Schaschlik

Benjamin Netanyahu hat beschlossen die Botschafter nicht nach Neuseeland und in den Senegal zurückzuschicken. Damit sind die Beziehungen zu beiden Ländern de facto herabgestuft worden. Die beiden Länder gehörten zu den 4 Staaten, die im Dezember die üble Resolution 2334 in den UNO-Sicherheitsrat einbrachten. Zu den beiden anderen Staaten (Malaysia und Venezuela) hat Israel keine diplomatischen Beziehungen.

Die UNO wollte den ehemaligen PA-Premierminister Salam Fayyad als Leiter der UNO-Unterstützermission in Libyen ernennen. Trumps UNO-Botschafterin Nikki Haley legte Veto ein: Das würde ein Signal zur Anerkennung der PA als Vollmitglied der UNO bedeuten.

Ägypten gibt gekannt, dass im nördlichen Sinai seit 2015 von der Armee 500 „Militante“ getötet wurden.

Ab Mai wird man wieder von Israel nach Marokko (und umgekehrt) fliegen können. Allerdings muss man dann auf Sizilien den Flieger wechseln.

Die Interparlamentarische Union hat zwar das „Siedlungsgesetz“ Israels beklagt und jede Menge weiterer antiisraelische Resolutionen aus, scheint aber längst nicht so besessen zu sein wie die UNO. Kuwait will das ändern und strebt an, dass Israel aus der IPU geworfen wird.

Der Botschafter von Qatar im Gazastreifen gab der israelischen Presse ein Interview. Darin gibt er Einzelheiten der Bemühungen zum Wiederaufbau des Gazastreifens zum besten – bei denen Hamas gar nicht gut wegkommt. Dafür lobt er die „ausgezeichneten“ Beziehungen zu den Beamten Israelis.

Drei israelische Organisationen haben 3000 Kisten Winterkleidung für syrische Menschen im Kriegsgebiet gesammelt, die jetzt heimlich geliefert werden wird.

Fake News:
– Nach Angaben der britischen Daily Mail baut Israel „tausende neue Siedlungen“.
– Die dpa meldete am Morgen sei eine Rakete aus dem Gazastreifen in der Nähe von Aschkelon „gelandet“. (Wahrscheinlich sind da auch noch Marsmännchen ausgestiegen…)
– Eine Politik-Kommentatorin von CNN war Teil eines Diskussions-Panels und führte weithin falsche Statistik-Daten an. Eine weitere Diskutantin korrigierte sie (führte dazu jüngere Anschläge somalischer Flüchtlinge an), woraufhin die CNN-Tante dazu überging zu behaupten, es habe immer noch keine Toten durch solche Anschläge gegeben (so als würden Verletzte nicht zählen).

Presselügen:
– Die türkische Nachrichtenagentur Anadolu „berichtete“ einen Verkehrsunfall mit einem toten PA-Araber als „Autoramm-Anschlag eines Siedlers“.

Zweierlei Maß:
Irland hat letztes Jahr mindestens 226 Personen die Einreise verweigert, die aus genau den Ländern kommen, für die Trump sein Einreiseverbot verhängte.

Der alltägliche Antisemitismus: (eine umfassende Sammlung gibt es auf The New Antisemit)

Deutschland:
– Antisemitische Vorfälle sind in Deutschland – entgegen erster Meldungen des israelischen Diasporaministeriums (das Zahlen versehentlich falsch „verbucht“ hatte) – 2016 leicht zurückgegangen.
Anhänger des Fußballvereins Rot-Weiß Erfurt beleidigten Fans von Carl-Zeiss Jena mit „Juden-Jena“ und „Rotfront verrecke“.
Großbritannien:
– Ein Philosophie-Professor der University of London (mit jüdischem Namen) ist nicht nur Hamas-Unterstützer, der beschuldigt zudem jüdische Studenten, sie würden von der israelischen Botschaft kontrolliert.
– Auf Autos an der Cambridge University wurden Flugblätter hinterlassen mit Unterstützung von antisemitischer Hetze.
– Ein ehemaliger Labour-Stadtrat wird kritisiert, weil er einen Post in sozialen Netzwerken begrüßte, die Familie Rotschild leihe Israel Geld, um die Welt zu erobern.
In Hertfordshire wurde Bacon an die Haustür eines Juden gehängt, dicht an die Mesusa.
Vor der Downing Street forderten Demonstranten die Vernichtung Israels.
In Cambridge pflasterte ein Mann eine Synagoge mit antisemitischen Aufklebern. Das wurde von einer Überwachungskamera aufgezeichnet. Er wurde gefasst und bekannt sich schuldig. Er wurde zu gemeinnütziger Arbeit verurteilt.
Frankreich:
– Umfrage: Ein Drittel der Franzosen glaubt, dass Juden Israel gegenüber loyaler sind als Frankreich.
Dänemark:
Eine 16-jährige steht vor Gericht, weil sie Bomben bauen wollte, um damit zwei Schulen anzugreifen, eine davon eine jüdische. Die Jugendliche wurde im Januar festgenommen. (Informationen über das Mädchen sind nicht bekanntgegeben worden.)
Ukraine:
– Die Plünderung jüdischer Massengräber ist zu einer richtigen Plage geworden; die Plünderer glauben in diesen Gräber Gold zu finden.
USA:
– Auf ein Studentenwohnheim an der University of Minnesota wurde „Nazis herrschen“, ein Hakenkreuz und ein KZ mit Juden in einer Gaskammer gekritzelt.
– Das FBI ermittelt wegen einer Serie von Massen-E-Mails an der University of Michigan; darin werden Juden (und Schwarze) bedroht.
Kanada:
– Einen ehemalige kanadische Politikerin führten ihren Hund Gassi und fand dabei in der Nähe ener Schule in Manitoba ein in den Schnee gemaltes Hakenkreuz und den Schriftzug „F-k Jews“ vor.
– Ein kanadischer Studentenführer drängte Twitter-User „heute einen Zionisten zu boxen“. Natürlich behauptet er, das sei nicht antisemitisch, schließlich hat er jüdische Wurzeln.

Dhimmitum, Muslimisches Herrenmenschentum, Frauenfreundlichkeit, Güte, Beiträge zur westlichen Gesellschaft, irre gewordene Westler, usw.:
Bei einer Beerdigung in Bayern tauchte ein Muslim in der Kirche auf und fing an „Allahu Akbar“ zu brüllen und Koranverse vorzulesen. Der Mann kam erst nach Kurzem nach Deutschland.
– In Bobginy in Frankreich machte sich ein Trupp Muslime auf, randalierte, griff Polizisten an, brüllte Allahu Akbar.

Obama Watch:

Alles jubelt, dass Trump von einem Bundesgericht in Kalifornien nochmal bestätigt bekommen hat, sein Einreiseverbot sei nicht rechtens. Und keiner weiß (will wissen, kümmert sich darum), dass genau dieses Gericht nicht nur das am weitesten links stehende ist, sondern dass auch 80% SEINER URTEILE IN DEN NÄCHSTEN INSTANZEN AUFGEHOBEN WURDEN! Trump kann also durchaus davon ausgehen, dass dieses Urteil nicht von Bestand sein wird.

Obamanisten:

Das 9. Bundesgericht in Kalifornien behauptete, es gäbe keine Belege dafür, dass Leute aus den 7 Einreise-Verbotsländern des Trump-Erlasses in den USA Terrorakte begangen hätten. Es gibt aber eine Studie, die genau das belegt. Danach kamen 72 verurteilte Terroristen aus genau diesen 7 Ländern.

Für die Trump-Hasser:
Umfrage in 10 europäischen Ländern: 55% der Befragten finden die Einreise-Anordnung von Trump richtig. (Polen: 71%, Deutschland: 55%, Großbritannien: 47%, Spanien 41%)

Der Donald:
– Das Trump-US-Außenministerium hat ein Dokument veröffentlicht, mit dem Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt wird. Einfach dadurch, dass hinter Jerusalem jetzt wie bei allen anderen Hauptstädten/Städten sonst der Landesnamen (Israel) dahinter steht.

Wer beschimpft, bedroht, beleidigt, verletzt wen?
– Nach dem Sieg der New England Patriots wird ihr Quarterback Tom Brady, der als Trump-Anhänger gilt, auf Twitter (von Linken) als Nazi bezeichnet.
– Der Rapper Big Sean hat ein Stück geschrieben und aufgenommen, in dem er davon träumt Präsident Trump zu ermorden.
– Alle 381.000 Eltern von Schülern in Chicago erhielten von den Schulen ihrer Kinder einen Brief, mit dem Gouverneur Rauner und Präsident Trump verunglimpft und für alle Finanzprobleme der Stadt verantwortlich gemacht werden. (Als bestünden die erst seit dem 20. Januar…)
– Ein Lehrer aus Tennessee: „Nur ein toter Trump-Anhänger ist ein guter Trump-Anhänger.“ Er wurde gefeuert.
– Der Pitcher der Cleveland Indians sprach sich für Trump aus. Die Linken reagierten umgehend – wünschen ihm Krebs.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s