Weitere „israelische Verbrechen“, die Araber gegen einander begingen

Elder of Ziyon, 21. Juli 2016

Die offizielle palästinensische Nachrichtenagentur WAFA berichtet:

Dass ein palästinensisches Haus von verdächtigten israelisch-jüdischen Brandstifter im Dorf Duma bei Nablus in der nördlichen Westbank angezündet in Brand gesetzt wurde, stand in den Schlagzeilen der Titelseiten palästinensischer Tageszeitungen.

Al-Quds sagte, ein Palästinenserfamilie überlebte den Brandanschlag auf ihr Haus im Dorf Duma und dass [israelische] Siedler im Verdacht stehen den Anschlag verübt zu haben.

Al-Ayyam und Al-Hayat al-Jadida sagten, Siedler zündeten bei einem neuen Brandanschlag das Haus er Familie Dawabsche an.

Al-Ayyam berichtete, dass der palästinensische Kabinettsprecher Yousef al-Mahmud den Brandanschlag als „feige und brutale Tat“ scharf kritisierte.

Dieser war allerdings von Ortsansässigen verübt worden:

Ein Vertreter der israelischen Polizei sagte der Jerusalem Post, eine erste Ermittlung deutet an, dass der Vorfall nicht nationalistisch motoviert zu sein scheint, sondern das Ergebnis eines örtlichen Konflikts im Dorf ist. Der Vertreter fügte später hinzu, dass eine weitere Ermittlung die Ergebnisse der ersten Untersuchung bestätigte.

Am Tag davor zeigten die Nachrichten bei WAFA ein sehr ähnliches Verhalten:

Dass ein 12-jähriger Palästinenserjunge von israelischen Kräften bei Zusammenstößen in der Jerusalemer Stadt al-Ram getötet wurde, stand in den Schlagzeilen der Titelseiten der palästinensischen Tageszeitungen.

Die drei Tageszeitungen sagten, israelische Soldaten erschossen einen Palästinenser in der Jerusalemer Stadt al-Ram.

Doch wieder sieht die Wahrheit ganz anders aus:

Die israelische Polizeisprecherin Luba Samri sagte, israelische Streitkräfte eröffneten nie das Feuer. Israelische Grenzpolizisten waren in Al-Ram, um die Leiche eines verdächtigen palästinensischen Angreifers zurückzubringen, der bei einem Vorfall etwa eine Woche vorher getötet wurde, sagte sie.

Nach Samri warfen die die Protestierenden mit Molotowcocktails auf die Kräfte, die mit Tränengas- und Blendgranaten antworteten.

Die Palästinensermedien berichten die Wahrheit natürlich nicht. Sie verbergen gezielt die Fakten, um ihre Leser gut und böse auf Israel zu halten.

Eine legitime Mediengesellschaft sollte zumindest erwähnen, dass es eine andere Seite der Geschichte gibt. Aber die arabischen Medien halten keine journalistischen Standards ein und ihr Hauptzweck ist Propaganda und Aufhetzung, nicht die Wahrheit zu berichten.

Was bedeutet, dass jegliche legitime Nachrichtenorganisation, die palästinensisch-arabische Medien zitiert ohne den Vorbehalt zu erwähnen, dass sie keine journalistischen Standards einhalten, sich selbst und das Vertrauen ihrer Leser verrät.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s