UNO-Resolutionen und Hanukkah: Vermächtnis, Verheißung und Chance

Forest Rain, Inspiration from Zion, 24. Dezember 2016

Durch die Geschichte hindurch hat es Zeiten gegeben, in denen es illegal war jüdisch zu sein, in denen unser Land von fremden Mächten besetzt war, die versuchten uns zu zwingen uns vor ihren Göttern zu beugen und unseren zu vergessen.

Wir sind zerstreut, versklavt, allen Übels in der Welt beschuldigt, gefoltert und abgeschlachtet worden.

Es hat Zeiten gegeben in denen es für Juden illegal war in einem von ihnen selbst bestimmten Berufszweig zu arbeiten. In denen es Juden nicht erlaubt war irgendetwas zu schaffen. In denen Juden kein Land besitzen durften (hatten sie Angst vor der Macht der Verbindung zwischen Juden und ihrem Land?).

Jude mussten als Juden markiert sein, wenn sie sich in der Öffentlichkeit bewegten – der gelbe Stern der Nazis war nicht das erste Mal , dass diese so war, es war das jüngste.

Ausgestoßen, geknechtet, fast ausgelöscht.

Jede Nation, die sich gegen das jüdische Volk erhob, ist letztlich gescheitert.
Die größten Imperien, die die Welt je gesehen hat, wind versunken und zerfallen.

Aber das jüdische Volk ist geblieben.

Dem Land treu, das per Geburt unser Recht ist,
und den Ideen, die uns stark gemacht haben.

Hanukkah ist eine Erinnerung daran:

Vom Sieg der Wenigen gegen die Vielen,
vom Widerstand derer, die sich nicht unterwarfen, die es ablehnten zu vergessen,
und von den Wundern für das Volk, das seinen Bund mit Gott nicht brach.

Hanukkah ist das Lichterfest,
das uns daran erinnert, dass eine einzelne Kerze die Dunkelheit erhellen kann.

Wir sind diese Kerze, im Verlauf der Jahrhunderte wieder und wieder entzündet.
Wir können nicht ausgelöscht werden.

Den Namen unseres Landes zu verändern wird unserer Geschichte nicht ändern.
Unserer Städte und unsere heiligen Stätten als illegal zu bezeichnen, wir unsere Verbindung zu diesen Orten nicht brechen.
wir werden immer zu diesem Land gehören
und wir werden der Welt immer mit unserem Licht leuchten.

Was früher geschehen ist wird wieder geschehen.

Die Nationen der Welt haben, wieder einmal, eine Wahl.
Was werdet ihr diesmal tun?

Eure Vorfahren saßen still daneben … werdet ihr dasselbe tun? Wollt ihr Teil der Dunkelheit sein, die verzweifelt versucht das Licht zu ersticken? Oder werdet stattdessen euer Licht dem unseren hinzufügen?

Alles, was nötig ist um die Dunkelheit zu vertreiben, ist eine Kerze.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s