Stoff für’s Hirn

Wenn der Antisemitismus nicht verschwindet, verengt man einfach seine Definition und macht ihn so zu einem Randproblem. Wie das funktioniert und was sonst noch dazu zu sagen ist, hat Alex Feuerherdt auf Lizas Welt festgehalten.

Wer in Deutschland die Fahne des jüdischen Staates zeigt, setzt damit seine seelische, bisweilen sogar seine körperliche Unversehrtheit aufs Spiel. Außerdem riskiert er Ärger mit der Polizei und manchmal sogar mit den Gerichten. Eine kleine Bestandsaufnahme von Alex Feuerherdt.

Eine knappe Einordnung der Reaktion der deutschen Außenpolitik auf die Terrrowoche Israel.

Gerd Burrmann hat einige Worte des wunderbaren Mohammed Zoabi übersetzt, der sich zum Mord an der 13-jährigen Hallel äußerte; außerdem ein paar Worte zu westlicher Unterstützung des Terrorismus gegen Juden – die Europäer sourcen heute die Umsetzung ihrer antisemitischen Ambitionen an Araber aus.

off-topic:

– Wenn harmlose Bürger bis Rechte/Rechtsextreme etwas gegen eine Flüchtlingsunterkunft sagen, tobte die Journaille, die Politik, natürlich auch die „Eliten“. Wenn Linksextreme einen ganzen Stadtteil verheeren (wollen bis tun), weil ein illegal besetztes Gebäude zu einer Flüchtlingsunterkunft gemacht werden soll – Schweigen im (Blätter-)Wald, von der Politik, von den „Eliten“. (Aber das Volk ist das Problem, Herr Gauck? Wo bleibt der Aufstand der Anständigen, Herr Maas?)

Ein Beispiel heutigen Qualitätsjournalismus: Ungeprüft wird eine Studie übernommen, bei der schon allein die Auftraggeberschaft für jeden ernst zu nehmenden Journalisten eine mehr als deutliche Warnung hätte gewesen sein müssen.

Medien-BackSpin:
New York Times stellt Israels Sicherheitsbarriere falsch dar
Ausspielen der Judenkarte für die Ziele der BDS
Israelhasserin schreibt antisemitische, zorngeifernde Gastkolumne

Die Achse des Guten:
Wenn ausländische Minderheiten ausländische Minderheiten verfolgen
Was wollen die Terroristen? Vielleicht nur spielen?

Gatestone Institute:
„Einem Juden ein Haus zu verkaufen ist ein Verrat an Allah“
Vater Naddaf: Ein Lichtstrahl für die Christen Israels
Die Razzien der palästinensischen Autonomiebehörde gegen Journalisten
Präsident Mahmud Abbas: Der palästinensische „Unberührbare“

Audiatur-Stiftung:
Israel wieder im Visier der Evangelischen Akademie Bad Boll
Die Vereinten Nationen haben die Kontrolle verloren
Hisbollah: Alle unsere Waffen und Raketen stammen aus dem Iran

Die britische Labour Party: ein Zufluchtsort für Rassisten? (Gatestone)

Daniel (Politisches aus der Schweiz):
„Ich bin in eine muslimische Familie hineingeboren…“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s