Mohammed Dahlan

Die Nominierung von Mohammed Dahlan als „Innenminister“ im Kabinett Mahmud Abbas hatte zu einem langen Machtkampf zwischen Yassir Arafat und Mahmud Abbas geführt. Scheinbar haben beide etwas nachgegeben und Mohammed Dahlan ist jetzt (2003) als „Sicherheitsminister“ nominiert.

Das ist dann also der Posten, den Dahlan schon innerhalb des Gazastreifens unter Arafat bekleidete. Der Posten, den er dazu nutzte, illegale Waffen herzustellen, einzukaufen, zu lagern, für terroristische Aktivitäten auszuhändigen sowie Terroranschläge zu planen und zu koordinieren. Über ihn berichtet honestreporting.com am 24.04.2003:

Nachdem er 1987 der Fatah bei trat, führte Dahlen später die Sicherheitskräfte der PA im Gazastreifen; 1996 verhaftete er eine Reihe hochrangiger Hamas-Führer in der Folge einer Welle von Hamas-Terroranschlägen. Dieser gefeierte Verhaftungsbefehl zusammen mit einigen Tauben-Sätzen bescherte Dahlen die Einordnung ins Lager der „moderaten“ Palästinenser durch die westlichen Medien. Der Miami Herald z.B. nennt Dahlan ein „viel versprechendes Mitglied der neuen Generation palästinensischer Führer, ein Mann, der von vielen israelischen und US-Vertretern respektiert – sogar gemocht – wird.“ (http://www.miami.com/mld/miamiherald/news/world/3317880.htm – Link ist nicht mehr aktiv)

Viel versprechend ja, aber nicht unbedingt, was die Eindämmung des Terrors anging. Beispiele:

– In der arabischen Presse drückte Dahlan sein persönliches Bedauern über das Vorgehen gegen die Hamas-Führer aus und sagte: „Wir irrten uns mit unserer harten und diskriminierenden Haltung gegenüber der Hamas… die Anwesenheit der Hamas in den Palästinensergebieten ist sehr wichtig für den Aufbau eines palästinensischen Heimatlandes.“

– Im letzten Juni kritisierte der frühere Jerusalemer Bürgermeister Ehud Olmert Dahlan im Wall Street Journal scharf weil der Mohammed Deif persönlich Schutz bot, „einem führenden Hamas-Planer mit dem Blut ungezählter Israelis an seinen Händen.“ Olmert merkte weiter an, dass Dahlan ein Hauptverdächtiger für einen Terroranschlag auf einen israelischen Schulbus in Kfar Darom im November 2000 ist.

Kommentar: Ist es nicht toll, wie Arafats Terror-Riege in unseren Medien auf einmal zu Friedensengeln und Hoffnungsträgern mutiert wird?


Dahlan von der PA: Arafat täuschte die Welt

Itamar Marcus und Barbara Crook, Palestinian Media Watch Bulletin, 26. Juli 2009

Dahlan: „Arafat verurteilte tagsüber [Terror-]Operationen, während er nachts die ehrenhaften Dinge tat.“

Dahlan: „Widerstand [Terror] ist unser Recht, ein juristisches Recht“ der Palästinenser „am richtigen Ort und zur richtigen Zeit.“

Der PA- und Fatah-Parlamentarier Mohammed Dahlan hat öffentlich erklärt, dass Yassir Arafat die Welt täuschte, als er palästinensischen Terror verurteilte. Dahlan machte diese Äußerungen nachdem der das „Recht“ der palästinensischen Autonomiebehörde verteidigte Terror zu nutzen; er zitierte Arafats Verhalten als Beispiel:

„Arafat verurteilte tagsüber [Terror-]Operationen, während er nachts die ehrenhaften Dinge tat.“

Dahlan sagte dies im Zusammenhang mit der Verteidigung des palästinensischen Einsatzes von Terror, den er ein „juristisches Recht“ nannte. Er trat dafür ein, dass dieses „juristische Recht“ sorgfältig angewand werde, „am rechten Ort und zur rechten Zeit“ und nur durch die „Führung“ der PA.

Interessant ist festzustellen, dass die Kräfte, die für den Kampf gegen Israel zur Verfügung stheen werden, wenn und wann die PA-Führung entscheidet, dass die Zeit reif ist, die Soldaten sein werden, die von US-Generalleutnant Dayton ausgebildet wurden.

Die Strategie einen diplomatischen Prozess zu führen, während man weiter Gewalt befürwortet oder plant sie zukünftig zu nutzen, ist ein von PA-Führern allgemein zum Ausdruck gebrachtes Thema. Abbas selbst sagte der jordanischen Zeitung Al-Dustur letztes Jahr, die PA sei nicht an Terror-Operationen beteiligt, weil sie „nicht in der Lage dazu“ sei, fügte aber hinzu, dass „in zukünftigen Stufen die Dinge anders liegen könnten“.

„Zur Zeit sind wir gegen den bewaffneten Konflikt, weil wir ihn nicht führen können. In zukünftigen Stufen könnten die Dinge anders liegen. Ich hatte die Ehre derjenige zu sein, der 1965 die erste Kugel zu schießen [der Fatah-Terror gegen Israel begann 1965] und vielen in der Region und weltweit den Widerstand gelehrt zu haben, ihn zu definieren und wann er Nutzen bringt und nicht… Wir hatten die Ehre den Widerstand zu führen. Wir lehrten jedermann, was Widerstand ist, einschließlich der Hisbollah, die in unseren Lagern [d.h. den PLO-Lagern der 1960-er Jahre] trainierte.
[Al-Dustur, Jordanien, 28. Februar 2008]

Weder Arafat noch der PA-Vorsitzende Mahmud Abbas hat je Terror verurteilt, weil er falsch ist, sondern nur, weil er ineffektiv ist oder palästinensischen Interessen schadet.

Hier ist das Interview mit Dahlan zu sehen.

Es folgt das Transkript des Interviews mit Dahlan:

Mohammed Dahlan, hochrangiger Fatah-Abgeordneter: „Israel, da müssen wir eine logische zeitliche Begrenzung von zwei Jahren setzen, finde ich. Der politische Plan garantiert die Fortsetzung unseres nationalen Kampfes in all seinen Formen, auf eine Weise, die unserer nationalen Ziele innerhalb dieses Zeitraums erfüllen wird.“

PA-TV-Moderator: „Wenn das so ist, gehen [gewalttätiger] Widerstand und der Kampf weiter.“

Mohammed Dahlan: Das ist unser Recht, unser juristisches Recht. Die internationale Gemeinschaft bestätigt uns das. Aber es ist die Verantwortung der Führung, es, wenn sie das will, am rechten Ort und zur rechten Zeit zu nutzen. Wir können es nicht in den Händen der Jugend belassen, die sich selbst ein Urteil bilden. Das ist der Unterschied zwischen dem Gebrauch dieses Rechts durch die PA und allen anderen, die es nutzen. Ich habe Jahre lang mit dem Vorsitzenden Yassir Arafat gelebt. Arafat verurteilte tagsüber [Terror-] Organisationen, während er nachts die ehrenhaften Dinge tat. Ich möchte nichts weiter dazu sagen.“

[PA-TV (Fatah), 22. Juli 2009]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s