Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 29.05.2016

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche vom 23. bis 29. Mai 2016

Top-Nachrichten sind in roter Schrift dargestellt

— — —

 

Olympia-Übertragung
LiveU bietet mehr als 80 Sendern und Onlinestreamern IP-basierte Live-Videoübertragungslösungen für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. LiveU hat früher bereits die Londoner Olympiade, die FIFA-Weltmeisterschaft 2014 und die britischen Wahlergebnisse übertragen.
http://www.globes.co.il/en/article-liveu-to-deploy-rio-olympic-video-transmission-units-1001124955
http://www.timesofisrael.com/israels-liveu-to-beam-summer-olympics-events-worldwide/

Bringen Sie Ihre Firma innerhalb von Minuten in die Cloud
Stratoscale hat einen „Red Herring Europe 2016“-Preis für seine SDDC-Lösung gewonnen (SDDC heißt softwaredefiniertes Datenzentrum). Gleich welche Computerhardware Ihre Firma aktuell nutzt, Stratoscale kann Sie in wenigen Minuten in die Cloud bringen.
(Quelle)

Gewinner des „Cybersecurity Excellence“-Preises
LightCyber gewann den „Cybersecurity Excellence“-Preis für das Jahr 2016 für die beste Lösung in der Kategorie „Eindringlingserkennung und -abwehr“. Ebenso startete das Unternehmen mit dem Verkauf seiner Angriffserkennungs-Metrik zur Messung von Effizienz und Genauigkeit von Sicherheitslösungen bei der Erkennung verborgener Angreifer.
(Quelle)
(Quelle 2)

Drahtlose Wiederaufladung Ihres Hörgeräts
Humavox nutzt proprietäre Funkfrequenzen zur Wiederaufladung von Hörgeräten. Ihre flexible Hardwareplattform ETERNA beinhaltet den kleinsten Energieempfänger auf dem Markt und passt ihn selbst ihn die kleinsten Hörgeräte ein.
http://www.businesswire.com/news/home/20160413005904/en/Humavox%C2%AE-Brings-Smart-Wireless-Charging-Technology-Hearing

Grundschüler schießen Fotos von der Grenze zum Weltraum
Israelische Schüler und Eltern der Yigal-Alon-Grundschule schickten einen Wetterballon in 24 km Höhe und sammelten Bilder und Flugdaten. Das an den Ballon gehängte Styroporkästchen enthielt zwei GoPro-Kameras, einen Flugdatenschreiber, einen Lokator und einen Funksender.
(Quelle)

Doppelfinanzierung für gemeinsame israelisch-kanadische Technologie
Die kürzliche Delegation aus Ontario in Israel hatte noch einen weiteren positiven Effekt: Die gemeinsame Finanzierung von Firmen wird auf 1,8 Mio. Euro pro Jahr erhöht, und zusätzliche 4,5 Mio. Euro pro Jahr werden für die Zusammenarbeit zwischen israelischen und kanadischen Unternehmen und Universitäten bereitgestellt.
http://www.israelscienceinfo.com/en/international/180-delegues-canadiens-en-israel-cooperation-accrue-en-rd-innovation-high-tech/

Neuigkeiten von Orcam
Orcam, die Entwickler der sprechenden Brille für Sehbehinderte, waren sehr beschäftigt. Unter anderem haben sie ihr MyReader-Produkt bei der internationalen Konferenz der British Dyslexia Association in Oxford vorgestellt und MyEye für Hebräischsprecher auf den Markt gebracht.
(Quelle)

Neuer Motor könnte Benzinkosten und Emissionen halbieren
Aquarius Engines hat den Verbrennungsmotor neu gestaltet. Sein sich horizontal bewegender Zylinder betreibt zwei Elektrogeneratoren mit weit weniger Abfallenergie als aktuelle 4-, 6- oder 8-Kolben-Motoren. Mit dem kleineren Motor können Autos mit einer einzigen Tankfüllung 2100 km weit fahren.
http://www.timesofisrael.com/israeli-car-engine-could-cut-halve-fuel-costs-emissions/

Israels größte Solaranlage
Der französische Premierminister Manuel Valls weihte Israels größte Solarenergieanlage im Zmorot-Solarpark im nördlichen Negev ein. Die französische EDF und ihr lokaler Partner Solex installierten 207.000 Photovoltaikmodule zur Erzeugung von 50 MWp sauberer Energie.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Environment/French-PM-Valls-inaugurates-Israels-latestand-largestsolar-field-454678
http://www.globes.co.il/en/article-israels-largest-solar-energy-array-inaugurated-1001126843

Gesichtserkennung von Charaktereigenschaften
Faception behauptet, es könne den Charakter einer Person mittels ihrer Gesichtserkennungssoftware herausfinden. Das Unternehmen sagt, Persönlichkeit sei durch die DNA bestimmt und würde vom Gesicht gespielt — eine Art Signal. Dies könne für eine riesige Menge von Sicherheitsanwendungen relevant sein.
http://www.timesofisrael.com/new-israeli-facial-imaging-claims-to-identify-terrorists-and-pedophiles/

Israelischer Körperpanzer schützt britische Truppen
Die britische Armee testet das neue in Israel hergestellte Virtus-Körperpanzersystem und führt es für seine Infanterie ein. Das neue System ist 50% leichter als das frühere Osprey-System. Dies liegt an Virtus‘ innovativem dynamischem Gewichtsverteilungssystem DWD und der skalierbaren taktischen Weste.
http://the-eyeontheworld.blogspot.co.il/2016/05/british-army-to-receive-new-israeli.html
http://sourcetacticalgear.com/37-virtus-soldier-system  http://www.army.mod.uk/news/27112.aspx

Organische Anzeigetechnik
StoreDot hat seine MolecuLED-Anzeigetechnologie enthüllt. Die neue Technik erlaubt Displays mit lebhaften Farben, die kosteneffizienter und umweltfreundlicher sind und keinerlei Metall enthalten.
http://finance.yahoo.com/news/storedot-unveils-world-first-moleculed-171700941.html

 

— — —

 

Arbeitslosigkeit auf 4,9 Prozent gesunken
Der April 2016 markierte einen historischen Rückgang der israelischen Arbeitslosigkeitsrate, die verglichen mit den 5,3 % im März auf 4,9 % sank. 193.000 Menschen hatten im April keine Arbeit, im März waren es noch grob 208.000.
http://www.jns.org/news-briefs/2016/5/24/israeli-unemployment-rate-sees-historic-drop#.V0RNDvkrLIU=

Neuseeländische Handelsmission nach Israel
Der Trans-Tasman Business Circle hat vom 29. Mai bis 1. Juni eine Innovationsmission nach Israel organisiert. Die Rekordzahl von über 50 Führungskräften aus der akademischen und der Geschäftswelt nehmen daran teil, darunter der oberste wissenschaftliche Berater der neuseeländischen Regierung, Sir Peter Gluckman.

NZ technology mission to Israel

Michigan und Israel miteinander verbinden
Die MIBB (Michigan-Israel Business Bridge) hat ein Programm namens Michigan-Israel Connect ins Leben gerufen, um Unternehmen in beiden Ländern zusammenzubringen und neue Lieferantenmöglichkeiten auszuloten. Eines der Ziele besteht im Einschluss von Geschäftsinkubatoren, Beschleunigern und Startups, von denen sich viele auf Technologie spezialisieren.
http://www.crainsdetroit.com/article/20160523/NEWS/160529925/michigan-israel-companies-to-boost-supply-chains-through-new-pilot

Anreize für Direktflüge von Fluggesellschaften
Israel bietet Subventionen für Fluggesellschaften, die neue Nonstop-Gatewayflüge nach Israel einrichten. Um förderfähig zu sein, muss der Flug von einem Flughafen starten, der mehr als 120 km von einem Flughafen entfernt liegt, der bereits Direktflüge nach Israel unterhält.
http://www.travelmarketreport.com/articles/Israel-Offers-Subsidies-To-Airlines-Launching-Direct-Service-To-Tel-Aviv

276 Mio. Euro schwerer medizinischer Risikokapitalfonds gestartet
Die internationale Investmentfirma OrbiMed hat seinen zweiten israelfokussierten Risikokapitalfonds namens OrbiMed Israel Partners II, LP, mit 276 Mio. Euro ins Leben gerufen. Investoren umfassen einige der weltgrößten Medizinfirmen und Dutzende institutionelle Kunden.
http://www.orbimed.com/media/186700/pr_2016.05.23_oip_2_fund_launch_final.pdf

Ein ultraorthodoxer Investmentclub
Der 12Angels-Investmentclub konzentriert sich ausschließlich auf Hightech-Startups von ultraorthodoxen Unternehmern im KamaTech-Beschleuniger. Der Club erkennt die wachsende Teilnahme Ultraorthodoxer an Israels Hightech-Ökosystem.
http://www.israel21c.org/12angels-pool-investments-in-ultra-orthodox-startups/

VW investiert 270 Mio. Euro in Gett
Der deutsche Autoriese Volkswagen hat 270 Mio. Euro in Gett investiert. Gett bietet eine breite Palette von Transport- und Kurierdiensten in 60 Städten weltweit, darunter New York, London und Moskau. Ironischerweise ist Gett ein direkter Konkurrent des deutschen Taxiunternehmens Uber.
http://www.globes.co.il/en/article-vw-invests-300m-in-israeli-taxi-hailing-co-gett-1001127180

Israelische Startups nehmen an Wettbewerb in Hongkong teil
Drei israelische Appentwickler für Mobilgeräte nehmen beim Finale der Asia Smartphone Apps Competition im Juni in Hongkong teil. Die App „Bookclip“ von Castle Builders lässt die Nutzer Story-Apps erstellen. „Sure“ von Tekoia ist eine universelle Fernbedienung. Und „Bazz“ von E.Soof schützt den Anwender vor Autounfällen.
http://www.israel21c.org/three-israeli-startups-go-through-to-finals-in-hong-kong-app-contest/
http://www.bookclip.com/#/

http://tekoia.com/ https://www.youtube.com/watch?v=M237LMN2728
http://www.bazz.co/en/ https://www.youtube.com/watch?v=-oT_F5d4Xxk

Anodot ist ein „cooler Händler“
Anodot, ein Unternehmen, das Echtzeitanalysen und die Erkennung von Zwischenfällen bei automatisierten Fabriken anbietet, wurde in der Analyse des Gartner-Reports 2016 ein „cooler Händler“ genannt. Gartner nannte Anodot in seiner Liste als einen der fünf „innovativen Händler, die die Arten von Analysen, welche für Organisationen zur Durchführung möglich sind, neu definieren.“
(Quelle)

Tragbare Boostersitze werden ausgeliefert
Es ist ein Jahr her, dass wir über das innovative Kinder-Sicherheitsgurtboostersystem berichtet haben, das den Sicherheitsgurt zum Kind herunterführt, statt dass man das Kind auf die Höhe des Sicherheitsgurts bringen muss. Nun wird Mifolds weltweit ausgeliefert — den Anfang macht New York City.

Houzz ist Google Plays „beste App“
Die in Israel entwickelte App Houzz wurde bei den allerersten Google Play Awards zur „besten App“ gewählt. Houzz, entwickelt von Adi Tatarko und Alon Cohen, ist eine App für Innenraumdesign. Adi und Alon hatten vorher schon Forbes „neuestes Power-Paar“-Preis abgeräumt.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4805846,00.html

 

— — —

 

EU- und US-Unterstützung für chirurgische Versiegelung
LifeSeal, die leckfreie Versiegelungslösung für Patienten, die sich einer gastrointestinalen Operation unterzogen haben, erhielt die CE-Zulassung für den Einsatz in der Europäischen Union. Ebenso wird LifeSeal momentan per Eilverfahren durch die amerikanische Gesundheitsbehörde zugelassen.
http://www.timesofisrael.com/lifebonds-surgical-sealant-gets-eu-approval-fda-fast-track-status/

Neue antibakterielle Beschichtung
Forscher an der Ben-Gurion-Universität haben eine innovative Anti-Biofilm-Beschichtung entwickelt. Die Anti-Adhäsivschichten können destruktiven bakteriellen Biofilm auf Metalloberflächen verhindern. Mögliche Einsatzfelder wären medizinische Implantate, Gerätschaften und Operationsmaterial — und sogar Schiffe und Brücken.
http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/admi.201500486/abstract;jsessionid=5ACCD4A59A4ACAA3111353468DFEA702.f02t01
https://aabgu.org/bgu-researchers-develop-novel-anti-biofilm-coating/

Automatische Diagnose anhand von Radiologiebildern
Prof. Hayit Greenspan von der Universität Tel Aviv hat eine breite Palette von „Deep Learning“-Werkzeugen entwickelt, die computergestütze Diagnosen von Röntgen-, CT- und MRI-Aufnahmen unterstützen und Radiologen damit Zeit verschaffen, sich den komplexen Fällen zu widmen, die ihre volle Aufmerksamkeit und ihr ganzes Können erfordern.
https://www.aftau.org/news-page-computers–technology?=&storyid4702=2263&ncs4702=3

Amerikanische Juden studieren Traumata in Israel
Sozialarbeits-Studenten der Wurzweiler-Hochschule für Sozialarbeit an der Yeshiva-Universität sind nach Israel gekommen, um an einem Intensivkurs über Traumata, Notfallmaßnahmen und Genesung teilzunehmen. Der Kurs bietet Workshops über Traumaintervention und Echtzeit-Notfallsimulationen.
(Quelle)

Israelische und US-Wissenschaftler wollen gemeinsam den Krebs besiegen
Das israelische Technion und das Langone Medical Center der Universität New York haben mit einem Forschungsprojekt mit metastasiertem Melanom und Mesotheliom begonnen. Sie testen die Fähigkeiten sogenannter „Nanogeister“ auf Nanotechnologiebasis — diese nutzen Stammzellen, um sich auf Krebszellen einzuschießen.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Health-and-Science/Haifa-and-NY-researchers-collaborate-on-treatment-for-two-deadly-cancers-452214

Fortschritt für DNA-Bluttest
Der Durchbruch der Hebräischen Universität Jerusalem bei der DNA-Diagnose ist finanziert worden. Nun besteht die Priorität in einem Diagnosewerkzeug für neurodegenerative, kardiovaskuläre und Autoimmun-Krankheiten sowie in einem Bluttest für die Früherkennung verschiedener Krankheiten im asymptomatischen Stadium.
http://www.globes.co.il/en/article-aurum-ventures-backs-hebrew-u-diagnostic-platform-1001126831

Mayo Clinic arbeitet mit israelischen Startups
Die US-Medizinorganisation Mayo Clinic hat die Mayo Clinic Israeli Startups Initiative ins Leben gerufen. Diese Initiative fördert die Zusammenarbeit zwischen Mayo Clinic und israelischen Startups im Gesundheitsbereich. Sie finanziert gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsarbeit zur Beschleunigung der Verfügbarkeit medizinischer Innovationen für die Öffentlichkeit.
http://www.globes.co.il/en/article-mayo-clinic-to-collaborate-with-israeli-startups-1001126524

Malariaerkennung für Indien
In Indien wird die Malariaerkennungsplattform SightDX Parasight des israelischen Unternehmens Sight Diagnostics eingeführt. Rund 880.000 Malariafälle wurden 2013 aus Indien berichtet.
http://www.livemint.com/Companies/tawvlTnMXHEnoHjT4K9qvN/Becton-Dickinson-brings-4minute-malaria-detection-kit-to-I.html

 

— — —

 

Israels inklusive Fußballchampions
Hapoel Beersheba hat jüngst den Titel der israelischen Premier League gewonnen. Zu sehen, wie die Besitzerin Alona Barkat von den männlichen Trainern und Spielern gefeiert wird, ist ein Beispiel für die schönen Seiten Israels. Es sind Juden, Moslems und Christen unter den Spielern. Alle standen bei der Nationalhymne Seite an Seite.
http://www.jpost.com/Opinion/Israels-spectacular-champions-455171

Charedim erhalten Hilfe, unabhängig zu werden
Die nichtstaatliche Organisation Mesila ermutigt und lehrt Charedim, finanziell unabhängig zu werden und den Kreislauf der Armut zu durchbrechen. Letztes Jahr erreichte die NGO achttausend Männer, Frauen und Kinder in Israel, den USA, Kanada und dem Vereinigten Königreich und half ihnen, finanzielle Stabilität zu erreichen und zu bewahren.
(Quelle)

Arabischer Arzt und israelische Krankenschwester teilen sich Medizinpreis
Dr. Abed Abu Quidar, Oberarzt in der Kinder-Hämatoonkologieabteilung am Soroka Medical Center, und Chaya Hirshberg, eine Krankenschwester in derselben Abteilung, gewannen den Danielle-Preis für Ärzte und Krankenschwestern, die sich um „aufopfernde Pflege“ und „bewundernswerte Behandlung“ ihrer jungen Krebspatienten verdient gemacht haben. (Das Foto im Artikel zeigt Dr. Quidar mit Präsident Rivlin und Minister Litzman.)
http://hospitals.clalit.co.il/hospitals/soroka/en-us/news/Pages/DanieliAward5.4.16.aspx

900 Mio. Schekel für Beduinensektor
Die israelische Regierung stimmte dafür, während der nächsten vier Jahre 900 Mio. Schekel (216 Mio. Euro) für die Stärkung und Entwicklung israelisch-arabischer Beduinengemeinschaften in Nordisrael auszugeben. Das Geld soll die lokale Infrastruktur, Schulen und soziale Dienste verbessern.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/212391#.V0g4k74bN30

Israels erste beduinische Hightech-Firma
Sadel Technology, gegründet vom Technion-Absolventen Ibrahim Sana, ist die erste beduinische Hightech-Firma Israels. Die meisten der 15 Angestellten von SadelTech sind Beduinen, darunter drei Frauen. SadelTech bietet Appentwicklung für  Internet und Mobilgeräte sowie Software-Qualitätssicherung.
http://www.israel21c.org/computers-not-camels-at-israels-first-bedouin-high-tech-firm/

Ex-äthiopischer Knessetabgeordneter trifft UN-Delegation afrikanischer Frauen
Der Likud-Abgeordnete Avraham Neguise empfing eine Delegation von Frauen aus verschiedenen afrikanischen Ländern in der Knesset. Darunter waren Politikerinnen und Akademikerinnen, die als Teil der UN-Fraueninitiative mitgereist waren. Neguise drängte danach, israelische Technologie mit fruchtbaren afrikanischen Böden zusammenzubringen, um Veränderungen in Afrika zu bewirken.
(Quelle)

Israelischer Pavillion bei Menschenrechtsgipfel
Erstmals seit fünf Jahren ist wieder eine israelische Delegation in der Türkei. Sie stellt beim World Humanitarian Summit in Istanbul aus, wo die jüdische Tradition von „Tikkun Olam“ (Reparatur der Welt) gezeigt wird, die sich z. B. in Einsätzen bei internationalen Katastrophen zeigt oder bei der Hilfe für Entwicklungsländer.
(Quelle)

Veröffentlichung israelischer Errungenschaften
Die Frau des Autors dieses Newsletters hat einen Leserbrief veröffentlicht bekommen: Die Firma Thames Water Plc. in London hat einst israelische Firmen boykottiert, greift nun aber auf die Dienste einer solchen zurück, um ihr Abwasser wiederaufzubereiten. Nutzen Sie ruhig unsere Datenbank www.IsraelActive.com, um positive Botschaften über Israel in der Weltpresse zu veröffentlichen.
http://www.jpost.com/Opinion/Just-a-court-hearing-454704
(Quelle 2)

Israel ist das Zentrum der digitalen Zukunft
Bei der Dell Future Ready Conference in Tel Aviv sagte Michael Dell, Gründer und Geschäftsführer von Dell: „Israels Leistungen haben die gesamte Welt inspiriert, und es ist wichtig für uns, dass wir in Israel sind.“ Ebenso nutzte er die Veranstaltung, über die Partnerschaft zwischen Dell und EMC zu reden.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4806458,00.html

Eindämmung von AIDS in 14 afrikanischen Ländern
Die Weltgesundheitsorganisation gibt die PrePex-Vorrichtung der in Israel ansässigen Firma Circ MedTech frei. Es erlaubt medizinischen Arbeitern in Afrika die Durchführung schmerzloser Beschneidungen an erwachsenen Männern in 14 Ländern, um die Ausbreitung von AIDS einzudämmen.
http://www.timesofisrael.com/israeli-developed-circumcision-device-to-be-distributed-in-africa/

 

— — —

 

Neue israelische Briefmarken
Die jüngste Ausgabe schöner israelischer Briefmarken umfasst: Märkte (Jerusalem, Akko und Jaffa), das Knesset-Gebäude, den Israel-Gedenktag, Israel-Spanien, 30 Jahre diplomatische Beziehungen, die Gesher HaMeitarim („Bridge of Strings“) in Jerusalem, israelische Errungenschaften (digitale Vorpresse und Druck) sowie Jahreszeiten — Frühling.
http://www.history-of-israel.co.il/stamps/index-2016.html

Israeli belegt in Cannes den ersten Platz für den besten Studentenfilm
Or Sinai, Absolventin der Sam Spiegel Film- und Fernsehschule in Jerusalem, belegte in Cannes den ersten Platz in der Kategorie Studenten-Kurzfilm für ihren Kurzfilm „Anna“. Damit siegte sie über 2.350 andere Studentenfilme von 277 Filmschulen aus der ganzen Welt.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4805849,00.html

Elton John ist Captain Fantastic
Superstar Elton John begeisterte 40.000 ekstatische Fans im Yarkon Park in Tel Aviv. Halb widmete er seinen ersten Hit „Your Song“ Israel und sagte der Menge, für die Eröffnung seiner achtwöchigen Europatour hätte es „keinen schöneren Platz“ für ihn geben können. Bei der mehr als zweistündigen Show machte er keine einzige Pause.
http://www.jpost.com/Israel-News/Culture/Rocket-Man-rocks-Tel-Aviv-455183
http://www.timesofisrael.com/elton-john-semi-dedicates-your-song-to-israel/

Pharrell Williams „glücklich“, nach Israel zu kommen
Der amerikanische Musiker und mehrfache Grammygewinner Pharrell Williams, der 2014 mit seinem Hit „Happy“ weltweit zum Superstar wurde, tritt am 21. Juli im Live Park in Rishon LeZion auf.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/212782#.V0WH4r4bN30

Sergio Mendes tritt in Israel auf
Der brasilianische Bossa-Nova-Künstler Sergio Mendes gibt im Juni zwei Konzerte in Israel. Der Musiker ist einer der wichtigsten Namen in der brasilianischen Musik und hatte bereits über 55 Veröffentlichungen. Erleben Sie ihn im Caesarea-Amphitheater am 23. Juni oder im Zappa Club in Zel Aviv am 24. Juni.
(Quelle)

Erstes Geek-PicNic außerhalb von Russland
Geek-PicNic Jerusalem ist eine dreitägige Wissenschafts- und Technologie-Freiluftmesse, die erstmals in ihrer fünfjährigen Geschichte außerhalb von Russland stattfindet. Dort gab es einen riesigen in Russland gebauten Drachenroboter aus Metall und einen Roboterhandschuh namens „Hand of Man“ aus den USA, der Autos zermatschte.
http://www.timesofisrael.com/bionic-arms-dragon-robot-are-crowd-pleasers-in-jerusalem/

Israels Naturschutzgebiet in der Wüste
Verteilt auf 3000 Morgen Land in der südisraelischen Arava-Wüste ist das einzigartige Hai-Bar-Wildnaturschutzgebiet  Heimat einiger gefährdeter Tierarten, von denen einige schon in der Bibel erwähnt werden. Genießen Sie die schönen Aufnahmen.

 

— — —

 

Zionistische Brüder aus Tunesien konvertieren zum Judentum
Die mutigen tunesischen Brüder Mohamed Faleh Boughdiri und Ibrahim Boughdiri sind zum Judentum konvertiert. Jetzt heißen sie Josef und Jacob und scheuen sich nicht, ihre Unterstützung des jüdischen Staates zu zeigen, obwohl sie schon ernste Drohungen und Mobbing erfahren haben.
(Quelle)

Zufällige Begegnungen
Ein Haredi-Soldat war in einen Busunfall involviert, bei dem eine Soldatin starb. Im Krankenhaus entdeckten die Ärzte einen Tumor im Gehirn des Haredi-Soldaten, aber ein voroperativer Scan wurde immer wieder abgesagt. Am Gedenktag besuchte der Soldat das Grab der Soldatin und begegnete dort Generalstabschef Gadi Eizenkot. Kurz danach kam ein Taxi und fuhr den Soldaten zu seinem Scan.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/212693#.V0MnC74bN30

Netanyahu ist teilweise sephardisch
Der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu ist ein Nachkomme des Litauers Gaon von Wilna. Aber bei der Eröffnung des neuen Flügels von Beit Hatfutsot, dem Diaspora-Museum in Tel Aviv, teilte er mit, DNA-Tests hätten gezeigt, dass er spanische Wurzeln hat. Er sagte: „Das zeigt, dass alle Juden miteinander verwoben sind.“
(Quelle)

25. Jahrestag von Operation Salomon
Am 24. und 25. Mai 1991 vollbrachte die IDF ein Wunder, als sie im Rahmen ihrer Geheimoperation Salomon 14.325 Menschen ausflog und 4.000 km weit fortbrachte, damit sie ein neues Leben in Israel beginnen konnten. Dies war Israels größte Luftexpedition und sprengte den Rekord für die Anzahl von Passagieren in einem einzigen Flugzeug. (Vor 25 Jahren hatte der Autor dieses Newsletters die Ehre, einige der 35 Flugzeuge zu sehen, wie sie am Flughafen Ben Gurion ankamen.)
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/on-this-day-in-1991-idf-makes-a-miracle-with-operation-solomon/2016/05/24/  http://www.bbc.com/news/magazine-36357423

Verrücktestes Lag Ba’omer aller Zeiten
Lag Ba’omer an Rabbi Shimon Bar Yochais Grab auf dem Berg Meron ist eine einzigartige Erfahrung.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/212816#.V0alwb4bN30

Und die Flaggen wehen noch immer
Obwohl der israelische Unabhängigkeitstag schon zwei Wochen her ist, wehen die israelischen Flaggen noch immer überall. Vielleicht liegt das daran, weil der Jerusalem-Tag kommt — aber viele sagen, der Grund liege tiefer.
(Quelle)

 

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman
Übersetzung: Yvaine de Winter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s