Gute Nachrichten aus Israel — Woche bis 04.12.2016

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Woche bis 4. Dezember 2016!

Hier geht es zu Michaels englischem Original,
hier zu Karens portugiesischer Version!

— — —

Russischer Premierminister besucht israelisches Agrartechnik-Zentrum
Dmitri Medwedew und seine Delegation waren mehr an israelischer Agrartechnik interessiert als an Politik, als der russische Premierminister Israel im November einen Besuch abstattete. Sie besuchten das Volcani Center in Beit Dagan, eine der weltweit modernsten Einrichtungen für Agrarforschung.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/medvedev-netanyahu-rivlin-discuss-bilateral-cooperation-and-agricultural-innovation/2016/11/10/

Israel fördert Solarenergie-Produktion
Israels Versorgungsbehörde gibt ein Entwicklungssoll von über 1.000 Megawatt frische Solarenergie aus. Dies dient der Sicherstellung, dass Israel seine Ziele erreicht, im Jahr 2020 zehn Prozent des Energiebedarfs des Landes mit erneuerbarer Stromenergie abzudecken.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Environment/Israel-to-boost-solar-energy-production-469864

4 Mio. Dollar für gemeinsame US-israelische Projekte im Bereich erneuerbare Energien
Die BIRD-Stiftung kündigte Mittel in Höhe von 4 Mio. Dollar an, die für fünf gemeinsame US-israelische Projekte im Bereich erneuerbare Energien und Energieeffizienz bestimmt sind. Empfänger auf israelischer Seite sind BrightSource, CelDezyner, Solview, Waves Audio und das Technion.
http://www.globes.co.il/en/article-bird-to-invest-4m-in-renewable-energy-projects-1001160818

Wassergipfel in Las Vegas
Beim BusinessH2O Summit in Las Vegas am 12. Dezember nehmen Regierungsbeamte, Geschäftsleute, Akademiker und ein wahres „Who is Who“ israelischer Wasserexperten teil. Sie diskutieren über die besten und erprobtesten Methoden in der Wasserwirtschaft sowie über öffentliche Politik zur Adressierung des wachsenden Wasserbedarfs.
http://www.usisraelbusiness.com/businessh2o/

Das umweltfreundlichste Papier der Welt
Eine der bei der CSR-Konferenz (siehe oben) näher beleuchtete Firma ist Hadera Paper, Hersteller des am stärksten recycelten und umweltfreundlichsten Papiers der Welt. Repaper wird vollständig aus Altpapier hergestellt und ist völlig frei von schädlichen Chemikalien.
http://en.hadera-paper.co.il/index.php/about-en/

AT&Ts israelische TV-App
Der US-Riese AT&T hat DirectTV auf den Markt gebracht — ein neues TV-Projekt, wo die Inhalte von 120 Fernsehkanälen ins Netz gestreamt werden. Die App (in den USA für Apple und Android) wurde von AT&Ts israelischem Forschungs- und Entwicklungszentrum entwickelt, das eingerichtet wurde, als AT&T im Jahr 2007 das israelische Startup Interwise übernahm.
http://nocamels.com/2016/11/tv-app-att-israel/
http://www.globes.co.il/en/article-atts-new-tv-app-was-developed-in-israel-1001163695

Ihr Computer kann Ihnen wirklich helfen
Das israelische Startup Ai Type bietet Computeranwendern persönliche Hilfe auf der Basis von Schlüsselwörtern, die sie eintippen. Wenn ich zum Beispiel jemandem schreibe: „Ich muss meine Kinder heute früher abholen“, dann kann Ai Type mir anbieten, mich mit einem Taxiunternehmen zu verbinden.
http://www.timesofisrael.com/need-help-israeli-keyboard-offers-bots-to-the-rescue/

Israelische App für die Teambildung
Das israelische Startup Strayboots bietet Teambildung für Unternehmen, Gruppenabenteuer und Stadterkundungen. Strayboots hat in mehr als 50 Städten in aller Welt Schnitzeljagden und andere Aktivitäten organisiert und wird von über 1.000 Unternehmen eingesetzt, darunter Microsoft, Google, Amazon und Nike.
http://www.timesofisrael.com/google-amazon-use-israeli-app-for-team-building-fun/
(Videolink)

Israelische Technologie ist ihr Gewicht in Diamanten wert
Die Bestimmung von Farbe und Reinheit eines Diamanten war früher mühsam und ein recht subjektiver manueller Prozess. Nun hat Sarine Technologies eine Maschinenlerntechnik entwickelt, welche die Reinheit und Farbe von Steinen automatisch und objektiv erfasst, weit akkurater als es dem menschlichen Auge möglich wäre.
http://www.timesofisrael.com/israeli-tech-lets-diamonds-true-color-and-clarity-shine-through/

Selbstfahrende Autos brauchen weite Sicht
Das israelische Startup Oryx Vision hat 17 Mio. Dollar geworben, um eine Lösung zur Tiefenerfassung für selbstfahrende Autos zu bauen. Sein „kohärentes Optikradar“ basiert auf einem Langwellen-Infrarotlaser sowie auf Nanoantennen, die Lichtwellen ähnlich wie Radiowellen empfangen. Anders als die Konkurrenz kann Oryx‘ System auch im Nebel sehen.
http://oryxvision.com/news/oryx-vision-raises-17-million-create-ultimate-depth-sensing-solution-autonomous-vehicles/

— — —

Private-Equity-Investitionen in Rekordhöhe
18 Deals im Wert von 1,7 Milliarden US-Dollar im dritten Quartal 2016 ließ die Private-Equity-Investitionen in israelische Unternehmen in den ersten neun Monaten dieses Jahres auf 3,26 Milliarden US-Dollar ansteigen. Dies übersteigt die 3,22 Milliarden im Gesamtjahr 2015. Die Zahl für 2016 enthält den Aufkauf von Keter Plastics durch die Firma BC Partners im Juli für 1,4 Milliarden Dollar.
http://www.timesofisrael.com/private-equity-investment-in-israeli-firms-surges-to-record/
http://www.globes.co.il/en/article-private-equity-investment-in-israel-jumps-1001160107

Investitionen in Israels Internet der Dinge
Eine Gruppe namens „Israel IoT Innovations – i3 Equity Partners“ (i3) wurde gebildet, um 20 Mio. Dollar in israelische Startups zu investieren, die Lösungen für das Internet der Dinge entwickeln. Das Konsortium besteht u. a. aus Microsoft, HNA, Tata, GE, Qualcomm, Pitango und der Universität Tel Aviv.
http://www.timesofisrael.com/microsoft-tata-set-up-group-to-invest-in-israeli-iot/

Israeltag an der New Yorker Börse
Die America-Israel Friendship League ehrte beim 10. jährlichen Israeltag der New Yorker Börse vier israelische Geschäftsfrauen: Tzameret Fuerst von Circ MedTech, Karen Haruvi von TEVA, die Modedesignerin Noa Raviv und Liat Mordechay Hertanu von 24me.
http://www.jns.org/news-briefs/2016/11/10/oqx63puhrew20emjku0egcn2u1zmqf#.WEAhfVxM1_k=
http://www.thetower.org/4141-israeli-achievements-honored-at-new-york-stock-exchange/

Conexx-Delegation in Jerusalem
Conexx, eine private Non-Profit-Organisation, hilft US-Firmen bei der Identifikation von Innovations- sowie Forschungs- und Entwicklungsmöglichkeiten in Israel. Ebenso hilft Conexx Israelis beim Aufbau einer erfolgreichen Präsenz im Südosten der USA. Eine Conexx-Delegation kam nach Jerusalem, um dort einige Vertreter von Israels Startup-Gemeinschaft zu treffen.
http://blogs.timesofisrael.com/shadow-of-trump-towers-over-week/

Es geht wieder um Milliarden Dollar
Letztes Jahr sollte Valtech Cardio von der in den USA ansässigen Firma HeartWare International gekauft werden, und zwar für über 900 Mio. US-Dollar. Zwar fiel der Deal damals ins Wasser, aber jetzt soll Valtech vom US-Medizinriesen Edwards LifeSciences stufenweise für 990 Mio. Dollar gekauft werden.
http://www.globes.co.il/en/article-edwards-lifesciences-buys-israeli-co-valtech-cardio-for-1b-1001163431
http://nocamels.com/2016/11/valtech-cardio-heart-valve-cardioband/
(Videolink)

Frutarom dringt nach Mexiko vor
Die Aromafirma Frutarom hat 75% der Piasa Group gekauft, Mexikos führendem Unternehmen für Geschmackslösungen, und zwar für den Preis von etwa 20,5 Mio. Dollar. Dies ist Frutaroms achter Erwerb in diesem Jahr.
http://ir.frutarom.com/phoenix.zhtml?c=185607&p=irol-newsArticle&ID=2221247

Neue Flüge aus Deutschland
Die Billigfluggesellschaft Germania bringt ab November 2017 neue Direktflüge von Nürnberg nach Tel Aviv, wodurch ihre bereits bestehenden Flüge von Hamburg und Düsseldorf aus ergänzt werden. Flüge aus Nürnberg wird es zweimal die Woche geben, jeden Montag und Donnerstag.
https://www.touristisrael.com/flights-nuremberg-tel-aviv-begin-november-2017-germania/19598/

Warren Buffett löst Käufe israelischer Anleihen in Höhe von 60 Mio. Dollar aus
US-Investor Warren Buffett veranstaltete einen Abend mit 43 amerikanischen Investoren, von denen jeder wenigstens 1 Mio. Dollar israelische Anleihen kaufte. Buffett selbst kaufte für 5 Mio. Dollar und sagte: „Sucht man im Nahen Osten nach Hirn, Energie und Dynamik, dann ist Israel der einzige Ort, an den man gehen muss.“
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/220005

— — —

Mikroroboter säubern Drainageröhren im Gehirn
Microbot entwickelt Miniaturroboter zur Säuberung von Drainageröhren im Körper, z. B. in der Harnröhre oder im Gehirn, was es künftig nicht mehr notwendig macht, dass sie bei einem chirurgischen Eingriff komplett ersetzt werden. Microbot hat mit dem an der Nasdaq gelisteten Unternehmen Stem Cell fusioniert.
http://www.globes.co.il/en/article-microbot-completes-merger-with-stem-cell-1001163847

US-Zulassung für Protontherapie in aufrecht sitzender Haltung
P-Cure hat die amerikanische Zulassung für seine bildgesteuerte Protontherapielösung erhalten, in welcher die Patienten in komfortabler aufrecht sitzender Position behandelt werden. Wer anfangs von diesem klinischen Durchbruch profitiert, sind Patienten mit Krebserkrankungen an Lunge, Brust, Kopf, Nacken und unterem Torso.
http://www.israel21c.org/making-proton-therapy-available-to-more-cancer-patients/
http://www.prweb.com/releases/2016/09/prweb13668102.htm

Huntington-Behandlung erhält US-Zulassung
TEVAs SD-809-Deutetrabenazin-Behandlung für die Huntington-Krankheit hat die Zulassung durch die amerikanische Gesundheitsbehörde erhalten.
http://www.businesswire.com/news/home/20161020005246/en/Teva-Announces-FDA-Acceptance-Resubmitted-Drug-Application

In London wurde israelische Technik für Behinderte ausgestellt
Beit Issie Shapiro, eine israelische Wohltätigkeitsorganisation für behinderte Menschen, organisierte auf Googles Londoner Campus eine Veranstaltung, bei welcher israelische Firmen ihre Technologie zur Verbesserung der Lebensqualität behinderter Menschen präsentierten. Darunter waren das Sesame-Telefon, Roboter für autistische Kinder und Smartphone-Steuerung von Rollstühlen.
http://jewishnews.timesofisrael.com/israeli-innovation-helping-disabled-showcased-at-google-hq/

Erster Spatenstich für MDAs unterirdisches Blutversorgungszentrum
Am 17. November wurde der erste Spatenstich für Magen David Adoms neues unterirdisches Blutversorgungszentrum in Ramla vorgenommen. Das neue Zentrum ist topmodern und raketensicher.
https://afmda.org/new-110-million-israel-national-blood-center-breaks-ground/

Yad Sarah und United Hatzalah knüpfen engere Bande, um Leben zu retten
Schichtleiter der Nothilfeorganisation United Hatzalah besuchten die medizinische Wohltätigkeitsorganisation Yad Sarah in ihrem Jerusalemer Hauptquartier, um besseren Einblick in ihre Arbeitsweise zu erhalten.
http://www.theyeshivaworld.com/news/headlines-breaking-stories/485739/yad-sarah-and-united-hatzalah-increase-cooperation-to-save-lives.html

Die drei höchsten Medizinpreise
Israelische Startups erhielten die höchste Ehrung beim App-Wettbewerb von Medica, der weltweit führenden Medizinmesse. UpRight gewann 2.000 Euro für ihre App zur Optimierung der Positur, Biop Medical belegte den zweiten Platz mit ihrem Gebärmutterhalskrebs-Testgerät. Und TytoCare wurden dritte mit ihrer Telemedizin-Lösung.
http://www.thetower.org/4228oc-israeli-startups-take-home-top-3-prizes-for-health-apps-at-leading-intl-medical-trade-fair/

Englisch-israelische Herz-Kreislauf-Konferenz
Tiberias ist Austragungsort des 6. englisch-israelischen Herz-Kreislauf-Symposiums — eine zweitägige Konferenz verdienter Kardiologen und Herzchirurgen aus Israel und Großbritannien. Einer der Gründer des Symposiums, Dr. Romeo Vecht, war früher Kardiologe des jordanischen Königs.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/anglo-israel-cardiovascular-conference-defies-academic-bds/2016/12/01/

— — —

Behinderte durchqueren die Negev-Wüste
75 Kanadier befanden sich unter den Teilnehmern der 9. Negev-Durchquerung für Behinderte, die von OneFamily und Paratrek organisiert wurde. Dabei waren auch Menschen mit mehrfachen Schussverletzungen und Hirnschäden, Blinde und erstmals auch Rollstuhlfahrer.
http://www.jpost.com/Diaspora/Disabled-hikers-take-on-the-rough-Negev-terrain-471758

Äthiopische Israelis gleichen bildungstechnischen Unterschied aus
In Israel gibt es aktuell 141.200 Bürger äthiopischer Herkunft. Von ihren Hochschulabsolventen nahmen 89% an Immatrikulationstests teil, verglichen mit dem nationalen Durchschnitt von 94%. Die Abbrecherquote lag mit 1,21% etwas unter den 1,4% unter allen jüdischen Studenten.
http://www.globes.co.il/en/article-ethiopian-immigrants-closing-gaps-in-education-1001163583

Stipendien für Sigd
Das israelische Wissenschafts-, Technologie- und Raumfahrtministerium hat kundgegeben, dass es den jüdisch-äthiopischen Feiertag Sigd feiert, indem es Stipendien in Höhe von 1,8 Mio. Schekel an äthiopische Studenten vergibt.
http://www.jpost.com/Israel-News/Education-system-marks-both-Sigd-holiday-and-day-of-expulsion-from-Arab-countries-and-Iran-474120

Fallschirmspringen jenseits der Glasdecke
Zwei Jahrzehnte nachdem Ronit Budette zu Israels erster Lehrerin für Fallschirmspringer wurde, haben sich 20 Frauen in den Instruktorenkurs der IDF-Fallschirmspringerbrigade eingeschrieben. Ronit war inspiriert worden, als sie die historischen Bilder von Fallschirmspringern sah, die 1967 die Klagemauer von Jordanien zurückeroberten.
http://www.jpost.com/Israel-News/Politics-And-Diplomacy/Parachuting-beyond-the-glass-ceiling-474252

Israelische Firmen sind sozial verantwortungsbewusst
In Israel endete vor kurzem die erste Konferenz über die soziale Verantwortlichkeit von Unternehmen. Der Maala-CSR-Index, der zur Förderung sozialer und umwelttechnischer Innovationen aufgestellt wurde, umfasst 98 israelische Unternehmen mit 310.000 Mitarbeitern und Umsätzen in Höhe von 94 Milliarden US-Dollar — zirka ein Drittel des Bruttoinlandsprodukts Israels.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/erdan-90-of-israels-waste-water-recycled-4-times-higher-than-anywhere-else/2016/12/01/

Heron beendet in Mali die erste Mission für Deutschland
Deutschland ist derzeit für die UN-Friedensmission in Mali verantwortlich und hat seine erste Mission erfolgreich beendet. Bei dieser Mission wurde eine in Israel gebaute Heron-1-Drohne eingesetzt. Deutschland hat drei Heron-Drohnen der israelischen Aerospace Industries für 100 Mio. Dollar angemietet.
http://www.jpost.com/Israel-News/Israels-Heron-drone-completes-first-successful-mission-in-Mali-471961

Israels neuer Türkeibotschafter
Nach fünf Jahren haben Israel und die Türkei wieder volle diplomatische Beziehungen aufgenommen. Eitan Na’eh traf in Ankara ein und übernahm dort die Rolle von Israels neuem Botschafter.
http://www.jpost.com/Israel-News/Politics-And-Diplomacy/Israels-new-ambassador-to-Turkey-arrives-in-Ankara-474167

Guatemalas Präsident macht historischen Besuch
Während des Staatsbesuchs des guatemaltekischen Präsidenten Jimmy Morales in Israel unterzeichneten er und der israelische Premierminister Abkommen in den Bereichen Landwirtschaft, Wissenschaft, Technologie und Sicherheit. In der Hebräischen Universität Jerusalem wurde er für Guatemalas Unterstützung des 1947er UN-Teilungsplans geehrt, der zur Errichtung des israelischen Staats geführt hatte.
http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/221087

— — —

Israelisch-äthiopisches Kunstfestival erwärmt Jerusalem
Das jährliche Hullegeb-Kunstfestival vom 15. bis 21. Dezember bringt ein wenig Sonnenschein ins frostige Jerusalem. Hullegeb bedeutet „offen für alle/alles“, und das Festival widmet sich Kreationen von Künstlern äthiopischer Herkunft auf den Gebieten Tanz, Musik und Theater.
http://igoogledisrael.com/2016/11/the-annual-hullegeb-israeli-ethiopian-arts-festival-warms-up-a-chilly-jerusalem/

Guns ‚N Roses kommen wieder
2012 waren die Guns ‚N Roses mit Axl Rose zum letzten Mal in Israel. Nächsten Sommer sollen sie zurückkehren und bringen dieses Mal auch den Gitarristen Slash mit.
http://igoogledisrael.com/2016/11/guns-n-roses-including-slash-schedule-a-summer-2017-date-with-tel-aviv/
(Videolink)

Stranglers in Tel Aviv
Die britische Punkrockband „The Stranglers“ brachte am 17. November einige ihrer Klassiker im Tel Aviver Charles-Bronfman-Auditorium, darunter „Golden Brown“ und „No More Heroes“.
(Videolink 1)
(Videolink 2)

Eine weitere israelische Fernsehserie zieht durch die Welt
Die israelische Topserie „Fauda“ wird bald auf Netflix verfügbar sein, das die Rechte an der Serie von der israelischen TV-Firma YES Satellite gekauft hat. „Fauda“ (Arabisch für „Chaos“) geht über ein Team israelischer Undercover-Anti-Terror-Agenten.
http://www.timesofisrael.com/netflix-purchases-rights-to-hit-israeli-drama-fauda/
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=37813

Crossroads — der Janglo-Nachtlauf
Crossroads Jerusalem hat am 8. Dezember einen Nachtlauf organisiert, um seine Programme und Dienste für gefährdete Englisch sprechende Jugendlichen in Israel zu finanzieren. Crossroads unterstützt Obdachlose, Drogenabhängige, Menschen mit sozialen, emotionalen und bildungstechnischen Schwierigkeiten sowie Opfern häuslicher Gewalt.
http://run4crossroads.com/night-run-2/

— — —

Sigd
Tausende Israelis (äthiopische und andere) feierten in Jerusalem den Feiertag Sigd. Dieses traditionelle äthiopisch-jüdische Festival findet am 50. Tag nach Yom Kippur statt und vereint eine Vielzahl jüdischer Gebete und Gebräuche.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/celebration-challenges-as-ethiopian-community-celebrates-sigd-festival/2016/12/02/

Noch eine israelische Busfahrer-Story
Hier noch mehr anekdotenhafte Belege für die jüdischen Werte, die von einigen Angestellten im israelischen Transportwesen an den Tag gelegt werden.
http://israelseen.com/2016/11/23/paula-r-stern-the-bus-driver/

Waze für Gräber
Das israelische Gottesdienste-Ministerium arbeitet an einem Projekt, um die Suche nach Gräbern zu erleichtern, nach denen man vielleicht Ausschau hält. Das Ministerium nennt es das „Waze für Friedhöfe“.
http://lifeinisrael.blogspot.co.il/2016/11/cemetery-waze.html
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4887709,00.html

Haredi-Schulen werden grün
Die Stadt Jerusalem und die Non-Profit-Organisation Leshomra haben das Umwelterziehungsprogramm „Our Garden“ an 20 Haredi-Schulen eingeführt. Auf der Grundlage der Werte der Torah werden wesentliche Umweltkonzepte vermittelt, beispielsweise das Nichtverschmutzen der Umwelt, Recycling, Kompostieren und Wasserschutz. Die Kinder pflanzen auf ihrer Mini-Farm auf dem Schulhof Gemüse an, kümmern sich um die Gemüsepflanzen und ernten sie ab.
http://leshomra.org/

Eine Muslima an der Kotel
Hoffen wir, diese Art von Video hilft beim Einbringen einer neuen Perspektive in die Konflikte an dieser heiligen Stätte.
(Facebook-Link)

Endlich hält der Winter Einzug
Nach vielen Gebeten bekam Israel einige aufeinanderfolgende Regentage. Auf dem Berg Hermon gab es sogar Schnee.
http://www.timesofisrael.com/first-snow-on-mount-hermon-as-winter-weather-finally-arrives/

Judäa neu entdeckt
Forscher von der Universität Haifa haben einen massiven rechteckigen Stein entdeckt, auf dem der Name Gargilius Antiques prangt, von dem der Stein sagt, dass er der römische Präfekt in Judäa war. Er regierte zu der Periode vor dem Ausbruch der Bar-Kochba-Revolte 131 n. Chr. Danach hatten die Römer Judäa in „Palästina“ umbenannt.
http://blogs.timesofisrael.com/thats-whats-in-a-name/
http://www.dailywire.com/news/11297/artifact-found-validating-ancient-jewish-claim-hank-berrien

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman
Übersetzung: Yvaine de Winter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s