Schaschlik

Der 11. September fällt dieses Jahr mit einem muslimischen Fest zusammen und könnte deshalb in den USA zu „Störungen“ führen, weil nichtmuslimische Amerikaner das missverstehen könnten. Id Al-Adha fällt 2016 infolge des muslimischen Kalenders auf dieses Datum. Die Muslime feiern, dass Ismail von Abraham beinahe geopfert wurde – eine Fälschung der Geschichte der Opferung Isaaks.

Die Zahl der arabischen Lehrer an israelischen Schulen hat in den letzten drei Jahren um 40% zugenommen. Das ist das Ergebnis einer Initiative des Bildungsministeriums. (So viel zum „Apartheidstaat“ Israel.)

Flugzeug-Apartheid: Eine türkische Fluglinie hat einen libanesischen Jet (Boeing 737) für einen Flug nach Israel genutzt. Ein Minister der libanesischen Regierung kündigte an, dass dieses Flugzeug nie wieder im Libanon wird landen dürfen.

Israel wird vermutlich jetzt doch eine Delegation des Internationalen Strafgerichtshofs empfangen, die die Kriegsverbrechens-Vorwürfe zum Gazakrieg von 2014 untersucht.

Die 26. Auflage des Duden „Die deutsche Rechtschreibung“ hat einen Eintrag, der in der 25. Auflage noch nicht vorhanden war: „Ustascha“. Diese beschreibt die kroatischen Faschisten und Nazikollaborateure als „kroatische Nationalbewegung, die den serbischen Zentralismus in Jugoslawien bekämpfte (1941 – 1945)“:

Der alltägliche Antisemitismus: (eine umfassende Sammlung gibt es auf The New Antisemit)

Deutschland:
An der Universität Passau wurden 2 Studenten von 3 Männern als „dreckige Juden“ beleidigt. Die drei Männer saßen auf einer Bank und sangen antisemitische Lieder. Sie sagten, die beiden Männer, die keinerlei jüdische Zeichen trugen, sähen „wie typische Juden“ aus.
Großbritannien:
– Ein Film über die ethnische Säuberung von Juden im Nahen Osten traf in Schottland – auf Aufrufe Israel von Juden ethnisch zu säubern.
– Eine jüdische Unterhausabgeordnete erhielt Polizeischutz, nachdem sie von Corbyn-Anhängern online Morddrohungen erhielt, in der sie als „Yid“ bezeichnet wurde.
Ungarn:
– Ein Gericht in Budapest hat angeordnet, dass mindestens 20 Internetseiten gesperrt werden, die den Holocaust leugnen. Die Seiten vertrieben ungarische Ausgabe des Buchs eines schwedischen Holocaust-Leugners; gegen den Verleger wird jetzt ermittelt.
Baltikum:
In Estland wurden Hakenkreuze auf ein Holocaust-Mahnmal der Stadt Kalevi-Liiva geschmiert.
Russland:
– In der Region Pskow wurde ein Holocaust-Mahnmal verunstaltet und Grabsteine zerschlagen.
Ukraine:
– Ein Kippa tragender israelische Journalist wurde in Charkow von einem jungen Ukrainer in den Rücken geboxt, der dann den Hitlergruß gab.
Griechenland:
– Eine der großen Zeitungen des Landes brachte einen Leitartikel, in dem behauptet wurde, dass Juden die Welt beherrschen.
Schweden:
– Die schwedische Kirche glaubt, dass „die Apartheid in Palästina schlimmer ist als sie in Südafrika war.
Kanada:
– Ein Professor (und Holocaustleugner) postete auf seiner Facebook-Seite ein Bild, auf dem ein Weißer einen hareidischen Juden im Würgegriff hält. Der begleitende Text forderte zur sofortigen Tötung aller Juden auf. Eine Beschwerde von B’nai Brith Canada ergab innerhalb von zwei Stunden, dass Facebook das Bild und den Text als akzeptabel ansieht. (Nachdem B’nai Brith das veröffentlichte, wurde der Eintrag gelöscht, aber es ist nicht klar, ob FB seine Meinung änderte oder der Professor das selbst war, um keinen weiteren Ärger zu bekommen.)

Israel:
In Aschkelon meldete ein 85-jähriger Holocaust-Überlebender, dass auf seinen Briefkasten Hakenkreuze gemalt wurden.

Die Religion des Friedens, der Liebe, der Frauenrechte und Wissenschaften:
– Ein ägyptischer Parlamentarier erklärt die Welt: Frauen müssen sich „beschneiden“ (genitalverstümmeln) lassen, weil die Männer des Landes „sexuell schwach“ sind. Mit anderen Worten: Weil die Kerle sich nicht unter Kontrolle haben, müssen die Frauen leiden und dürfen keine Lust beim Sex empfinden!

BDS fail:
Brussels Airlines hat mächtig Druck bekommen. Jetzt nehmen sie den Halva-Riegel wieder als Dessert auf, den sie neulich zum Boykott ausgerufen hatten.

Obama Watch:

Durchgedreht: Eine High School South Carolina verbietet US-Falggen bei Footballspielen – US-Flaggen sind beleidigend.

Die „intelligenteste Politikerin der Welt“ (so hatte sie einer ihrer medienschaffenden Fans genannt) wurde gehackt – weil sie auf eine Pornolink klickte, der eine Phishing-Attacke war.

Obamanisten:

Einem (frz.) Großspender der Clinton-Stiftung wurde die Einreise in die USA verweigert – wegen Terrorverbindungen. Er gehört einer Organisation an, die Gelder an die Hisbollah gibt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s