Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 10.07.2016

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche vom 4. bis 10. Juli 2016

Top-Nachrichten sind in roter Schrift dargestellt

— — —

 

Wasserreinigung mittels Pflanzen
Ayala Water & Ecology bietet eine Wasserreinigungslösung aus der Natur selbst. Ihr Flaggschiffprodukt „Natural Biological System“ (NBS) nutzt Container voll mit Pflanzen, die als Biofilter für die Abwasserbehandlung dienen.
(Quelle)
http://www.ayala-aqua.com/#

Israelische Finalisten für den Shengjing-Preis
Drei israelische Startups sind bis ins Finale der diesjährigen Shengjing-Preisverleihung in China vorgedrungen. Es handelt sich um Boomerang (Krebstherapie), NiniSpeech (Heilung von Stottern) und AerialGuard (Dronennavigation). Die israelische Firma DiACardio gewann den letztjährigen Preis.
http://www.timesofisrael.com/3-israeli-start-ups-to-vie-for-chinese-prize-money-limelight/

Israelisch-koreanisches Projekt, Trauben mittels Drohnen anzubauen
Korea und Israel kooperieren bei der Entwicklung eines Systems, Trauben durch die Nutzung amphibischer und kommerzieller Drohnen und Big Data anzubauen. Ebenso entwickeln sie ein Traubenkultivierungs- und Wachstumskontrollsystem für den florierenden chinesischen Weinmarkt.
http://www.businesskorea.co.kr/english/news/industry/15035-uva-joint-development-korea-israel-co-developing-unmanned-aerial-vehicles

Drohnen finden gestohlene Autos
Das Startup Ituran nutzt Drohnen zum Aufspüren von Fahrzeugen, die in Israel gestohlen und in Städte der Palästinensischen Autonomiebehörde gebracht wurden. Dies half, Autodiebstähle zwischen Januar und Mai auf 5.400 Autos zu beschränken — 19% weniger als im gleichen Zeitraum im Jahr 2015.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4818824,00.html

Verkehrskontrolle für Drohnen
Das Startup Arbe Robotics hat eine Lösung, um Kollisionen zwischen der wachsenden Zahl von Drohnen zu vermeiden. Die Firma nutzt Radartechnik — Radiofrequenzen –, damit Drohnen Objekte erkennen und Zusammenstöße vermeiden können. Arbe gewann den TechCrunch-Meetup und die Pitch-Off-Veranstaltung in Tel Aviv.
http://www.timesofisrael.com/arbe-robotics-uses-radar-to-avoid-drone-crashes/
And the winners of our first-ever Meetup and Pitch-Off in Tel Aviv are…

Israelischer Satellit sichert die Olympiade in Rio de Janeiro
Der israelische hochauflösende Bildsatellit Eros-B erhöht die Sicherheit während der Olympiade in Rio de Janeiro. Der brasilianische Verteidigungsminister Raul Jungmann sagte: „Das ist ein israelischer Satellit in niedriger Erdumlaufbahn, der hochauflösende Bilder mit bis zu 50 cm Auflösung in einem Gebiet von 450 km aufnehmen kann.“
http://www.timesofisrael.com/israeli-satellite-to-secure-rio-olympics/

Musik für Ihre Ohren
Das Startup MeQ Inc hat Kopfhörer entwickelt, die sich an Ihren einzigartigen Gehörzustand anpassen. Die „Even Headphones“ enthalten eine „Earprint“-Anlage, die den Hörer die Lautstärke vermindern lässt und vor weiteren Hörproblemen schützt, die durch das langfristige Hören lauter Musik entstehen können.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Tech/Israeli-start-ups-headphones-adapt-to-peoples-unique-earprints-459192
https://www.engadget.com/2016/06/28/even-headphones/

 

— — —

 

Startups werben den Rekordwert von 1,27 Milliarden Euro
Israelische Startups brachen alle Rekorde für Gelder, die in einem Vierteljahr geworben wurden. Die von April bis Juni erreichten 1,27 Milliarden Euro schlugen die 900 Millionen Euro im ersten Quartal 2016 und die 990 Millionen Euro im zweiten Quartal 2015.
http://www.globes.co.il/en/article-israeli-startups-raised-record-14b-in-q-1001136992

3 Milliarden Euro in sechs Monaten
Israelische Startups sind noch immer stark gefragt. Im ersten Halbjahr 2016 gab es 45 Exits israelischer Startups im Wert von 3 Milliarden Euro. Beispiele sind der Erwerb von EZchip durch Mellanox für 733 Mio. Euro, der 582 Mio. Euro teure Aufkauf von Xura und der Erwerb von Ravello Systems durch Oracle für 390 Mio. Euro.
http://www.israel21c.org/israeli-exits-in-first-half-of-2016-total-3-32-billion/

Israelischer 90-Mio.-Euro-Fonds tätigt erste Investition
Der 90 Mio. Euro schwere Israel Biotech Fund (IBF), der für Investitionen in israelische Biotechnologiefirmen gegründet wurde, hat seine erste Investition in den Krebsbehandlungs-Entwickler Vidac getätigt. Vidas VDA-1102 ist die erste Salbe, die bösartige Hautkrebszellen selektiv angreift und dabei nur minimale Auswirkungen auf die umgebende gesunde Haut hat.
http://www.globes.co.il/en/article-israel-biotech-fund-raises-100m-1001136253

Neun weitere US-israelische Kooperationsprojekte
Die US-israelische BIRD-Stiftung (Binational Industrial Research and Development) genehmigte Gelder in Höhe von 19,5 Mio. Euro für neun neue Projekte. Die beteiligten israelischen Firmen sind Cellect Biotechnology, Evogene, File X, Hinoman, IAI, Kamada, Keystone Heart, MedAware und Mellanox.
http://www.birdf.com/?CategoryID=427&ArticleID=511

Bosch eröffnet Forschungs- und Entwicklungszentrum in Israel
Die Bosch-Gruppe hat in Tel Aviv ein Forschungs- und Technikbüro eröffnet. Bosch-Chef Volkmar Denner sagte: „Pioniergeist, Weltklasse-Universitäten und kreative Ideen — das alles ist hier. Das ist genau die richtige Umgebung für bahnbrechende Innovationen und somit auch für Bosch.“
http://www.automotiveworld.com/news-releases/israel-country-innovations-start-ups-bosch-establishes-research-office-tel-aviv/

Der israelische Cybersicherheits-Boom ist nachhaltig
Isaac Ben Israel, Chef des Interdisciplinary Cyber Research Center (ICRC) an der Universität Tel Aviv, rechnet damit, dass das massive Wachstum der israelischen Sicherheitsindustrie anhalten wird. „Israel ist das einzige Land, wo man auf der Schule Cybersicherheit lernen kann“, sagte er auf der Cyber Week.
http://www.theregister.co.uk/2016/06/22/isreal_cybersecurity_boom/

Mobileye ist das sechstklügste Unternehmen der Welt
Die MIT Technology Review listet die israelische Firma Mobileye auf dem sechsten Rang in einer Liste der 50 „intelligentesten“ Firmen der Welt. Mobileye arbeitet an Autopiloten- und Kollisionsvermeidungstechnologie für Audi, BMW, General Motors, Nissan, Tesla, Volkswagen und Volvo.
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=34521

„Mächtiges“ israelisches Tahini
Rushdi Foods Industries hat Mighty Sesame Tahini auf den Markt gebracht. Es besteht aus genau einer Zutat — äthiopischen Sesamsamen. Keine Konservierungsstoffe, kein Zucker, kein Salz, keine künstlichen Zutaten. Es enthält mehr als 21% Eiweiß, und sein Kalziumgehalt ist zehn Mal höher als der von Frischkäse.
http://www.prnewswire.com/news-releases/ready-to-use-next-gen-tahini-launches-at-fancy-food-300286852.html
http://www.ilovesesame.com/lp/

Microsofts neueste Beschleuniger-Absolventen
Zehn israelische Startups haben soeben Microsoft Israels jüngstes „Scalerator“-Programm absolviert, was die Gesamtzahl der Absolventen der insgesamt acht Programme auf 83 erhöht. Sechs der zehn Startups haben bereits Investitionen geworben oder Investitionsangebote erhalten — bislang 24,5 Mio. Euro.
http://www.timesofisrael.com/microsoft-israel-accelerator-graduates-raise-27-million/

 

— — —

 

Gute Fortschritte bei Trocken-AMD-Behandlungsstudien
Die OpRegen-Behandlung der israelischen Biotechnologiefirma Cell Cure wird am Hadassah Medical Center gerade am Menschen getestet und schreitet gut voran. Diese einzigartige Stammzellentherapie will das Fortschreiten der Trockenform altersbedingter Makula-Degeneration (AMD), die zu Blindheit führt, aufhalten.
http://www.hadassah.org/news-stories/clinical-trial-for-blindness.html

Orales Insulin soll Injektionen ersetzen
Israelischer Fernsehbeitrag über Orameds innovative Behandlung, welche das Leben für viele der 400 Millionen Diabetespatienten verbessern wird.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/214498#.V3uKKjUbNf4

Wenn man nicht essen kann
Viele Betroffene von Krebs, Schlaganfall, Zerebralparese und Parkinson können Nahrung nicht über den Mund einnehmen. Fidmi Medical entwickelt ein innovatives Gerät zur enteralen Nahrungsaufnahme, das sicher, verlässlich, schmerzfrei und diskret ist. Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass es verstopft oder durch einen (potentiell tödlichen) Unfall aus seiner Position gebracht wird.
(Quelle)

Studium von Krebs im Weltall
Das Startup SpacePharma arbeitet mit Biowissenschaften-Dozenten und -Studenten des SUNY Polytechnic Institute bei einem 1,58 Mio. Euro teuren Forschungsprojekt zusammen, das Forschung im Weltall nutzt, um neue Krebsheilverfahren zu finden. Sie schießen ein „Labor auf einem Chip“ mit Krebszellen per Mikrosatellit in die Erdumlaufbahn und schauen, wie sich die Krebszellen bei Schwerelosigkeit und in Mikrogravitationsumgebungen verhalten.
http://www.timesunion.com/local/article/SUNY-Poly-Israeli-firm-to-study-cancer-in-space-8333922.php
(Quelle 2)

Britischer Stipendienpreis für israelischen Mukoviszidose-Professor
Das britische Royal College of Pediatrics and Child Health hat Professor Eitan Kerem, Kopf der Pädiatrieabteilung am Hadassah Medical Center und Mukoviszidose-Spezialist, ein Ehrenstipendium verliehen. Besonderes Lob erhielt er für seine Schulung palästinensisch-arabischer Kinderärzte in seiner Mukoviszidoseklinik und für die Behandlung palästinensisch-arabischer Kinder.
http://www.hadassah.org/news-stories/royal-college-of-pediatrics-award.html

 

— — —

 

Konferenz für religiöse Unternehmerinnen
Mehr als 650 Frauen nahmen an der 7. jährlichen Temech-Konferenz für israelische Unternehmerinnen am 28. Juni in Jerusalem teil. Es gab Parallelprogramme auf Englisch und Hebräisch. Temech startete in englischer Sprache, aber die Hebräischsprecher waren dieses Jahr in der Überzahl.
http://www.baltimorejewishlife.com/news/news-detail.php?SECTION_ID=37&ARTICLE_ID=75262

Beyachad — zusammen
Der aktuelle JNF-Newsletter bietet viele großartige Berichte über deren jüngste Aktivitäten, und zwar nicht nur im Bereich der Wassertechnologie, sondern auch in puncto Koexistenz und Diversitätsprojekten wie der Unterstützung beduinischer Araber und „Baseball für alle“.
http://www.jnf.org/byachad/g

Kostenloser Sport in Jerusalem für einsame Soldaten
Die Stadt Jerusalem hat allen einsamen Soldaten Dauerkarten für das Kiryat-Yovel-Sportzentrum gegeben — Gratis-Pool, Fitnessraum und Studioklassen wie Yoga und Pilates.

Vielen Dank für die Rettung meiner Tochter
Wir hatten bereits über die Hadassah-Ärzte berichtet, die die palästinensisch-arabische Studentin Sara al-Qassriwy gerettet haben, die beim Joggen zusammengebrochen ist. Nun hat ihr Vater seine Dankbarkeit gezeigt, indem er eine interreligiöse Hadassah-Mission zu einem Festmahl in sein Zuhause in Bethlehem eingeladen hat.
http://www.hadassah.org/news-stories/hadassah-interfaith-mission.html

Eisenbahnverbindung für den arabischen Handel
Im Oktober eröffnet Israel eine neue 60 km lange Bahnstrecke zwischen Haifa und einer Bahnstation 8 km vor der jordanischen Grenze. Der Handel zwischen Israel und Jordanien nahm zwischen 2010 und 2015 um 65% zu, während LKWs mit europäischen Waren nach Saudi-Arabien, in den Irak und die Golfstaaten reisen.
http://www.wsj.com/articles/israel-builds-railway-in-hope-of-boosting-commerce-with-arab-neighbors-1466614190

Tansania eröffnet Botschaft in Israel
Die tansanische Regierung sagte, sie habe sich zur Eröffnung einer Botschaft in Israel entschieden, um die wirtschaftliche Diplomatie zu fördern und „der wirtschaftlichen Entwicklung zu folgen, die Israel in der Landwirtschaft sowie in Wissenschaft und Technologie durchgemacht hat“.
http://allafrica.com/stories/201606220625.html
http://www.israelnationalnews.com/News/Flash.aspx/363730#.V3qakjUbNf4

Afrika braucht Israel
Während des Besuchs des israelischen Premierministers Benjamin Netanyahu sagte der kenianische Präsident Uhuru Kenyatta, Israel sei ein überaus wichtiger Partner bei der Bekämpfung des Terrorismus, der ernstesten Bedrohung, der sich die Welt heutzutage gegenübersieht. Präsident Kenyatta schwor, Israels Status in der Afrikanischen Union zu verbessern.
http://www.jpost.com/Israel-News/Politics-And-Diplomacy/During-historic-Netanyahu-visit-Kenyan-president-says-Africa-needs-Israel-459548

Tropfbewässerung für Paraguay
Israel hat 13 Tropfbewässerungssysteme der Firma Netafim an Bauern in San Pedro, Paraguay, geliefert. Dies ist Teil des „Familien-Tropfsystem“-Plans des paraguayischen Agronomen Edgar Figueredo, einem Mashav-Absolventen — Israels Behörde für internationale Entwicklungszusammenarbeit.
http://www.timesofisrael.com/israel-to-deliver-drip-irrigation-systems-to-paraguayan-farmers/

Hebräische Universität Jerusalem erhält Frankreichs höchste Ehrung
Yossi Gal, Vizepräsident für Förderung und Außenbeziehungen der Hebräischen Universität Jerusalem, wurde zu einem Kommandeur der französischen Ehrenlegion ernannt. Bevor er zur Hebräischen Universität kam, diente er als Israels Frankreichbotschafter.
http://new.huji.ac.il/en/article/31554

 

— — —

 

Israelische Weine von den Hügeln Judäas
Seit biblischer Zeit bis zu den heutigen Tagen waren die judäischen Hügel nahe Jerusalem die Heimat einiger der besten Weinberge der Region. Die Besitzer der Castel-Winzerei, der Mony-Winzerei und der Zion-Winzerei haben einige hochinteressante Geschichten auf Lager.

Carlos Santana spendet Konzerterlös
Trotz des Drucks durch die BDS freut sich Sänger und Gitarrist Carlos Santana auf sein Tel-Aviv-Konzert am 30. Juli. Er hat sogar seine Erlöse an die israelische Wohlfahrtsorganisation Hand in Hand gespendet, die Tausende Juden und Araber in sechs Schulen in ganz Israel zusammenbringt.
(Quelle)
https://www.handinhandk12.org/
http://www.milagrofoundation.org/news.asp
https://www.facebook.com/carlossantana/?fref=ts%C2%A0

Morrissey tritt in Israel auf
Der legendäre britische Sänger Morrissey hatte schon 2008 und 2012 Auftritte in Israel und kehrt nun für zwei Konzerte ins Heilige Land zurück: am 22. August tritt er im Tel Aviver Mann-Auditorium auf, am 24. August im Amphitheater in Caesarea.
http://www.jpost.com/Israel-News/Culture/King-of-Mope-Morrissey-returns-to-Israel-for-two-August-concerts-457895

Ramons Klavier
Tal Ramon, der zweite Sohn des ersten israelischen Astronauten Ilan Ramon, hat soeben sein erstes Album veröffentlicht: „Character“ (auf Hebräisch Dmut genannt). Sein Vater Ilan, Sohn eines Klavierlehrers, der Auschwitz überlebt hat, inspirierte ihn zur Musik — und 1974 gab er seinen ganzen ersten Gehaltsscheck für ein Steinweg-Klavier aus.
(Quelle)

Schlaflose Nacht in Tel Aviv
Hier ist eine Montage der vielen, vielen ganznächtlichen Veranstaltungen vom 30. Juni.
http://www.itraveltelaviv.com/events/white-night-events

 

— — —

 

Die größte Spende an eine israelische Universität
Ein Geschenk in Höhe von 360 Mio. Euro an die Universität Ben-Gurion aus dem Nachlass von Howard und Lottie Marcus ist die wohl größte Spende an eine israelische Universität überhaupt. Vieles davon geht an das Zuckerberg-Institut für Wasserforschung dieser Universität, wo die nachhaltige Nutzung von Wasserressourcen erforscht wird, Entsalzungstechniken, Wasserqualität und Mikrobiologie.
https://aabgu.org/marcus-family-donates-400-million-to-bgu/

Wunder in Entebbe
Schauen Sie sich diese aufregende sechseinhalbminütige Zusammenfassung der IDF-Aktion zur Befreiung von 102 jüdischen Geiseln auf dem ugandischen Flughafen Entebbe vor 40 Jahren an! Dieser Einsatz wird als die kühnste Rettung in der Geschichte des modernen jüdischen Staates gefeiert.
http://www.israelvideonetwork.com/the-most-unbelievable-rescue-mission-in-history/

Eine Bat Mitzvah für 100 Holocaustüberlebende
Um die 100 Holocaustüberlebende von 75 bis 95 Jahren feierten ihre Bat-Mitzvah-„Erwachsenwerdungs“-Zeremonie an der Klagemauer in Jerusalem. Dies wurde von der Krebshilfe Ezer Mizion für Frauen veranstaltet, die wegen den Nazis ihre Bat Mitzvah nicht mit 12 Jahren feiern konnten.
http://www.ezermizion.org/blog/i-missed-mine/

Neupflanzung des Garten Eden
Die Ökofarm Hava V’Adam (Adam und Eva) in der Nähe der israelischen Stadt Modi’in organisiert die Pflanzung eines Öko-Obstgartens — ein Wald aus Obstbäumen und Kräutern. Einwohner von Modi’in können dabei helfen, den Garten anzulegen und am Leben zu halten.
http://www.modiinfo.com/index.php?option=com_k2&view=item&id=5370:planting-the-ecological-orchard&Itemid=178
http://www.havaveadam.org/
https://www.youtube.com/watch?v=fSx44ZbziI8

 

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman
Übersetzung: Yvaine de Winter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s