In Jerusalem wird der 29. November gefeiert

The Real Jerusalem Streets, 30. November 2016

Der 29. November 1947

Wichtig genug, um der Name einer Straße in Jerusalem zu sein.

Es war der Tag, an dem die UNO die Resolution 181 beschloss,
um wieder einen jüdischen Staat in unserer angestammten Heimat zu gründen.

„Die UNO-Abstimmung: Damals und heute“
war am 29. November das Thema einer Konferenz

auf der der ehemalige Botschafter Danny Ayalon die Schlüsselrede hielt.

Am Nachmittag gab es Workshops zu den Themen
Antizionismus, BDS, Hass-Einseitigkeit und jüdische Rechte.

Die Podiumsdiskussion am Morgen zu öffentlicher Diplomatie zur Formung sozialen Handelns
wurde vom ehemaligen Chefredakteur der Jerusalem Post moderiert.

Barry Shaw, Olga Deutsch, Avital Leibovich, Asher Fredman
und Ashley Perry (v. links nach rechts) sprachen zu aktueller Interessenvertretung.

Zipporah Porath gab einen Augenzeugenbericht
zur Aufregung, die die Straßen Jerusalems vor so vielen Jahren füllte,
als die UNO ihre erste und letzte pro-israelische Resolution möglich machte.

Die World Zionist Organization beging 70 Jahre seit der historischen Abstimmung

mit Musik und israelischem Tanz.

Leitende Zionisten befanden sich erneut auf dem Balkon und beobachteten die Geschehnisse.

Das sind Yaakov Hagoel und Avraham Dudevani zur Linken,
Natan Sharansky in der Mitte
und Theodor Herzl rechts im Foto.

Lichter und Bilder wurden auf das Gebäude projiziert.

Hätte sich Theodor Herzl eine solche Szene vorstellen können?

Er stellte sich gewiss nie vor, dass David Ben-Gurion ein Selfie macht,
während er direkt neben ihm steht.

Das Datum 30. November 1947 war
der Beginn des Massenexodus der Juden aus arabischen Ländern,
des jüdischen Nakba-Tags.

Die meisten kamen nach Eretz Yisrael
und begannen nach vielen Entbehrungen ein neues Leben.

Dieses Jahr wurde am 30. November Sigid gefeiert.
Nach Tausenden Jahren, in denen sie auf die Bergkuppen gingen

und sich nach der Rückkehr nach Jerusalem sehnten,
ist der äthiopische Feiertag ein offizieller israelischer Feiertag geworden.

Der 30. November ist am Abend zudem Rosch Chodesch Kislew,
also fangen die Straßen eben tanzenden Israelis und Äthiopiern an

mit Sufganiot gesäumt zu werden.

Die Jahreszeit der Hanukkah-Donuts hat begonnen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s