Schaschlik

Der Shin Bet verhaftete den Leiter einer türkischen Hilfsorganisation im Gazastreifen; er ist Einwohner des Gazastreifens und soll der Hamas Gelder für Terror vermittelt haben, die für humanitäre Projekte bestimmt waren.

Der Faschist vom Bosporus droht mal wieder: Bald wird kein einziger Europäer, kein Westler mehr sicher sein.

Unglaublich: Der jüdische Antisemit und Musiker Gilad Atzmon behauptete bei einer antiisraelischen Veranstaltung in London, der Holocaust habe wegen „jüdischen Fehlverhaltens“ stattgefunden. Außerdem behauptete er, das heutige Israel sei schlimmer als Nazi-Deutschland.

Mauer-Bauer: Pakistan baut an der Grenze zu Afghanistan einen Sicherheitszaun.

Fake News:
– Die ARD macht antiisraelische Lügenpropaganda – und alle Versuche sie dafür zur Rechenschaft zu ziehen, werden von den Verantwortlichen ignoriert.

UNO:
Großbritannien den UNO-Menschenrechtsrat informiert, dass das Land ab sofort gegen alle Resolutionsvorlagen stimmen wird, die Israel kritisieren, bis das Gremium seine „Unverhältnismäßigkeit und Einseitigkeit“ gegen den jüdischen Staat einstellt.
– Der UNHRC hatte gerade erst wieder 4 Resolutionen gegen Israel beschlossen, mit denen u.a. Staaten und Firmen dazu aufgerufen wird „direkten und indirekten Kontakt mit den Siedlungen“ zu meiden.

Der alltägliche Antisemitismus: (eine umfassende Sammlung gibt es auf The New Antisemit)

Araber/Islamstaaten:
Freitagspredigt in Amman: Die Juden kamen als fremde Aggressoren aus aller Welt und plünderten dieses heilige Land. (Elder of Ziyon formuliert/kommentiert das so: Jordanischer Kleriker bestreitet, dass Muslime rassistisch sind, indem er eine antisemitische Tirade loslässt.)
PalAraber:
Mahmud Abbas erklärte, Israel sei mit seiner Besatzung die Ursache aller Katastrophen der Welt.

Deutschland:
– Eine Studie der Universität Bielefeld stellte fest: 20-25% der Deutschen bringt Antisemitismus zum Ausdruck, wenn es um Israelkritik geht.
Großbritannien:
– An der London School of Economics sprach Richard Falk. Einer seiner Unterstützer empfahl den Studenten, sie sollten die Werke des Holocaustleugners David Irving lesen.
Frankreich:
– In Paris wurde ein Leiter der Freimauerer von einer Frau angegriffen; sie rief dreimal „Jude“ und schlug dann mit einem Hammer zu.
Schweden:
Holocaust-Vorträge im ganzen Land wurden von Neonazis gestört; die Polizei lehnt es ab Vortragsorte zu schützen.
In Malmö wurden Juden aus einem vorbeifahrenden Auto heraus beschimpft.
USA:
– Eine Synagoge mit Kindergarten in Livingstone (New Jersey) wurde nach einer telefonischen Bombendrohung evakuiert.
– Das jüdische Gemeindezentrum von Dallas wurde nach einer Bombendrohung evakuiert.
Kanada:
– Die Zahl der Hassverbrechen hat in Toronto im letzten Jahr um 8% zugenommen. Die weitaus meisten richten sich gegen Juden.
In Calgary wurde ein großes Graffiti auf die Wand eines Holzhauses in einem Park gemalt, das das Judentum mit Satanismus gleichsetzt.
– Nach einer anonymen Bombendrohung gegen die jüdische Gemeinschaft an der Universität York wurde eine Reihe Gebäude evakuiert.

Dhimmitum, Muslimisches Herrenmenschentum, Frauenfreundlichkeit, Güte, Beiträge zur westlichen Gesellschaft, irre gewordene Westler, usw.:
– Der (muslimische) Londoner Bürgermeister findet ganz lakonisch, dass islamsicher Terror zum Leben einer Großstadt einfach dazu gehört.
– Ein muslimischer Jugendlicher zwang in Schweden auf einem Schulhof ein 13-jähriges Mädchen zu Oralsex, filmte das auch noch (und verbreitete das). Er wurde zu 40 Sozialstunden verurteilt. Seine Eltern und er gehen gegen das Urteil in Berufung.
– Fakt: 85% der Gruppenvergewaltiger kommen aus dem Ausland

Christenverfolgung:
Im südlichen Ägypten musste die Polizei einen muslimischen Mob davon abhalten die Häuser von Christen anzugreifen. Angeblich sei ein zum Islam übergetretene junge Christin von ihren Verwandten zur Strafe festgehalten.

BDS fail:
– In Bonn und in Frankfurt wurden BDS-Veranstaltungen abgesagt, beide, weil sie antisemitische Elemente beinhalteten.
– Das Parlament des Bundesstaats Arkansas hat ein Gesetz verabschiedet, das Staatsorganen untersagt Verträge mit Firmen abzuschließen, die Israel boykottieren oder in sie zu investieren.

Obama Watch:

Die Obamedien:
CNN brach die Live-Übertragung zu einem Analysten ab, der das Einreiseverbot von Präsident Trump verteidigte.
– Darüber berichten unsere Medien natürlich nicht: Ein Bundesrichterin Virginia urteilte gegen einen Antrag Trumps Einreisevorbot aufzuheben.

Wer beschimpft, bedroht, beleidigt, verletzt wen?
– Quer durch die USA machen sich Trump-Anhänger auf, um für ihn zu demonstrieren. Die linken Hasspropagandisten sind meist auch da – und sorgen für gewalttätige Auseinandersetzungen. Sie treffen aber offenbar auf eine Polizei, die die Schnauze voll hat. In Omaha wurde ein gewalttätiger Antitrumper ziemlich flott flachgelegt und abgeführt. Und in Philadelphia bewarf ein Polizist einem gewaltigen Antitrumper mit dessen Fahrrad. Etwas später griffen die Trump-Hasser die Trump-Anhänger massiv an.
– Im Südkalifornien wurden Pro-Trump-Protestler von Antitrumpern mit Pfefferspray angegriffen.

„Hassverbrechen“:
Ein New Yorker, der bei der Polizei Anzeige erstattete, weil jemand auf sein Haus Hakenkreuze gesprüht hatte, wurde jetzt verhaftet. Er hatte die Dinger selbst gesprüht. Und er hatte auch fälschlich behauptet Jude zu sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s