Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 30.10.2016

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche bis 30. Oktober 2016!

Top-Nachrichten sind in roter Schrift dargestellt

Hier geht es zu Michaels englischem Original,
hier zu Karens portugiesischer Version!

— — —

 

Israel kann den Wassermangel der Welt lösen
Von Kalifornien bis Afrika gibt es einen globalen Wassermangel. Israel, ein winziges Land inmitten einer Wüste, hat bemerkenswerte Lösungen gefunden. Können seine Erfolge wiederholt werden? Der Geschäftsmann und New-York-Times-Bestsellerautor Seth Siegel geht in diesem Video darauf ein.
(Videolink)

Technik für behinderte Menschen in Australien ausgestellt
Eine Delegation israelischer Startups mit Technologien für behinderte Menschen stellt in Sydney ihre Produkte und Dienstleistungen aus, darunter die Firmen Paratrek, Sesame Enable, NiNiSpeech und yooocan.
http://www.timesofisrael.com/israel-startups-display-disability-tech-in-australia/
https://yooocan.com/

Vier Israelis unter den 100 besten Cloud-Unternehmen
ForeScout, Sisense, WalkMe und SMS Assist sind die israelischen Vertreter in der ersten „Cloud 100“-Liste von Forbes — einer Liste mit den 100 führenden privaten Cloud-Unternehmen weltweit.
http://www.israel21c.org/forescout-sisense-walkme-sms-assist-in-forbes-cloud-100/

Rettung der Banane
Schwarze Sigatoka ist eine zerstörerische und hohe Kosten verursachende Krankheit und gefährdet überdies die weltweite Bananenproduktion. Das nichtchemische Fungizid Timorex Gold der israelisch geführten Stockton Group wirkt gegen diese Krankheit sowie auch gegen viele andere. Das umweltfreundliche Fungizid basiert auf einem Pflanzenextrakt aus Melaleuca alternifolia (australischer Teebaum).
(Quelle)

3D-gedrucktes Kleid „Oscillation“ schlägt Wellen in der Modewelt
Das führende Modelabel threeASFOUR und der Modedesigner Travis Fitch haben mit einem 3D-Drucker der israelischen Firma Stratasys das Kleid „Oscillation“ hergestellt, ein aufwendiges und komplexes Kleid, das als Herzstück der „Quantum Vibrations“-Kollektion bei der New Yorker Modewoche fungiert.
http://investors.stratasys.com/releasedetail.cfm?ReleaseID=989196
(Videolink)

Farmer behalten den Überblick über ihre Felder
FieldIn gewann bei der internationalen AgriVest-Konferenz den zweiten Preis für Startups. Seine Technologie steigert die Effizienz des Nutzpflanzenanbaus durch Reduktion von Pestiziden und Eliminierung von Sprühfehlern.
http://www.timesofisrael.com/israels-fieldin-helps-farmers-track-crops-cut-costs/
(Quelle 2)
(Videolink)

Videos bei Facebook streamen
Wir hatten früher bereits über LiveU und deren Videostreaming-Technik für Olympia, die Fußball-WM, die britischen Wahlen usw. berichtet. Jetzt haben sie Solo entwickelt, ein drahtloses Produkt, das es Anbietern ermöglicht, qualitativ hochwertige Live-Videos direkt zu Facebook Live zu streamen.
http://www.timesofisrael.com/facebook-integrates-liveu-tech-to-boost-content/

— — —

 

Unternehmenssektor wächst auch im 3. Quartal
Die Erhebung der Bank of Israel für das dritte Quartal 2016 zeigt, dass der Unternehmenssektor weiterhin rapide wächst. Dieses positive Bild zeigt sich in allen großen Industriezweigen — Herstellung, Dienstleistungen, Handel, Verkehr und Kommunikation.
http://www.boi.org.il/en/NewsAndPublications/PressReleases/Pages/26-10-16CompaniesSurvey.aspx

Zunehmende Investitionen in Israel entgegen dem globalen Trend
Botschafter Yoram Ettinger schreibt, israelische Hightech-Unternehmen hätten im dritten Quartal 1,08 Mrd. Euro geworben, der zweithöchste Quartalswert in zehn Jahren. In den ersten neun Monaten dieses Jahren haben israelische Hightech-Unternehmen 3,64 Mrd. Euro geworben, 27% mehr als im Vorjahreszeitraum.
http://theettingerreport.com/Overseas-Investments/Surging-overseas-investment-in-Israel-defy-global-.aspx

Große israelische Exits
Botschafter Ettinger berichtet ebenso vom Aufkauf der israelischen Unternehmen EndoChoice (191 Mio. Euro), BlazeMeter (91 Mio. Euro), FireLayers (50 Mio. Euro) und Corrigon (27 Mio. Euro).
http://theettingerreport.com/Overseas-Investments/Surging-overseas-investment-in-Israel-defy-global-.aspx

Mehr Avocados bitte!
2015 exportierte Israel 60.000 Tonnen Avocados. Die Nachfrage liegt dieses Jahr sogar noch höher, und 70% der in diesem Jahr geernteten 100.000 Tonnen sind für den Export vorgesehen. Sie werden in Kühlcontainern nach Europa geschickt und erreichen ihr Ziel innert 4 bis 5 Tagen. Sorten sind z. B. Ettinger, Pinkerton, Hass, Fuerte, Reed, Galil, Lavi und Moti.
http://www.israel21c.org/europe-to-israel-more-avocado-please/

Israelisches Agrartechnikunternehmen mit 2,55 Mrd. Euro bewertet
Das israelische Pflanzenschutzunternehmen Adama Agricultural Solutions wird von seinem chinesischen Eigentümer ChemChina an eine von ihm kontrollierte Firma verkauft. Der neue Eigentümer, Hubei Sanonda, bezahlt für Adama rund 18,6 Mrd. Yuan (2,55 Mrd. Euro). Die Firma deckt 4% des chinesischen Agrochemie-Marktes ab.
http://www.reuters.com/article/us-adama-m-a-sanonda-idUSKCN11J1Z3?rpc=401

— — —

Cockpit für Chirurgen
Das topmoderne Kontrollsystem im Kopf-und-Hals-Operationssaal am Rambam Medical Center in Haifa ist weltweit das erste seiner Art. Wie bei einem computergesteuertes Cockpitsystem werden die Bewegungen des Chirurgen auf einer halbrunden Bildschirmwand dargestellt, während er einen Tumor im Hals des Patienten exzidiert.
https://www.rambam.org.il/EnglishSite/AboutRambam/Publications/NewsandEvents/Pages/One-of-a-Kind-Control-System-for-Rambam%E2%80%99s-Head-and-Neck-OR.aspx

Philips nutzt israelische Technologie für die Strahlensicherheit seiner Scanner
Im Juni hatten wir bereits über das System SafeCT-29 der Firma Medic Vision berichtet. Nun hat sich Philips HealthCare für dieses System entschieden, um ihre CT- und PET/CT-Scanner so strahlensicher zu machen, dass sie die amerikanische Verordnung XR-29 erfüllen.
http://www.prnewswire.com/news-releases/philips-healthcare-selects-medic-visions-fda-cleared-xr-29-solution-for-use-with-its-ct-and-petct-scanners-300324590.html

Ein Mittel gegen Jetlag?
Forscher am israelischen Weizmann-Institut haben eine Verbindung zwischen dem von Mäusen verbrauchten Sauerstoff und ihrer Fähigkeit entdeckt, sich an Verschiebungen der Tageszeiten anzupassen.
http://www.timesofisrael.com/shift-in-oxygen-levels-can-reduce-jet-lag-israeli-study-finds/

Pilates kann helfen, sich von einem Herzinfarkt zu erholen
Eine Studie am Reha-Institut des Kaplan Medical Center in Rehovot hat gezeigt, dass Pilates den Körper nach einem Herzinfarkt physisch und emotional stärken kann. Die Übungen helfen bei der BMI-Reduktion und führen zu mehr Selbstvertrauen.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Health-and-Science/Israeli-researchers-discover-Pilates-exercises-help-after-heart-attack-455456

Hilfe für kalbende Kühe
Das Kuh-Überwachungssystem AfiAct II der Firma Afimilk schickt dem Milchbauern einen Alarm, wenn die Sensoren eine Kuh mit langer Gebärphase bemerken. Fast die Hälfte der erstkalbenden Holstein-Kühe in den USA benötigen die Hilfe eines Bauern oder Tierarztes.
http://www.afimilk.com/news/afimilk-introduces-automatic-calving-alert-service

360-Grad-Kolonoskop mit Extras
Wir hatten bereits über das Einweg-Kolonoskop Aer-O-Scope der Firma GI View berichtet. Es wurde weiter verbessert und lässt Chirurgen nun Biopsien vornehmen und Polypen entfernen — und die amerikanische Gesundheitsbehörde hat es vor kurzem zugelassen.
http://www.fdanews.com/articles/178523-fda-grants-510k-clearance-to-gi-views-aer-o-scope-disposable-colonoscope-system-with-therapeutic-access

Intelligentes Pflaster gegen Migräne
Das Startup Theranica Bio-Electronics hat das Pflaster Nerivio Migra entwickelt, das erste seiner „intelligenten Pflaster“ mit Neuromodulationstherapie, die bei Migräne Erleichterung bieten. Eine vor kurzem vorgenommene Studie an 86 Patienten des Rambam Medical Center in Haifa zeigte vielversprechende Resultate.
http://finance.yahoo.com/news/theranica-announces-closing-seed-funding-130000902.html

Teva und IBM erweitern ihre Zusammenarbeit
Teva und IBM erweitern ihre globale e-Health-Allianz in signifikanter Weise. Hierzu nutzen sie die Health Cloud des Watson-Supercomputers von IBM zur Entwicklung neuer Behandlungen und zur Verbesserung bestehender Behandlungen für chronische Krankheiten. Dies soll den langwierigen Prozess beschleunigen, neue Therapien auf den Markt zu bringen.
http://www.timesofisrael.com/teva-ibm-to-tackle-new-drugs-chronic-diseases-with-ai/

Komplexe Behandlung von seltenem Defekt stellt Sprechfähigkeit von Kind wieder her
Ein multidisziplinäres Team aus israelischen Ärzten des Shaare-Zedek-Krankenhauses in Jerusalem führte an einem zweijährigen Jungen ein fortschrittliches Verfahren namens Sklerotherapie durch. Der Junge war mit einer venösen Missbildung geboren worden, die sich auf seine Luftröhre ausgebreitet hatte.
https://www.szmc.org.il/eng/article/news,101/

— — —

 

Mein Zuhause
In der Doku „My Home“ sehen wir das Leben in Israel erstmals durch die Augen derer, von denen man so selten hört — israelisch-arabische Bürger, die niemals irgendwo anders leben wollen würden als in Israel. Jene arabische Minderheit, die das verlogene Narrativ widerlegt, Israel sei ein Apartheidstaat, Minderheiten könnten dort nicht florieren und hätten keine Rechte.
(Quelle)
(Videolink) (Trailer)

Programm zur Förderung von Beduinen im Hightech-Sektor
Zehn arabische Studentinnen und zehn arabische Studenten wurden für Bridgetech ausgewählt — ein vorakademisches Programm zur Verbesserung der Teilnahme von Israels beduinischer Bevölkerung am Hightech-Ökosystem des Landes.
http://www.timesofisrael.com/program-seeks-to-boost-bedouins-in-israeli-high-tech/

Araber im nationalen Dienst
Hier ein weiterer Artikel über die 4.500 Nichtjuden, die Sherut Leumi (nationaler Dienst) in Israel absolvieren. 70% davon sind Moslems, der Rest sind Drusen, Christen oder Tscherkessen.
http://www.thejewishweek.com/news/israel-news/serving-israel-cost

Jüdisch-arabischer Frauenchor gewinnt internationale Auszeichnung
Der Rana-Chor, ein gemischter jüdisch-muslimisch-christlicher Frauenchor aus Jaffa, erhielt in Istanbul einen der Preise der Hrant-Dink-Stiftung. Diese Stiftung zeichnet Menschen und Organisationen aus, die für eine Welt frei von Diskriminierung, Rassismus und Gewalt eintreten.
http://www.israel21c.org/jewish-arab-womens-choir-wins-international-award/
(Videolink)

Israel erweitert Gaza-Fischereizone
Ab dem 1. November erweitert Israel die Fischereizone für Gaza-Fischer von sechs auf neun nautische Meilen, „um die Aktivitäten im Fischereisektor des Gazastreifens zu unterstützen, der eine [wichtige] Einkommensquelle darstellt“. Die Erweiterung geschieht vorbehaltlich dessen, dass die Gaza-Bewohner sie nicht für den Schmuggel missbrauchen oder hierüber in israelisches Gebiet einzudringen versuchen.
(Quelle)

Israelisches Mitglied im Parlament von Malawi
David Bisnowaty kam in Israel zur Welt und hat in der IDF gedient. Letztes Jahr wurde er von einer großen Mehrheit ins Parlament von Malawi gewählt. Er sagt, Malawi habe stets sehr starke Bande zu Israel besessen. Israel war das erste Land gewesen, das ohne jede Bedingung Ärzte und Landwirtschaftsexperten nach Malawi geschickt hat.
https://www.algemeiner.com/2016/09/28/israeli-born-malawi-parliament-member-actions-not-words-will-change-africa-for-the-better/  http://www.jewishpress.com/indepth/interviews-and-profiles/god-has-sent-us-the-jew-from-judah-to-help-us-an-interview-with-malawis-israeli-mp/2016/09/28/

Israelischer Architekt erhält Ehrung für sein Lebenswerk
Der in Israel geborene Architekt Moshe Safdie (dessen Werke auf dem gesamten Globus zu finden sind und der auch Yad Vashem entworfen hat) wird bei den 2016 National Design Awards im Cooper-Hewitt Smithsonian Design Museum in New York für sein Lebenswerk geehrt werden.
http://www.jpost.com/Israel-News/Israeli-architect-to-receive-US-Lifetime-achievement-award-468173

Präsident und Premierminister treffen sich mit ostasiatischen Glaubensführern
Eine Delegation aus hinduistischen Gurus, buddhistischen Mönchen und Shinto-Priestern traf sich am ersten Tag einer Jerusalemer Konferenz zur Stärkung der israelisch-asiatischen Bande mit Premierminister Benjamin Netanyahu und Präsident Reuven Rivlin.
http://www.jpost.com/Israel-News/Politics-And-Diplomacy/Israeli-leaders-meet-with-leaders-of-Eastern-faith-traditions-467559

Israel war Gastgeberland für OECD-Bildungskonferenz
Erstmals war Israel das Gastgeberland für den globalen Bildungs- und Industriegipfel der OECD. Über 30 Delegationen aus aller Welt nahmen an der zweitägigen Veranstaltung teil, die sich auf Innovationen im Bildungswesen konzentrierte.
http://embassies.gov.il/MFA/PressRoom/2016/Pages/President-Rivlin-addresses-conference-of-OECD-Education-Ministers-26-September-2016.aspx

— — —

 

Musik und Ethik
Musethica ist eine gemeinnützige internationale Organisation, die klassische musische Bildung fördert und besonderen Zuhörergruppen, die ansonsten nur unter Schwierigkeiten Zugang zu einer Begegnung mit klassischer Musik hätten, ebenjene Musik nahebringt. Das 3. internationale Kammermusikfestival findet vom 28. Oktober bis 5. November in ganz Israel statt, und zwar in Schulen für behinderte Kinder, in Krankenhäusern, in Altenheimen und in den Räumlichkeiten sozialer Organisationen.
http://www.jpost.com/Israel-News/Culture/About-music-and-ethics-471044
(Quelle 2)
(Videolink)

Israels erste arabischsprachige Einreichung für den Auslands-Oscar
Zum ersten Mal vertritt ein gänzlich arabischsprachiger Film Israel bei der Oscarverleihung. „Sand Storm“, ein beduinisches Familiendrama, gewann sechs Ophir-Preise (Israels wichtigster Filmwettbewerb), darunter den Preis für den besten Film.
Israel’s ‘Sand Storm’ Will Be Country’s First Arabic-Language Foreign Oscar Entry
(Videolink 1)
(Videolink 2)

Klavierfestival Tel Aviv
Mehr als 150 hochkarätige israelische und internationale Pianisten treten vom 9. bis 12. November beim jährlichen Klavierfestival in Tel Aviv auf. Die größten Konzerte finden im Kunstmuseum Tel Aviv statt.
http://www.itraveltelaviv.com/events/tel-aviv-piano-festival/
http://www.pianofestival.co.il/

— — —

 

Die früheste nichtbiblische Erwähnung Jerusalems
Die israelische Altertumsbehörde hat einen Papyrus aus der Zeit des ersten Tempels (7. Jahrhundert v. Chr.) geborgen, der von einer Weinlieferung von Na’artah nach Jerusalem berichtet. Dies ist die früheste außerbiblische Quelle, in welcher Jerusalem in hebräischer Schrift erwähnt wird. Der Papyrus wurde von einer Verwalterin im Königreich Juda verfasst.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/219379
(Videolink)

Exilierte spanische und portugiesische Juden kehren nach Hause zurück
Die Aliyah einiger der mehr als 100 Mio. Bnei Anusim (Nachkommen sephardischer Juden, die zur Konversion zum Christentum gezwungen wurden) könnte größer ausfallen als die Rückkehr des „verlorenen Stamms“ äthiopischer Juden. Viele von ihnen entdecken gerade ihre jüdischen Wurzeln und erforschen Israel.
http://www.jns.org/latest-articles/2016/9/27/how-exiled-spanish-and-portuguese-jews-are-returning-home

Freilegung des 2900 Jahre alten Tors von Lachisch
Die israelische Altertumsbehörde hat das Stadttor der Stadt Lachisch aus dem 8. Jahrhundert v. Chr. komplett freigelegt. Man sagt, es könnte König Hiskijas in der Bibel festgehaltene Versuche beweisen, die Götzenverehrung in der Region abzuschaffen.
http://www.jpost.com/Israel-News/Culture/Gate-shrine-from-First-Temple-period-unearthed-at-Tel-Lachish-National-Park-468904

Wiederherstellung der hohepriesterlichen Klänge
Wir hatten früher bereits über die Entdeckung einer am Gewand festgemachten Glocke berichtet, die ein Hohepriester trug, während er seinen Dienst im Allerheiligsten des Tempels verrichtete. Nun wurde der Klang aller 72 Glocken nachgebildet, so dass Sie sich jetzt die exakten Klänge anhören können, die vor 3000 Jahren zu Yom Kippur ertönten.
http://www.israelvideonetwork.com/miracle-for-the-first-time-ever-listen-as-a-high-priest-enters-the-holy-of-holies/
(Videolink)

Nichte von Fatah-Gründer hat „Israel“-Tattoo auf dem Rücken
Sandra Solomon ist die Nichte von Saher Habash, einem der Gründer der Fatah-Partei. Sie wurde in Ramallah geboren, wuchs in Saudi-Arabien auf, zog nach Kanada und konvertierte zum Christentum. Jetzt liebt sie den Staat Israel so sehr, dass sie zwischen ihren Schulterblättern „Israel“ in hebräischer Schrift eintätowieren ließ.
http://www.timesofisrael.com/niece-of-arafat-confidant-so-loves-israel-she-had-it-tattooed-on-her-back/

Der Regen ist da
Drei Tage nach dem Beginn der Gebete für Regen gab es Gewitter in Israel. In Zentralisrael gab es vereinzelte Regenschauer, aber im Süden gab es Hochwasser und Starkregen, weswegen der Flughafen Eilat vorübergehend geschlossen werden musste. 32 mm Regen fielen in Eilat, 10 mm mehr als der saisonale Jahresdurchschnitt.
http://www.jpost.com/Israel-News/Eilats-airport-closes-as-rain-pours-down-on-the-city-471093

1000 Jahre alte muslimische Inschrift bestätigt Standort des jüdischen Tempels
Archäologen haben eine Inschrift aus dem 10. Jahrhundert n. Chr. über einer Mihrab-Gebetsnische in einer aktiven Moschee im Dorf Nuba nahe Hebron lokalisiert. Dort steht, der ursprüngliche Name des Felsendoms sei Beit al-Makdas (Arabisch), Beit Hamikdash (Hebräisch) bzw. Tempel (Englisch) gewesen.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/ancient-muslim-inscription-confirms-dome-of-the-rocks-jewish-temple-origin/2016/10/28/

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman
Übersetzung: Yvaine de Winter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s