Noch ein leeres palästinensisches Museum eröffnet

Aussie Dave, Israellycool, 15. April 2017

Ma’an News berichtet über die Eröffnung des Naturgeschichtlichen Palästina-Museums.

Das Naturgeschichtliche Palästina-Museum und seine botanischen Gärten an der Universität Bethlehem in der südlichen besetzten Westbank wurde am Samstag für die Öffentlichkeit eröffnet, berichtete die offizielle palästinensische Nachrichtenagentur WAFA.

Professor Maz8in Qumsiyeh von der Universität Bethlehem und Gründer des Museums sagte auf der Eröffnungsfeier am Mittwoch, das die Arbeit an dem Projekt im August 2014 begann, als Teil des Palästina-Instituts für Biodiversität und Nachhaltigkeit (PIBS) an der Universität.

Es wird berichtet, dass an der Eröffnungsfeier offizielle Vertreter der palästinensischen Umweltqualitätsbehörde, der Ministerien für Landwirtschaft und Bildung, Vertreter der Universität und weitere teilnahmen.

Die „nationale Leistung“, sagte Qumsiyeh, „ist zu diesem Zeitpunkt ein wahr gewordener Traum, ein Höhepunkt zahlloser Stunden und zahlloser Freiwilliger“, zitierte ihn WAFA.

„Unsere Pläne für die Weiterarbeit sind ambitioniert. Wir planen unser PIBS so aufzubauen, dass es Abschlüsse (Diplome oder höhere) in Bereichen wie Umweltschutz, Permakultur und Museumskunde.

Wir planen auf 2000 Quadratmetern ein grünes Museum der Zukunft zu bauen, genau  hier, wo wir stehen. Wir planen ein mobiles Museum, das in weit entfernte Dörfer geht“, sagte er.

Qumsiyeh fügte hinzu, in der Zukunft „planen wir eine virtuelle Tour durch das Museum zu schaffen, damit die Menschen rund um die Welt Palästina besuchen und über seine Bereiche wie Fauna, Flora, Ethnologie, Geschichte und den menschlichen Geist lernen können, die uns leiten. Wir werden Museumsausstellungen entwickeln, die interaktiv sind. Wir werden eine Abteilung für die Wiedereingliederung von Tieren entwickeln. Wir lanen unsere botanischen Gärten so zu entwickeln, dass sie eine Einrichtung zur Erforschung von Permakultur und ein Ort für ex situ-Konservierung wilder Pflanzen und einiger vom Aussterben bedrohten Tiere wird.“

Beachten Sie, dass es keine Beschreibung dessen gibt, was sich tatsächlich in dem Museum befindet. Keine Beschreibung der Ausstellungsstücke, nur Pläne. Und das einzige Foto ist das oben gezeigte, übernommen von der Internetseite des Museums – auf der es übrigens keine Fotos von Ausstellungsstücken gibt.

Der Grund dafür ist, dass es aktuell keine gibt.

Es gibt dynamische und experimentelle Ausstellungsstücke, die ins Museum eingebaut wurden, um sicherzustellen, dass sie den Auftrag und die Ziele des Museums spiegeln.

Obwohl sie behaupten, dass es 2014 eine Ausstellung gab – Jahe vor der heutigen Eröffnung (machen Sie sich selbst einen Reim drauf).

Im November 2014 war das Museum zusammen mit der Qattan-Stiftung Gastgeber einer öffentlichen Ausstellung mit dem Thema „Wissenschaftsmesse-Fest“.

Mit anderen Worten: Dieses Museum klingt so leer wie das $24 Millionen Palästina-Museum, das letztes Jahr eröffnet wurde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s