Jerusalem: Laute Februar-Nächte

The Real Jerusalem Streets, 15. Februar 2017

Das Leben in Jerusalem in Israel
ist unvorhersagbar.
Niemand weiß sicher, was als nächstes geschehen wird.

Diese Woche zum Beispiel
änderte das Wetter sich so oft,
dass es unmöglich war den Überblick zu behalten.
Ab Sonntag war der Regen immer wieder ein- und abgeschaltet.

Die Jaffa Road war nass und menschenleer.
Die rote Stadt-Installation Varda hing luftleer herunter,
ganz so wie eine durchweichte, verwelkte Blume.

Im Mahane Yehuda-Markt, dem Schuk,
gab es Reihen geschlossener Ladenjalousien,
aber an vielen Stellen konnte man Schirme kaufen.

Vor ein paar Jahren kam die Stadtverwaltung mit dem Plan an
Menschen nachts im Winter nach Jerusalem zu locken.
Dazu konzipierte man ein Festival namens שאון חורף – Winter-Lärm.

Montagsabends im Februar sollten die Leute,
immer an einen anderen Ort in der Stadt

kommen, um die Straßen zu füllen und unterhalten zu werden.

Letzte Woche fand die erste Veranstaltung der Reihe
auf der Schuschan- und der Horesch-Straße statt.

Das war eine clevere Projektion,
der Spieler befand sich auf dem Bürgersteig,
aber seine Leinwand war mehrere Stockwerke hoch auf der Wand.

Können Sie mich hier auf der Leinwand finden?

Winterlärm beginnt um 19 Uhr und endet um 2 Uhr morgens.

Ich mag es früher zu gehen, vor den Menschenmassen,
um Fotos dieser Lichtprojektionen

und Live-Musik an zahlreichen Orten zu machen.

Schauspieler traten in diesem Geschäft auf,
während das Publikum von draußen zusieht.

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet sich ein neues Boutique-Hotel
namens Die Post im alten Postgebäude;

dort gab es Live-Musik, Essen und Getränke
und es war ein großartiger Ort, um sich zu setzen und aufzuwärmen.

Aber das meiste von Winterlärm findet

draußen auf den Straßen statt,

eintrittsfreie Konzerte und Unterhaltung.

Alkohol und Essen sind Teil an den meisten Orten des Vergnügens.

Im Sobar gab es Kaffee und Musik,
weil es sich um einen alkohol- und drogenfreies Veranstaltungsort handelt.

Ich entdeckte einen ehemaligen stellvertretenden Bürgermeister Jerusalems,
der im Publikum zuhörte.

Wie soll man den Weg zum Sobar beschreiben?

Gehen Sie ans Ende der Schuschan-Straße,
durch das Tor, dann rechts und dann links.

Ich gehe oft nachts durch Jerusalem,
aber im Dunkeln nie auf diesen Straßen.

Ich war richtig froh, dass ich einen Freund gebeten hatte mitzukommen.

Können Sie uns hier sehen?
Ich hätte mich nie allein dorthin getraut

und diese Kunstgalerie und Künstlerzentrum gesehen.

Die erste Woche von Winterlärm hat Spaß gemacht.
Ich entdeckte und sah mehr neue Stellen
Aber ich bin froh, dass ich das letzte Woche noch nicht einstellte.

Winterlärm fand diese Woche auf den Straßen Schammai und Hillel.
Es sollten gegenüber letzter Woche sechs weitere Stellen geben,
aber es schienen weit weniger zu sein.

Die „Unterhaltung“ war nicht gut.
Ich konnte nicht ein einziges Motiv finden, das zu fotografieren und teilen lohnte.

Auf einer Konferenz diese Woche
äußerte Stadtrat Aryeh King Abscheu wegen
einiger der „Kultur“ und Unterhaltung
und wie die Stadt ihr Geld ausgibt.

Diese zweite Woche von Winterlärm
zeigte, dass er nur allzu richtig lag.

Es wurde berichtet, dass er unter Protest zurücktrat.

Ich habe oft in Frage gestellt, was hier als Kultur betrachtet wird.
Ich stimme King zu, diese Veranstaltung war kitschig und geschmacklos
und ich bin erleichtert, dass ich niemanden ermutigt habe hinzugehen.

Das einzige Gute, was ich sah,
war, dass wegen des unfreundlichen Wetters weniger Menschen kamen.

Jede Woche ist anders,
ich hoffe der nächste Winterlärm kommt wieder auf Kurs.

Wenn der Regen aufhört,

wird man Tag und Nacht
jemanden auf der Straße finden,
der für den Jerusalem Marathon trainiert.

Die Schilder hängen.
Am 17. März, ob es regnet oder schneit,
werden die Straßen mit zehntausenden Menschen gefüllt sein,
die laufen und die anfeuern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s