Waffenstillstand und Friedfertigkeit? (10.-17. Juli 2016)

Sonntag, 10.07.2016:

Eine PA-Zeitung berichtet, dass PA-Polizei in Zivil in Area C agieren (was gegen die alle Vereinbarungen zwischen Israel und der PA ist).

Ein Prediger der Al-Aqsa-Moschee: Die USA sind verantwortlich für den Terror in der muslimischen Welt.

Die PA gibt an, dass diese Woche 23.275 Araber aus Judäa und Samaria über die Allenby-Brücke nach Jordanien ausreisten, 23.483 kamen von dort zurück. 46 Personen „wegen ungelöster rechtlicher Vorgänge“ festgenommen.

Mehrere Hundert Juden marschierten am Nachmittag 6km entfernt von Otniel, um gegen die Sicherheitslage zu protestieren.
Die Regierung will 50 Millionen Schekel für die Verbesserung der Sicherheit in Kiryat Arba und Hebron zur Verfügung stellen.

Hamas stellte klar, dass es keine Verhandlungen um die beiden festgehaltenen Israelis geben wird.

Montag, 11.07.2016:

Khaled Meschaal, Hamas-Terrorchef außer halb des Gazastreifens, in einer aufgezeichneten Botschaft an die dortigen Einwohner: Die Blockade wird bald enden.

Heckmeck:
– Ägypten möchte Gastgeber für direkte Gespräche zwischen Israel und den Palästinensern auf einem Friedensgipfels sein, sagte der Außenminister bei seinem Besuch in Jerusalem.
-Bei dem Treffen sagte Netanyahu, er habe für Verhandlungen mit Abbas keine Vorbedingungen.

Dienstag, 12.07.2016:

Die israelischen Behörden haben nach Verhandlungen mit der PA die Einfuhr von Neuwagen in den Gazastreifen gestattet.

Ein Jude, der auf den Tempelberg gehen wollte, wurde festgenommen, weil die Polizei ihn verdächtigt dort provozieren zu wollen. Beweis dafür ist eine Fotomontage auf seiner Facebook-Seite, die ihn mit einer israelischen Flagge vor der Al-Aqsa-Moschee zeigt.

Bilanz seit 10. Oktober 2015: mehr als 300 Terroranschläge (ohne Steinwürfe und Molotowcocktails); davon (alle Zahlen gerundet) 180 mit Messern/Stichwaffen, 90 mit Schusswaffen, 30 Versuche Menschen mit einem Auto zu überfahren. 240 Anschläge wurden durch Geheimdienst und Polizei verhindert. Allein in den ersten 5 Monaten des Jahres 2016 wurden 11 Selbstmordanschläge, 10 Entführungsversuche, 60 Anschläge mit Schusswaffen verhindert. Aus dem Gazastreifen heraus wurden seit der Operation Fels in der Brandung ca. 80 Terroranschläge verübt.

Mittwoch 13.07.2016:

Ein Bericht von Palestinian Media Watch darüber, wie dass PA-Fernsehen terroristische Mörder ehrt, hatte es in die internationalen Medien geschafft. Das PA-TV „reagierte“ damit, dass vier weitere terroristische Mörder – alle die Söhne ein und derselben, stolzen Frau – geehrt wurden.

Der Israeli, der gestern den Grenzzaun zum Gazastreifen überstieg, ist ein offenbar ein Araber mit mentalen Problemen.

Donnerstag, 14.07.2016:
– Mittwochabend beschlagnahmten israelische Sicherheitskräfte in Hebron zwei Drehbänke, die zur Waffenherstellung genutzt wurden.
Soldaten verhafteten in Judäa und Samaria insgesamt 6 wegen Terrorverdacht gesuchte Araber, darunter ein Mitglied der Hamas.
– Die Araber im Gazastreifen berichten, dass die IDF mehrere Tunnel gesprengt hat.
– Nahe des Lagers Schuafat in Jerusalem gab es während einer Verhaftungsaktion einen versuchten Messerangriff auf die beteiligten Grenzpolizisten. Der Angreifer wurde angeschossen, bevor er Schaden anrichten konnte.
– Der Geheimdienst und die Bediensteten des Übergangs Kerem Shalom verhinderten, dass ein geländegängiger Truck in den Gazastreifen geschmuggelt werden konnte.

Humanitäres:
– Zum ersten Mal seit 9 Jahren hat Israel auch den Übergang Erez in den Gazastreifen für Warenverkehr mit LKW geöffnet. Grund ist in erster Linie, dass die Einwohner der Umgebung des Gazastreifens von Verkehr entlastet werden sollen, der sich bis zum Übergang Kerem Shalom im Süden durch die Orte wälzte.

Der PA-„Botschafter“ in Griechenland tobt; das Parlament hat den israelischen Parlamentspräsidenten Yuli Edelstein eingeladen. Edelstein sei ein Siedler und stehe für die fortgesetzte Besatzung, er sei gegen Frieden, sonst würde er nicht in einer „illegalen Siedlung“ leben. (Edelstein lebt in Herzliya.)

Zum Abschluss der Oberschulen gab die PA eine Gratulation an alle Absolventen aus – in der sie gleichzeitig die Schüler praktisch aufforderte sich zu „Märtyrern“ zu machen.

Freitag, 15.07.2016:
– Am Nachmittag gab es am Gaza-Zaun Randale; nach arabischen Angaben wurden 3 Araber durch Feuer der IDF verletzt.

Hanin Zoabi legt wieder mal nach. Einer Hamas-Zeitung teilte sie mit, dass sie das Israel von 1948 als „besetztes palästinensisches Gebiet“ betrachtet.

Nach Meinung des Muftis von Jerusalem haben Juden auf dem Tempelberg nichts zu suchen. Wenn sie ihn betreten, überschreitet das für alle Muslime der Welt eine rote Linie.

Sonntag, 17.07.2016:

Benjamin Netanyahu beschwerte sich: Während PA-Führung (zurecht) den Terroranschlag von Nizza verurteilte, fordert sie die eigenen Leute immer wieder auf genau solche Anschläge zu verüben. Etwas verlogen, die Truppe…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s