Während Israel brennt, dürfte es sich lohnen sich an ein paar Punkte zu erinnern…

Kay Wilson, Facebook, 25. November 2061

1) Es gibt „wilde Feuer“ und es gibt auch Feuer, die von arabischen Brandstiftern gelegt wurden. Das ist Terrorismus.

2) Es gibt viele arabische Zivilisten, die nicht nur von diesem Terrorismus entsetzt sind, sie sind auch Opfer.

3) Viele der Ärzte und Feuerwehrleute sind Araber.

4) Größtenteils ist die Berichterstattung der internationalen Medien wie üblich eine Schweinerei; sie entschieden sich, von diesem Terror nur als „wilde Feuer“ zu berichten. Das ist aber auch ein Ergebnis unserer eigenen ursprünglichen Berichterstattung. Wir waren nicht in der Lage zu glauben – ganz zu schweigen zu berichten – dass dies eine bewusste Form von Terror ist.

5) Die hasserfüllten Kommentare vieler Araber und Muslime in den sozialen Medien, die drängen die „Juden zu verbrennen“, sind widerlich und nicht zu entschuldigen. Es gibt aber auch ein paar einzelne Stimmen, die sich gegen diesen Hass aussprechen.

6) Aus meiner persönlichen Erfahrung kann die Unvorhersagbarkeit, die mit Terror kommt, für uns ein Mittel sein ins uns zu gehen und herauszufinden, was im Leben wirklich wichtig ist. Das ist ein Geschenk. Es kann uns inneren Reichtum und ein Gefühl für die richtigen Prioritäten bringen, die wir ansonsten nicht erhalten würden.

7) Wie in jedem anderen Krieg, den wir durchmachen, bringen uns diese Tage einander näher. Menschen bieten ihre Häuser Fremden an, die sie nie getroffen haben. Das ist der Geist Israels.

8) Positiv ist: Zum ersten Mal seit 1948, als Israel gegründet wurde, haben viele in der arabischen Welt das Wort „Israel“ über ihre Lippen bekommen – selbst wenn es nur Teil eines Hashtags #Israelisburning ist. J😀

9) Bald haben wir Tu B’schwat. Einmal mehr werden wir unsere Wälder pflanzen und zusehen, wie sie wachsen. Wir werden unter unseren Reben, unseren Feigen und unseren Olivenbäumen sitzen (mit einem Glas Cabernet aus Judäa und Samaria) und wissen, so sehr und viel sie auch versuchen uns zu vernichten – mit Hilfe des Herrn des Universums sind wir hier um zu bleiben.

Schabbat Schalom. Am Yisrael Chai.

3 Gedanken zu “Während Israel brennt, dürfte es sich lohnen sich an ein paar Punkte zu erinnern…

  1. Mach dein Augen offen.

    Das du die Wahrheit seiht. Das ist das Allah Strafe für die Mörder für die Terroristische Region.

    Wach sein komm raus von dunkelheit

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s