Ikrama Sabri, Mufti von Jerusalem

Der Mufti von Jerusalem wurde vom PA-Vorsitzenden Arafat ernannt. Er hat sich immer wieder durch schlimmsten Antisemitismus hervor getan, der von den Moscheen auf dem Tempelberg aus als „Predigten“ über die palästinensischen Medien verbreitet wurde. Er ist also eine „Autorität“ für die Palästinenser und ein Vertrauter Arafats. Diese Verbindung sollte man im Hinterkopf haben, wenn man seine Hetze liest.

——
Am 9. Dezember 2001 veröffentlichte die israelische Zeitung Ha’aretz Äußerungen Sabris aus der arabischen Zeitung Al-Hayat:

Der Mufti von Jerusalem, Scheich Ikrama Sabri, sagt, dass Selbstmord-Attentate gerechtfertigt sind und dazu ermutigt werden sollte; so ein Bericht, der Freitag [7.12.2001] in der internationalen arabischen Zeitung Al-Hayat.

Auf die Frage danach, ob israelische Staatsbürger angegriffen werden dürfen, antwortete er: „Wer ist Zivilist und wer ist Militär? Es hat während der Intifada viel mehr tote palästinensische Zivilisten als Kämpfer gegeben. Schulkinder, der Körper in Stücke gerissen wurden; schwangere Frauen, die davon abgehalten wurden, ins Krankenhaus zu kommen – häufig starben Mutter und Kind.“

Diese Propaganda-Lügen glaubt er vermutlich selbst. Die Israelis versuchen IMMER, die „militärischen“ Ziele zu treffen. Wenn „Zivilisten“ Waffen nehmen und damit gegen israelische Soldaten oder Zivilisten ermorden wollen, dann ist ein Kampf gegen diese „Zivilisten“ nötig – außer sie lassen sich gerne umbringen. Das verlangt Arafat mitsamt seiner Terroristenbande von ihnen. Sabri tut so, als wären die Israelis hinter den einfachen, normalen Leuten her, nicht hinter den Attentätern und Mördern. Das ist die Propaganda-Lüge, die er im eigenen Volk durchgesetzt hat und die er auch im Westen durchgesetzt sehen will!

——
Aus einem Interview mit „Die Welt“ vom 17.01.2001:

Es gibt nicht das geringste Anzeichen für die frühere Existenz des jüdischen Tempels an diesem Platz. In der gesamten Stadt gibt es keinen einzigen Stein, der auf die jüdische Geschichte verweist.
1930 hat ein Komitee des Völkerbundes uns empfohlen, die Juden dort beten zu lassen, damit sie Ruhe geben, keinesfalls hat es aber anerkannt, dass sie ihnen gehört.
Das ist eine richtig feiste Lüge: In der Zeit, in der die angesprochene Verfügung (übrigens der englischen Mandatsmacht, nicht des Völkerbundes) erlassen wurde, stellte die moslemische Geistlichkeit in Jerusalem fest, dass es Konsenz darüber gibt, dass die Westmauer Teil des herodianischen Tempels gewesen sein muss! Das wird auch in der Verfügung der Mandatsmacht ausdrücklich gesagt, auch wenn diese die Souveränität über den Bereich den Moslems zuspricht.

Seit 1967 haben wir gewaltlos für den Frieden gekämpft.
Wo bitte hat dieser friedliche Kampf stattgefunden? Wer hat den Jom-Kippur-Krieg angefangen? Wer hat die Politik der „Drei Nein“ beschlossen? Wer ist die PLO – Engel, die keinem etwas getan haben? Wer hat die Bomben gelegt, Hinterhalt-Morde durchgeführt, Flugzeuge entführt und Juden in aller Welt umgebracht?

Es (das Heilige Land) reicht vom Mittelmeer bis zum Jordan.
Die Juden aber, die aus der ganzen Welt hierhin gekommen sind, sollen dahin zurückgehen, woher sie kamen.
Heißt das, dass auch die aus den arabischen Ländern vertriebenen Juden in ihre früheren Heimatländer zurückkehren (sollen)? Was sagen die arabischen Brüder in diesen Ländern dazu?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s