UNESCO sagt New York ist kein Teil von Amerika

Das ist als Satire gedacht, aber es könnte auch prophetisch sein…

Jack Engelhard, Israel National News, 14. Oktober 2016

Flash90

Einen Tag nach der Erklärung, es gebe keine jüdische Verbindung zur Westmauer und dem Tempelberg, steht als nächstes New York City auf der Agenda der UNESCO; die UNO-Organisation sagt, die Stadt sei ebenfalls ohne Verbindung und kein Teil der Vereinigten Staaten. Von nun an wird New York City mit ihrem arabischen Namen bekannt sein.

Ungläubige müssen sie verlassen.

„Wir sehen uns auch Paris an“, sagte ein UNESCO-Vertreter diesem Reporter.

Die UNESCO hat ihren Hauptsitz in Paris. Das könnte dort ein Problem für tausende UNO-Beschäftigte schaffen, wo einst die Hauptstadt Frankreichs war.

Würden er nach London verlegt werden?

„Nein“, wurde uns gesagt. „London wird als nächstes drankommen. Es gibt keine Beweise, dass London je Teil Britanniens war.“

Was bedeutet das?

„Es bedeutet, dass London von jetzt an mit seinem arabischen Namen bekannt sein wird.“

Was New York angeht, wurde der Ort 1624 von den Niederländern gegründet. Sie nannten ihn Neu-Amsterdam. Amsterdam ist die Hauptstadt der Niederlande.

„Nicht länger. Wir bei der UNESCO kümmern uns auch darum.“

Werden die New Yorker nach Kanada umziehen müssen?

„Ja. Aber nicht nach Ottawa.“

Das ist die Hauptstadt Kanadas.

„Nicht mehr.“

Wird den New Yorkern, die verbleiben, erlaubt sein zu essen, beten, lieben?

„Essen, lieben – vielleicht. Aber mit Sondererlaubnissen und Steuern. Beten? Niemals.“

Genauso wie auf dem Tempelberg.

„In der Tat. Und hier ist kein Tempelberg. Nennt ihn Haram a-Sharif.“

Schwer auszusprechen.

„Gewöhn dich dran, mein Freund. Es geschieht alles wieder. Vertrau uns von der UNO.“

Was ist mit der hebräischen Bibel?

„Wir lesen sie jeden Tag, aber immer noch auf Englisch, ja, The New York Times.“

Das Empire State Building – was geschieht jetzt, wo es nicht länger New York ist, da es kein New York mehr gibt?

„Du meinst die große Empire-Moschee?“

Was passiert mit dem Baseball dort, wo New York gewesen ist?

„Christen und Juden, die für die Yankees und Mets spielen, wird nicht erlaubt sein Schläger zu benutzen, wenn sie an die Home Plate kommen.“

Football?

„Christen und Juden bekommen keine Helme.“

Wird überall wieder so werden.

„Eine weise Feststellung.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s