Stoff für’s Hirn

Ulrich Becker findet, dass auch die Israelis endlich den Feind beim Namen nennen sollten. Das ist wesentlich, um die Natur des Konflikts zu begreifen und endliche entsprechend agieren und reagieren zu können.

Yitzhak Herzog, Vorsitzender der Avoda und Fraktionschef der „Zionistischen Union“, ist ein Mensch, der unter Realitätsverlust und Ego-Wahn leidet. Isi Leibler kritisiert ihn hart. Audiatur hat das übersetzt.

Durchgängige internationale Ignoranz – tw24 zeigt, wie und wo.

Auf Facebook wunderten sich begeisterte User, dass das ZDF tatsächlich einmal über die Hass-Erziehung der „Palästinenser“ ausließ und das korrekt dokumentierte. Was sie dabei verpassten: Wie die Qualitätsjournaille aus der öffentlich-rechtlichen Zwangsgebührenanstalt diesen Bericht beendeten. Christian Bauer hat es entdeckt, beschrieben und entlarvt. Gerd Buurmann ebenfalls. Gleich zweimal – halt: dreimal.

Jennifer Nathalie Pyka hat dem BMFSFJ geschrieben und nachgefragt, wie man dort „Hass“ definiert und wo Kritik aufhört und Hass anfängt. Die Frage ist angesichts zweier etwas widersprüchlicher Kampagnen des Ministeriums von Frau Schwesig mehr als berechtigt.

Medien-BackSpin:
Die International Business Times ist reichlich konfus beim Thema Al-Aqsa-Moschee
NBC News: „Mutmaßlicher“ Terrorist ermordet israelischen Teenager

Die Achse des Guten:
Gabriel, Mazyek und die Roßtäuscherei der Muslimverbände
Rosa Luxemburg und das Gedenken an die Opfer des Völkermordes in Gaza
Neuer Leitfaden: Subventioniert denunzieren
Die „Neuen Deutschen“: Entnationalisierung mit Staatsknete
Greenpeace-Sprechautomat antwortet auf Nobelpreisträger
Die merkwürdige Karriere des Wortes „besorgniserregend“
Pressekodex: Das Ende des Schweige-Gelübdes
Präsidenten-Prämie für den Harem

Gatestone Institute:
Was von einem unabhängigen palästinensischen Staat zu erwarten ist
Brexit: Die Rückkehr der Nation
Biafra: Wo ist die internationale Gemeinschaft?
Der von der Kirche von Schweden gefeierte Imam: „Die Juden stecken hinter dem islamischen Staat!“
Der Terroranschlag von Orlando: Das Offensichtliche wird geleugnet
Britische Labour-Partei: Ein sicherer Hafen für Rassisten?

Audiatur-Stiftung:
Fünf Jahre jihadistischer Terror an der südlichen Grenze Israels
Palästinenser und Juden verbringen Ramadan-Fastenbrechen miteinander
Miese Woche für Israel (Ulrich W. Sahm)
Antisemitische Propaganda auf dem Berliner Al-Quds-Tag
Die niederträchtigen Peinlichkeiten des Antiisraelgeschäfts
Israel – Rechtsgrundlagen und Geschichte
EAPPI – Die christlichen „Anti-Israel“-Aktivisten
Die unerwünschte Offenbarung eines deutschen Syrers

Daniel Pipes:
Eine weitere Stimme, die den Untergang des Islamismus voraussagt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s