiliens erdrückender Atmosphäre städtischer Gewalt entfliehen möchten.
http://www.timesofisrael.com/record-number-of-brazilian-jews-moving-to-israel/

Bnei Akiva hilft den verbliebenen äthiopischen Juden bei der Aliyah
World Bnei Akiva schickt fünf Jahre lang in Zweimonatsintervallen jeweils zwei Schlichim (Boten) nach Äthiopien, um den verbliebenen 6000 Äthiopiern jüdischer Herkunft bei der Vorbereitung auf die Aliyah zu helfen. Den Menschen in den äthiopischen Transitlagern lehren sie Hebräisch, Torah und Zionismus.
(Quelle 1)

Vielen Dank für das Wunder
Während sich das jüdische Purimfest nähert, erzählt die Frau von Roi Harel, wie ihr Ehemann zwei arabische Terroristen heldenhaft abwehrte, die mehrfach auf ihn einstachen und in sein Haus in der Gemeinde Eli eindrangen, wo sich die anderen Mitglieder von Rois junger Familie versteckten.
http://unitedwithisrael.org/watch-jewish-hero-overpowers-2-palestinian-terrorists-saves-his-family/

Unter den Füßen der britischen Armee
Die Briten vertrieben die Deutschen im 2. Weltkrieg aus dem Schneller-Waisenhaus. Die britische Armeebasis wurde 1948 dann durch eine israelische ersetzt. Aktuelle Ausgrabungen der Stätte haben eine Mikwe (ein jüdisches rituelles Bad) aus der Zeit des zweiten Tempels zu Tage gefördert, römische Bäder und eine Weinkellerei.
http://www.baltimorejewishlife.com/news/news-detail.php?SECTION_ID=37&ARTICLE_ID=71278

Wie kann man eine positive Botschaft über Israel verbreiten?
Gerald Ostrov, Geschäftsführer der Initiative reThink Israel, hielt einen Vortrag auf der kürzlichen Jerusalemer Präsidentenkonferenz. reThink Israel spricht über soziale Medien die 70% der Amerikaner an, die von Israel nichts wissen, sich nicht darum kümmern und nicht daran interessiert sind. reThink Israel konzentriert sich auf „Nahrung, Natur, Kunst, Lifestyle, Gesundheit und Innovation“.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/208099#.Vth6SNDn95Q

 

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Übersetzung: Yvaine de Winter

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 06.03.2016

  1. Heplev, toll das du diese Rubrik eingeführt hast. Finde es immer wieder großartig zu lesen, welche Entwicklungen Israel anstößt. Das allein zu lesen macht eine Freude. Nebenbei, ich will mehr von deinen schönen Alltagsfotos aus Israel sehen.
    Grüße aus Berlin

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.