Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 03.04.2016

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche vom 28. März bis 3. April 2016

Top-Nachrichten sind in roter Schrift dargestellt

— — —

 

Wie Israel die schlimmste Dürre im Mittelmeerraum seit 900 Jahren überstand
Eine neue NASA-Studie zeigt, dass die Dürre von 1998 bis 2012 im östlichen Mittelmeerraum die schlimmste in diesem Gebiet seit 900 Jahren war. Doch recyceltes Abwasser, Entsalzung von Meerwasser und eine großangelegte Wasserschutzkampagne haben Israel fast dürresicher gemacht.
http://www.jns.org/latest-articles/2016/3/18/esj0wkq167hvfe4v6g17hkqx9ympas#.Vu2lAtDn95Q

Israelische Sicherheit stoppt Angriff auf Geldautomaten
Der erste Massenversuch überhaupt, israelische Geldautomaten zu bestehlen, wurde vereitelt. Der israelische Cybersicherheitsexperte Ido Naor brachte Kaspersky Lab dazu, die Geldautomaten-Zombieattacke aufzudecken, die Behörden zu informieren und die Ausbreitung der Attacke zu verhindern.
http://www.timesofisrael.com/zombies-and-mules-the-inside-story-of-the-first-ever-shekel-bank-hack/

Empfindlicher als ein Spürhund
Hier ein Artikel über die Nanotech-Geruchtstechnologie der israelischen Firma Tracense, die Sprengstoffe, Drogen und sonstige Narkotika, verstautes Bargeld, in Flugzeugen verbotene Metalle und toxische Flüssigkeiten aufspüren kann. Die Technologie wird in Kürze auf dem Markt eingeführt.
http://www.timesofisrael.com/israeli-developed-nano-nose-can-sniff-out-bombs-drugs/

Trump-Brüder investieren in israelische Mathelehrer
Die jüdischen Milliardäre Eddie und Jules Trump aus Miami (keine Beziehung zu Donald) haben über 130 Mio. Euro in die Verbesserung des Mathematikunterrichts in Israel investiert. Das Geld bildet 35- bis 45jährige IT-Experten, die ihres Jobs müde geworden sind und Herausforderungen suchen, in Mathematik aus.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4774818,00.html

Phresh hält Obst und Gemüse frisch
Das israelische Startup Phresh hat eine organische Lösung vorgestellt, die die Haltbarkeit von Obst und Gemüse für die Verbraucher verdreifacht. Phresh basiert auf einem organischen, nicht-toxischen Pulver, das eine spezielle Atmosphäre um die Früchte herum schafft und Ergebnis von 12 Jahren Forschung ist. Phresh hat 150% seines Kickstarter-Finanzierungsziels in Höhe von 30.000 Dollar erzielt.
http://www.i4u.com/2016/02/105856/phresh-food-protectors-enhance-fruits-and-vegetables-shelf-time-three-times

Inspektion per Wärmebild
Opgal hat die allgemeine Verfügbarkeit von NDTherm angekündigt — also seiner nichtdestruktiven Testlösung (NDT), die Wärmebilder zum Aufspüren von Mängeln in Maschinerie und Infrastruktur nutzt.
http://www.opgal.com/NewsEventsDetail/tabid/69/ArticleId/79/Opgal-Announces-NDTherm-Non-Destructive-Testing-NDT-Based-on-Thermal-Imaging.aspx

Kluge Dusche gewinnt Innovationspreis
Die italienische Firma Tissino hat für seine Digitaldusche Intelligente den Preis für die beste Badezimmer-Produktinnovation des Jahres 2016 gewonnen. Zentrale Komponente dieser Dusche ist das E-Ventil der israelischen Firma SmarTap — ein wichtiger Durchbruch in Wasserökologie und Nutzungseffizienz.

INTELLIGENTE WINNER AT THE KBB AWARDS

http://www.tissino.co.uk/digital-shower-control-interface-white

Telefon des Terroristen wurde entsperrt
Cellebrite hat (laut Berichten) erfolgreich auf das iPhone zugegriffen, welches die für das San-Bernardino-Massaker vom letzten Dezember verantwortlichen Terroristen benutzt haben.
http://www.thejc.com/news/world-news/155600/israeli-company-hacks-san-bernardino-terrorist%E2%80%99s-iphone

Taucherpanik-Armband
Eine Nahtoderfahrung gab Omer Arad die Idee für ein tragbares Panik-Armband, mit dem ein Taucher seinen Partner rufen kann, selbst wenn kein Augenkontakt zwischen beiden besteht. Arads Team gewann das diesjährige Israel-Finale des internationalen Startup-Wettbewerbs am Technion.
http://www.israel21c.org/diver-panic-bracelet-wins-startup-prize/

Lockheed Martins israelisches Cybersicherheitssystem
Weniger als ein Jahr nach der Investition von 22 Mio. Euro in die israelische Firma Cybereason hat der US-Riese Lockheed Martin offiziell eine Cybersicherheitslösung auf der Grundlage der Technologie dieser Firma veröffentlicht. Sie umfasst Cybereasons marktführenden Mechanismus zum Aufspüren von Endpunkt-Bedrohungen und dem Reagieren darauf.
http://www.timesofisrael.com/us-giant-lockheed-martin-releases-israeli-based-cyber-security-system/

Israel boykottieren?
Dieses Kurzvideo zeigt, dass es unmöglich ist, israelische Technologie zu vermeiden.

 

— — —

 

Israelische Anleihen ausverkauft
Israel hat jüngst erfolgreich Staatsanleihen im Wert von 1,3 Milliarden Euro ausgegeben. Die Nachfrage nach den 10-Jahres- und 30-Jahres-Anleihen betrug mehr als das Fünffache der ausgegebenen Menge. Dies zeigt das große Vertrauen der Welt in die israelische Wirtschaft.
http://www.globes.co.il/en/article-15b-israeli-treasury-bonds-vastly-oversubscribed-1001109322

Fünf israelische Startups in Berlin
Pzartech, Join VR Technologies LTD 4.0, Myndlift, Quiccargo und Shopeat sind die ersten israelischen Unternehmen, die am Austauschprogramm zwischen Tel Aviv und Berlin teilnehmen.
http://www.israel21c.org/5-israeli-startups-take-berlin/

Israeli baut Party-Plattform in New York
Der israelische Unternehmer Amnon Israel hat Funnster ins Leben gerufen — eine Web-Plattform, mit welcher die Nutzer ein gesellschaftliches Ereignis mit ihren Freunden erstellen, die Bezahlung teilen und festhalten können, wer was zur Party mitbringt.
http://upstart.bizjournals.com/companies/startups/2016/03/10/funnster-ceo-hustle-friendly-n-y-c-puts-startups.html

Nano Dimension startet an der NASDAQ
Nano Dimension, einer der Marktführer auf dem Gebiet 3D-gedruckter Elektronik, hat an der NASDAQ gelistet. Das Unternehmen will das Bewusstsein in der US-Investment-Gemeinschaft erhöhen und seine Präsenz auf dem US-Markt weiter ausbauen.
http://www.nano-di.com/investor-news/nano-dimension-to-begin-trading-on-nasdaq-on-monday-march-7-2016

Warum hat der Kunde nicht gekauft?
Eine weitere App, die Onlinehändlern hilft herauszufinden, warum Kunden den Kaufvorgang nicht abschließen. Das in Boston ansässige Unternehmen BlueSnap vermarktet das System, das es mit dem Kauf der israelischen Firma Plimus vor zwei Jahren miterworben hat. Heute hat das Unternehmen 70 Mitarbeiter in Israel.
http://www.timesofisrael.com/an-israeli-cure-for-the-heartbreak-of-checkout-abandonment/

Last-Minute-Reiseschnäppchen
2015 flogen Zehntausende Passagiere für sehr wenig Geld — dank der israelischen App Hulyo. Hulyos Muttergesellschaft Gulliver hat soeben 880.000 Euro geworben, um ein neues globales Reiseunternehmen ins Leben zu rufen.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Tech-Talk-Travel-app-raises-funds-447269
http://www.hulyo.co.il/

Inkubator für Bankenstartups
Das israelische Finanztechnologiezentrum „The Floor“ eröffnete mit Unterstützung der chinesischen Pando Group, um israelische Technologie mit der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt zu verknüpfen. Das Zentrum bietet Raum, ein Forschungs- und Entwicklungszentrum und Partner wie HSBC, Banco Santander und RBS.
http://www.scmp.com/tech/article/1921754/chinese-venture-capital-firm-pando-group-invests-us2m-israeli-workspace-start

Versand peruanischer Avocados nach Europa
Mehadrin war in Peru aktiv, um die Erzeugnisse kleiner Bauern zu fördern, damit sie außerhalb von Israels Saison direkt zu europäischen Supermärkten liefern können. Das Unternehmen half Peru beim Export von 300 Tonnen Avocados nach Europa.
http://www.freshplaza.com/article/154605/Peru-Cusco-to-send-Hass-avocados-to-the-EU

22 Mio. Euro für 3D-Metalldruck
XJet hat soeben eine Investition von 22 Mio. Dollar erhalten, um seine einzigartige 3D-Inkjet-Drucktechnik für flüssiges Metall zu finanzieren. Das XJet-System nutzt Nanopartikel in flüssiger Suspension zum Bau von Metallteilen, ohne dass teure Formen oder Laser nötig wären.
http://www.timesofisrael.com/3d-metal-printing-pioneer-xjet-gets-25m-investment/

Inneractive verkauft für 40 Mio. Euro
Das israelische Startup Inneractive, das sich auf Anzeigen für den Mobiltelefonmarkt spezialisiert hat, wurde von der deutschen Technologieplattform RNTS Media für wenigstens 40 Mio. Euro übernommen. Gegenwärtig bedient Inneractives Plattform mehr als 630 Mio. aktive Nutzer in 180 Ländern.
http://www.globes.co.il/en/article-rnts-acquires-israeli-mobile-ad-co-inneractive-1001107760

20.000 Häuser für Ghana
Ghanas staatliche Häuserbaugesellschaft hat einen Vertrag mit der israelischen Firma IDM International zur Lieferung von 20.000 Wohneinheiten in Ghana abgeschlossen. Das Projekt wird die massiven Unterkunftsprobleme der Ghanaer etwas erleichtern.
http://www.ghana-news.adomonline.com/business/2016/March-11th/state-housing-partners-israeli-coy-to-provide-20000-housing-units.php

 

— — —

 

Lungenkollaps verhindern
Eine weitere Innovation der BioDesign-Studenten an der Hebräischen Universität Jerusalem: Sie haben ThoraXS entwickelt, einen einhändigen thorakalen Portalöffner, der eine Brust-Röhrcheneinführung von mehreren Minuten auf weniger als 30 Sekunden verkürzt. Dies wird bei der Rettung von Opfern terroristischer Messerangriffe helfen.
http://new.huji.ac.il/en/article/29654
https://www.youtube.com/watch?v=jZ3fhZmgyiY

Unkontrollierte Blutung stoppen
Gallium ist ein Biometall, das heutzutage für das Aufhalten von Knochenverlusten bei Krebspatienten eingesetzt wird. Moshe Rogosnitzky, ein Forscher an der Universität Ariel, hat entdeckt, dass Gallium in flüssiger Form (bekannt als Galliumnitrat) die Blutung aus tiefen Wunden sehr effektiv stoppt und keine Blutgerinnsel verursacht. Dies könnte zahllose Niedergestochene retten.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/209371#.Vv53uUfn95R

Leukämie-Studienergebnisse
Die aktuellsten Berichte der Phase-II-Studien mit der BL-8040-Behandlung des israelischen Unternehmens BiolineRX zeigen, dass 38% der Patienten mit akuter myeloischer Leukämie nach nur zwei Behandlungszyklen in eine komplette Remission gingen. Alle diese Patienten hatten sich vorher von anderen Leukämiebehandlungen nicht erholt. Durch die guten Neuigkeiten stieg die Aktie des Unternehmens um 11%.
http://www.globes.co.il/en/article-biolinerx-reports-positive-phase-ii-leukemia-drug-results-1001113425

Wie Bakterien ihren Feinden entkommen
Ein gemeinsames Team aus Wissenschaftlern von der Hebräischen Universität Jerusalem und aus den Niederlanden hat entdeckt, dass die gewöhnliche E.-coli-Bakterie Verstecken spielt, um sich einer Entdeckung durch die räuberische B.-bacteriovorus-Bakterie zu entziehen. Nun dehnt man die Forschung auf die Bekämpfung antibiotikaresistenter Bakterien aus.
http://new.huji.ac.il/en/article/29284
http://rspb.royalsocietypublishing.org/content/283/1824/20152154

Gen verbessert Insulinproduktion
Forscher an der Hebräischen Universität Jerusalem haben entdeckt, dass das Gen p16 die Insulinsekretion in Betazellen von an Diabetes erkrankten Mäusen verbessert. Dadurch wird die Krankheit teilweise umgekehrt und die Gesundheit der Mäuse verbessert. Ähnliche Resultate werden auch bei menschlichen Zellen erwartet.
http://new.huji.ac.il/en/article/29587

In Tansania werden wieder Herzen geheilt
Chirurgen der israelischen Hilfsorganisation Save A Child’s Heart kehrten im März nach Tansania zurück, um weitere lebensrettende Operationen an afrikanischen Kindern durchzuführen.
http://www.israel21c.org/healing-childrens-hearts-in-tanzania/

22 Mio. Euro für ein neues Blutzentrum
Der israelische Notdienst Magen David Adom erhielt seine bislang größte Spende — 22 Mio. Euro — für den Bau eines neuen Blutdienstezentrums in Ramle. Das Marcus National Blood Services Center wird eine Einrichtung in Tel Hashomer ersetzen, die zu verwundbar für Raketenangriffe aus Gaza ist.
http://www.timesofisrael.com/magen-david-adom-blood-center-gets-largest-donation-ever/

Übungszentrum für das Gehirn
Der Schweizer Israelbotschafter Andreas Baum weihte Israels erstes BrainPath-Studio in Neve Eshkol in der Nähe des Gazastreifens ein. Das Fitnessstudio, direkt neben dem größten Seniorenzentrum der Region, bietet elf Übungen, die den Blutfluss zum Gehirn stimulieren.
http://www.neveshkol.org.il/page_50511
(Quelle 2)

China will israelische Gesundheitstechnologie aus der Ferne
Renming Zhu von der chinesischen Firma Truth Enterprises sucht israelische Startups für seinen neuen Inkubator in Shanghai. Von besonderem Interesse sind Lösungen, wie man medizinische Versorgung aus der Arztpraxis herauslösen und vor Ort aufs Land hinausbringen kann. Chinas enorme Weiten und seine alternde Bevölkerung stellen eine große Belastung für sein Gesundheitswesen dar.
http://www.timesofisrael.com/israeli-remote-health-tech-sought-for-chinas-healthcare-system/

Israelische Frau von Parkinson geheilt
Die fokussierte Ultraschall-Hirnoperation von Insightec ist 500 Mal auf der ganzen Welt eingesetzt worden. Bei der ersten Prozedur in Israel befreiten Chirurgen an Haifas Rambam Medical Center eine israelische Frau erfolgreich von ihrem unkontrollierbaren Zittern. (Das Video hatte 570.000 Aufrufe in zwei Tagen.)
http://www.onlysimchas.com/news/28445/first-in-israel-surgery-that-removes-shaking-due-to-parkinson-disease

 

— — —

 

Eine einzigartige Schule
Die Eastern Mediterranean International School nahe Tel Aviv hat 140 Schüler, darunter israelische Juden, Araber und palästinensische Araber. Auch Bürger von Jemen und Afghanistan sind dabei. Fast alle haben Stipendien des israelischen Bildungsministeriums, von Stiftungen und privaten Sponsoren.
http://www.timesofisrael.com/kids-from-morocco-afghanistan-yemen-west-bank-flock-to-unique-israeli-school/

Integration von Haredi-Juden
Mehr junge israelische Ultraorthodoxe leben fromme Leben unter gleichzeitiger Miteinbeziehung von Technologie, einem modernen Arbeitsplatz und ihren Mit-Israelis. Der verlinkte Artikel beschreibt die Open University, die Yeshiva-Schule „Chachme Lev“ und die gemeinnützige KamaTech, die 220 Haredi-Startups hervorgebracht hat.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4780318,00.html

Klare Aussagen über das Zusammenleben
Jamila Hair, die 76jährige israelisch-drusische Besitzerin einer Seifenfabrik, brachte das spanische Publikum und die dortige Presse beim Festival der Frauen in Segovia zum Staunen. Sie sprach dort über den Frieden zwischen den jüdischen, christlichen, drusischen und muslimischen Frauen, die in ihrer Fabrik arbeiten.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4783929,00.html

IDF-Veteranen fördern arabische Startups
Ehemalige israelische Soldaten helfen arabischen Technologie-Startups in Nazareth. Die israelische Regierung und die 8200 Alumni Association (Repräsentant der Absolventen der führenden Technologieeinheit der israelischen Armee) haben beim Nazareth Business Incubator Center ihr Hybridprogramm vorgestellt.
http://www.timesofisrael.com/arab-entrepreneurs-get-a-tech-boost-from-idf-veterans/

Ein Ägypter sieht Israel zum ersten Mal
Der Ägypter Ramy Aziz war vom israelischen Außenministerium eingeladen worden, als Teil einer Delegation in Europa lebender arabischer Journalisten und Medienvertreter Israel zu besuchen. Er erkundete das Land ohne Beeinflussung durch Personen oder Institutionen vollkommen frei. Hier ist sein Bericht.
http://fikraforum.org/?p=8877#.VvjgEEfn95R

Tunnel erzählen Geschichten
Israel hat den Tunnelbau für die neue Bahnlinie zwischen Tel Aviv und Jerusalem beendet. Sie wird allen Israelis (Juden, Moslems, Drusen usw.) helfen, die Reisezeit zwischen den beiden Städten dramatisch zu verkürzen. Dieser Tunnel steht in scharfem Kontrast zum Zweck der Tunnel, welche die Hamas in Gaza gräbt.
(Quelle)

Araberin aus Dubai benennt ihr Neugeborenes nach einem IDF-Offizier
Eine Araberin aus Dubai, der auf einer Reise zur Palästinenserbehörde die Wehen einsetzten, nannte ihren neugeborenen Sohn Hadi — nach einem drusischen IDF-Offizier, der ihr bei der Geburt des Babys half.
http://unitedwithisrael.org/arab-woman-from-dubai-names-newborn-son-after-idf-officer/

Wettbewerb in Nigeria verlost Pilgerreise nach Israel
Kennedy Opara, geschäftsführender Sekretär der Nigerian Christian Pilgrims Commission, sagte, es sei für jeden praktizierenden Christen von eminenter Wichtigkeit, eine Pilgerreise nach Israel zu unternehmen. NCPC hat ein Programm namens „Gewinne eine Reise nach Israel“ gestartet, um die Pilgerreise finanzieren zu können. Jedes Jahr sollen so wenigstens 200.000 Pilgerreisen finanziert werden.
(Quelle)

Hilfe für eine Million Afrikaner
Innovation Africa, gegründet von Sivan Ya’ari, hat 104 Dörfer in Malawi, Uganda, Tansania, Südafrika, Senegal, der Demokratischen Republik Kongo und Äthiopien mit Wasser und Strom verbunden. Eine Million Menschen erhielten Solarenergie und klares Wasser, und die Bewässerung wurde verbessert.
http://www.timesofisrael.com/israeli-women-and-tech-connect-african-villages-to-water-electricity/

 

— — —

 

Israels Spitze
Ein neues Buch namens „Israel’s Edge: The Story of the IDF’s Most Elite Unit — Talpiot“ zeigt die Elitesoldaten, denen nicht nur das Kämpfen beigebracht wird, sondern auch das Denken. Talpiots Absolventen haben innovative Unternehmen wie z. B. Check Point, Compugen, Anobit (von Apple aufgekauft) und XIV (von IBM aufgekauft) gegründet.
http://blogs.timesofisrael.com/israels-edge-the-story-of-the-idfs-most-elite-unit-talpiot-2/

Hören Sie den Lärm
Hier ist ein Video von Jerusalems Winter Noise Festival.

Die Natur bemalt die Negev rot
Jeden Frühling bedecken Teppiche aus roten Anemonen (auf Hebräisch kalanyot genannt) Israels Negev-„Wüste“. Zur Feier dieses atemberaubenden Anblicks findet jedes Jahr im Januar/Februar das Festival „Darom Adom“ (= roter Süden) statt.

BBC kauft israelisches Autismus-Drama
Die British Broadcasting Corporation sendet „The A-Word“ — ein Drama über eine Familie mit einem autistischen Sohn. Die BBC kaufte das Format von Keshet International und hat das israelische Drehbuch neu bearbeitet.
(Quelle)

Die Vögel füttern
Israels einzigartige Lage, Geographie und Klima zieht jedes Jahr rund 500 Mio. Vögel von 550 verschiedenen Spezies an. Im Hula-Tal verfüttert die israelische Regierung jeden Tag acht Tonnen Mais an Zehntausende Kraniche.
http://www.timesofisrael.com/why-israel-is-a-pilgrimage-site-for-birds-and-birdwatchers/

Judo-Gold in Georgien
Die israelische Judomannschaft gewann einen renommierten Grand Prix in der georgischen Hauptstadt Tiflis: Ori Sasson errang die Goldmedaille.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/209958#.VvgyTkfn95Q

Sela gewinnt seinen 20. Tennistitel
Dudi Sela schlug den Chinesen Di Wu 6:4 und 6:3 im Finale des Tennisturniers Shenzhen Open Challenger — sein 20. Challenger-Titel. Sela verlor während des gesamten Turniers keinen einzigen Satz, was ihn auf Platz 67 der Weltrangliste katapultierte.
http://www.thejc.com/sport/sport-news/155596/sela-course-rio-olympics-after-20th-title-success

 

— — —

 

Israels christliche Minderheit
Shadi Khalloul schreibt, dass Israel das einzige Land im Nahen Osten ist, wo sich Christen und andere Minderheiten in Freiheit und Sicherheit entfalten können und volle demokratische Rechte genießen. Christen bekleiden alle Arten von hohen Positionen — beispielsweise ist der maronitische Christ Salim Jubran ein Richter am Obersten Gerichtshof.
http://www.gatestoneinstitute.org/7622/israel-christian-minority

Unterstützung für proisraelische Aktivisten
Soeben wurde der Kadima-Fonds ins Leben gerufen, ein Bottom-up-Onlineressourcenzentrum für proisraelische Initiativen. Er bietet proisraelischen Aktivisten in lokalen Initiativen Rat, Materialien, Kontakte, professionelle Ressourcen, finanzielle Unterstützung und mehr.
(Quelle)

Schutz von Wildtieren
Zwischen Jerusalem und Tel Aviv wird eine Ökobrücke über den Highway 1 gebaut werden. Bald schon werden die dortigen Wildtiere die Autobahn sicher überqueren können.
http://www.israel21c.org/why-do-foxes-jackals-and-hyenas-cross-israels-highway-1/

Jakobschafe kehren ins Heilige Land zurück
Auf einer kleinen Farm 70 km östlich von Vancouver, British Columbia, halten Jenna und Gil Lewinsky, ein israelisches Ehepaar, rund 130 Jakobschafe. Jakobschafe werden in der Genesis erwähnt. Die Lewinskys wollen die Schafe dieses Jahr auf einem speziell eingerichteten Flugzeug nach Israel mitnehmen.

Wiederverbindung verlorener Juden
Ashley Perry, Präsident von Reconectar, beschreibt das lebenswichtige Projekt, das Nachkommen von Zwangskonvertiten spanischer und portugiesischer jüdischer Gemeinschaften (Bnei Anusim) wieder mit dem jüdischen Volk und Staat verbindet.
http://unitedwithisrael.org/reconectar-brings-numerous-descendants-of-spanish-and-portuguese-jews-back-to-their-roots/

Eine sicherere Schabbat-Heizplatte
Nachdem im Jahr 2015 eine Heizplatte einen tödlichen Hausbrand in Brooklyn verursacht hatte, entwickelte der israelische Designer Rafi Gabbay eine sicherere Variante. HotMat ist eine neue faltbare Vierer-Heizplatte, mit der den Schabbat haltende Juden eine sichere, tragbare und rabbinisch sanktionierte Methode für das Erhitzen von Nahrung am Schabbat haben. Versand für Pessach.
http://www.timesofisrael.com/hotmat-new-shabbat-hotplate-offers-design-and-safety-appeal/
http://www.hotmathotplate.com/

 

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Übersetzung: Yvaine de Winter

5 Gedanken zu “Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 03.04.2016

  1. Heplev, eines was ich so besonders an deiner Seite mag, sind die guten Nachrichten aus Israel und deine Fotos aus dem israelischen Alltag. Bei allen anderen Artikeln bekomme ich, daran bist du aber nicht Schuld, Blutdruck. Weiter so 🙂

  2. *winkt* 🙂 Mir geht’s ähnlich, Bel Phase, oft sträuben sich mir die Haare, was sich die Welt ständig an Dreistem und Unverschämtem hinsichtlich Israel leistet. Gute Nachrichten tun da mal echt gut, nicht wahr? 🙂

    • Oh, na dann ein Riesendank an deine wirklich wertvolle und aufmunternde Arbeit Yvaine.
      Die guten Nachrichten sind wirklich eine Wohltat unter den haarsträubenden Nachrichten.
      Danke

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.