Schaschlik

Dem PA-Araber, der die Kinder von Rabbi Mike rettete, als die Terroristen die Familie komplett zu ermorden versuchten, hat sein PA-arabischer Arbeitgeber wegen dieser Hilfe gekündigt. Der Vorsitzende der Rats von Har Hevron (ein Siedler-Leiter) hat jetzt an die israelische Regierung appelliert dem Mann eine Arbeitserlaubnis für Israel zu geben, damit er sich dort eine Stelle suchen kann. „Das schuldet Israel ihm“, sagt er.

Die Franzosen schimpfen wieder, Israel verletze internationales Recht, weil illegal errichtete Bauten (inzwischen zum dritten Mal!) abgerissen wurden, die von Frankreich finanziert worden sind. (Wenn hier einer Recht bricht, dann Frankreich.)

Der alltägliche Antisemitismus: (eine umfassende Sammlung gibt es auf The New Antisemit)

Elder of Ziyon hat aus dem Jahresbericht des US-Außenministeriums zum Antisemitismus weltweit Auszüge zu den muslimischen Staaten aufgeschrieben

Araber:
Eine ägyptische Zeitung bezeichnet das saudische Königshaus als Juden („talmudische Geheimagenten“), die von den Briten vor 284 Jahren unter dem Namen Al-Saud eingesetzt wurden. Gleichermaßen waren der Schah von Persien und Saddam Hussein „talmudische Agenten“. Und talmudische Agenten sind darauf aus haufenweise Muslime umzubringen.
– Ein ägyptischer Sicherheitsexperte erklärte im Fernsehen, dass Juden die Banken kontrollieren; die Rothschilds kontrollieren die Wirtschaft der gesamten Welt; außerdem gründeten die Rotschilds das Emirat Qatar, die Emir-Familie ist ein Zweig der Rotschilds.

Deutschland:
– Einmal mehr wurde das Holocaust-Mahnmal in Berlin geschändet; jemand malte einer der Figuren der Skulptur „jüdische Opfer des Faschismus“ ein Hitlerbärtchen.
Belgien:
– Eine belgische Schule ist stolz auf ihren Lehrer, der beim iranischen Holocaust-Karikaturenwettbewerb ausgezeichnet wurde.
Großbritannien:
– Ein Kommentar im Spectator „verursachte“ einen Schwall an antisemitischen Kommentaren. (Die Zeitung löscht diese, es kommen aber ständig neue.)
– Die (Studentenvereinigung) NUS in Edinburgh hat Zionisten als „untermenschliche Ratten“ bezeichnet.
Frankreich:
– Die Mauer des jüdischen Friedhofs von Saint-Pantaléon wurde mit antisemitischen Sprüchen, Hakenkreuzen, „SS“ und „HH“ beschmiert.
– Ein Beschäftigter der französischen Botschaft in Tunis postete antisemitisches Material und pries Hitler.
Eine Bar in Paris bietet „Gaskammer-Drinks“ (für €4) an.
– Über Facebook erhält die Redaktion von Charlie Hebdo seit Juli Morddrohungen, die auch Antisemitisches enthalten.
Spanien:
– Eine Gemeinde auf Ibiza hat einen Entschluss pro BDS verabschiedet; sie erklärte sich zu einem „Raum frei von israelischer Apartheid“.
Russland:
Moskaus REN-TV strahlte eine antisemitische Dokumentation aus, in der Juden für den Untergang der Titanic, die Atomkatastrophe in Tschernobyl und den 9/11 verantwortlich gemacht werden.
USA:
– An eine „Kunstwerk“ in Washington DC wurde neben gemalte Ratten das Wort „Jude“ gekritzelt.
Vor den Häusern zweier Rabbiner in New York explodierten Sprengsätze; es scheint sich um „koordinierte Anschläge“ zu handeln.

Gute Nachrichten aus Israel/Israel für die Welt:
Israel’s Good News Newsletter to 14th Aug 16

Jihad:
– Der IS hat dazu aufgerufen den Miss Universe-Schönheitswettbewerb (im Januar auf den Philippinen) anzugreifen.
In Kanada wurde ein Muslim-Konvertit von der Polizei getötet, nachdem er einen Sprengsatz zündete.

Sport-Jihad:
Nach seiner Niederlage gegen einen Israels verweigerte ein ägyptischer Judoko dem Israeli den Handschlag. Dieser ist nicht obligatorisch; der Ägypter musste allerdings auch noch einmal auf die Matte befohlen werden, um die obligatorische Verneigung nach dem Kampf auszuführen.

Dhimmitum, Muslimisches Herrenmenschentum, Frauenfreundlichkeit, Güte, Beiträge zur westlichen Gesellschaft, irre gewordene Westler, usw.:
In Riverside (Kalifornien) stören Muslime Gottesdienste, indem sie mit Megafonen an der Kirche vorbeifahren und „Allahu Akbar“ brüllen.

Die ausgesöhnten Terroristen:
– Der Palästinensischer Islamischer Jihad wird die Lokalwahlen in den Palästinensergebieten boykottieren.

Christenverfolgung:
Christen in Asylunterkünften in Deutschland werden weiter von Muslimen bedroht, eingeschüchtert und angegriffen. Sie verstecken inzwischen wegen der Morddrohungen ihre Bibeln.

BDS-Bewegung:
– Die kanadischen Grünen stimmten für einen Boykott Israels.

Obama Watch:
Obamanisten:

Frau Clinton bezeichnet die Bemühungen (nicht nur) von Republikanern eine Identifizierungspflicht für Wähler einzuführen als „schlimmste Unterdrückung von Wählern seit Jim Crow“ (das bezieht sich auf die Zeit, in der Afro-Amerikaner übel diskriminiert wurden). Das ist ein offene Lüge und Hetze, denn schon bei den letzten Präsidentschaftswahlen wurde nachgewiesen, das sich große Anzahlen linker Wähler mehrfach registrieren ließen und entsprechen häufig abgestimmt hatten. Eine Identifizierungspflicht unterdrückt nur eins: Wahlbetrugsversuche durch Mehrfachabstimmung und wählende illegal Ausländer.

Wer beschimpft, bedroht, beleidigt, verletzt wen?

Sie regen sich auf, dass Trump zu Ermordung von Hillary Clinton aufgerufen haben soll. Das kann man so konstruieren, wenn man denn Böses will. Fakt ist aber: Angegriffen werden Trump-Anhänger:
– Anti-Trumper in Texas kletterten über den Zaun eines Grundstücks, auf dem ein großes Trump-Schild stand und setzten dieses in Brand. (Es gab da mal eine andere Truppe Demokraten/Südstaatler, die setzten in Vorgärten was in Brand…)
– Bei einer spontan angesetzten Demo für Trump in West Hollywood wurde von Hillary-Anhängern angegriffen, die u.a. Eier und Hundekacke auf die Trumper warfen. (Die Demo hatte übrigens mehr Teilnehmer als Hillary für ihren Auftritt dort an Publikum zusammenbekam.)
Ein gewalttätiger Mob aus Schwarzen machte sich in Milwaukee daran Weiße zu jagen und blutig zu prügeln. Außerdem wurden Geschäfte angezündet, eine Tankstelle brannte komplett aus. Aufgezeichnete Äußerungen von „Teilnehmern“ zeigen, dass diese Typen pure Rassisten sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s