Nissans Quotes and Notes Corner: Der Nazi Nasrallah

Nissan Ratzlav-Katz, 24. Juli 2008

Nur, dass wir uns darüber im klaren sind: Die libanesische Strohmann-Organisation Hisbollah wird von einem Mann geführt, der einen neuen Völkermord an den Juden anstrebt. Und wenn man es immer nur zwei Juden auf einmal machen kann, dann eben auch so.

Wie üblich in dieser Rubrik werde ich den Mann für sich selbst sprechen lassen.

Im Oktober 2002 behauptete Hisbollah-Führer Hassan Nasrallah während einer Ansprache bei einer Schulabschlussfeier in einem Beiruter Stadtviertel, dass die US-Politik auf zionistische Ziele hin manipuliert werde, so die Rückkehr der Juden in das Land Israel. So unglaublich das klingt, aber Nasrallah ging dann dazu über eine Beobachtung als Lob des Zionismus abzugeben.

„Wenn sie [die Juden] sich all in Israel versammeln, dann wird uns das die Mühe ersparen weltweit hinter ihnen her zu sein“, sagte er.

Ich weiß, das ist nur eine Übersetzung, aber glaube nicht, dass „hinter ihnen her sein“ in diesem Zusammenhang bedeutet „ihnen hinterzulaufen“. Ich glaube, die Übersetzung meint eher etwas wie „abstechen, erschießen und sie sprengen“. Soll heißen: Jihad.

Wie in „…dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf…“ (Koran, Sure 9 At-Tauba, Vers 5).

Und so wie in: „Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben, und die das nicht für verboten erklären, was Allah und Sein Gesandter für verboten erklärt haben, und die nicht dem wahren Glauben folgen – von denen, die die Schrift erhalten haben, bis sie eigenhändig den Tribut in voller Unterwerfung entrichten.“ (Koran, Sure 9 At-Tauba, Vers 29)

Oder wie in: “Es wird nach der Autorität von Abu Huraira berichtet, dass der Bote Allahs sagte: Mir ist befohlen worden so lange gegen Menschen zu kämpfen, so lange sie nicht erklären, dass es keinen Gott außer Allah gbit und dem, der es bekundet, wird der Schutz seines Eigentums und Lebens in meinem Namen garantiert, außer das Recht liegt in dieser Sache bei Allah.“ (Nach der Hadith-Sammlung Sahih Muslim, Kitab Al-Iman, Hadith Nr. 30; und fast identisch in den Hadithen Nr. 31-35. Hadithe sind Berichte darüber, was Mohammed tat, sagte oder gut hieß – wobei alle bindende Anweisungen für den frommen Muslim darstellen.)

Quellen:
1. Die Rede Nasrallahs wurde in der führenden englischsprachigen Zeitung des Libanon, dem Daily Star, berichtet. Die archivierte Ausgabe vom 23. Oktober 2002 findet sich hier.
2. Eine exzellente Quelle zur Studium der Texte des Koran in Englisch findet man hier (eine deutschsprachige Quelle ist hier).
3. Dieselbe Quelle bietet englischsprachige Sammlungen der Hadithe. Die zitierten Hadithe stammen von hier. [Auf Deutsch konnte ich keine Hadith-Sammlung finden; das, was dem am nächsten kommt, ist eine englische Übersetzung von Sahih Muslim in einer deutschsprachigen Seite.]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s