Gute Nachrichten aus Israel — Wochen bis 30.04.2017

Herzlich willkommen zu den guten Nachrichten aus Israel, Wochen bis 30. April 2017!

Hier geht es zu Michaels englischer Originalversion.

Alles Gute zum 69. Geburtstag, Israel!!

— — —

Wasser aus Luft
Die israelische Firma Water-Gen, die sich auf die Gewinnung von Trinkwasser aus der Umgebungsluft spezialisiert hat, steht seit kurzem im Rampenlicht. Professor Alan Dershowitz präsentierte das GENius-Gerät der Firma auf der Bühne der AIPAC-Konferenz. In jüngster Zeit hat Water-Gen Vereinbarungen mit Vietnam und Indien unterzeichnet.
http://www.timesofisrael.com/at-aipac-dershowitz-pulls-water-out-of-thin-air/
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Environment/Israeli-start-up-extracting-water-from-air-around-the-world-486500
http://www.timesofisrael.com/extracting-water-from-air-israeli-firm-looks-to-quench-global-thirst
(Videolink)

Nanosatellit von Schülern kommt in den Weltraum
Duchifat-2 ist einer von 28 Cubesats aus 23 Ländern, die für das QB50-Thermosphären-Forschungsprogramm der EU gebaut wurden — und er ist der einzige, der von Schülerinnen und Schülern gebaut wurde. Duchifat-2 befindet sich gegenwärtig an Bord der Internationalen Raumstation und wird im Juni in die Umlaufbahn gebracht.
http://www.globes.co.il/en/article-nasa-launches-israeli-students-research-satellite-1001185486
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=41857

Wir malen eine bessere Zukunft
Das Startup SolarPaint im nordisraelischen Kibbutz Nahsholim hat ein „Elektroden-Netz“ entwickelt (ultradünnes Drahtgitter ähnlich einem Moskitonetz) mit nanopartikel-infundierter Beschichtung, was auf Dächern, Wänden und in naher Zukunft sogar auf Straßen aufgebracht werden kann, um Solarstrom zu erzeugen.
https://www.thesolarpaint.com/
http://www.jns.org/latest-articles/2017/4/17/israeli-entrepreneurs-see-a-bright-future-for-solar-technology
(Videolink 1)
(Videolink 2)

Flex startet neues israelisches Designzentrum
Der multinationale Elektronikhersteller Flex hat sein neues Designzentrum in Haifa eingeweiht. Kunden können Produkte nun vom Designstadium bis zur Massenproduktion begleiten. Israel ist für 50% der weltweiten Innovation von Flex verantwortlich — die Firma besitzt sieben israelische Niederlassungen und beschäftigt 4000 Israelis.
http://www.timesofisrael.com/flex-expands-israel-activity-with-new-design-center/
http://www.timesofisrael.com/flex-sees-israel-startups-key-to-new-tech-strategy/

Landminen mittels Leuchtbakterien aufspüren
Wissenschaftler der Hebräischen Universität Jerusalem haben entdeckt, dass vergrabene Explosivstoffe Dämpfe absondern, welche bei behandelten Escherichia-coli-Bakterien zur Freisetzung fluoreszierender Moleküle führen. Laserscanner spüren die Leuchtmoleküle auf und teilen Sprengstoffexperten so die exakte Position der todbringenden Vorrichtungen mit.
http://www.smithsonianmag.com/innovation/how-glowing-soil-can-help-find-land-mines-180962918/
https://www.nature.com/nbt/journal/v35/n4/full/nbt.3791.html

Keine bösen Jungs finanzieren
Das Startup Taykey hat ein Werkzeug entwickelt, mit dem Werbetreibende verhindern können, dass ihre Anzeigen auf bösartigen Websites erscheinen. 2016 verdienten Websites, die z. B. den Terror unterstützen oder unangemessene Inhalte veröffentlichen, viele hundert Millionen Dollar mit angezeigter Werbung auf ihren Seiten. Durch dieses neue Werkzeug wird verhindert, dass Werbetreibende unwissentlich Terror etc. unterstützen.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Tech/Israeli-technology-prevents-ads-from-financing-terrorist-websites-488287
(Videolink)

Keine Viren mehr im Trinkwasser
Forscher der Ben-Gurion-Universität sowie der University of Illinois haben einen neuartigen Hydrogel-Membranüberzug entwickelt, der den Viren-Entfernungsprozess aus behandeltem kommunalem Abwasser signifikant verbessert.
https://aabgu.org/new-membranes-remove-viruses-from-drinking-water/

Intelligentes Papier schlägt Alarm bei Diebstahl
Sdema hat ein dünnes unsichtbares Netz namens Tagit entwickelt, das als Sensor für sichere Papierdokumente fungiert. Es funktioniert sogar bei zerrissenem, gefaltetem und zerknittertem Papier. Sobald das Papier aus dem Bereich herausgenommen wird, der als geschützt gilt, gibt das System eine Warnung aus.
http://www.globes.co.il/en/article-sdemas-smart-documents-warn-on-theft-1001185769

Können Sie einen Cyberangriff überstehen?
Cymulate hat eine Plattform zur Simulation von Cyberangriffen in Echtzeit entwickelt. Dies hilft Unternehmen, sich auf Lösegeld- und Phishing-Attacken vorzubereiten und erkennt Lücken, mittels derer Hacker die Computer und Apps der Firma übernehmen können. Cymulate hat vor kurzem Finanzmittel in Höhe von 3 Mio. Dollar eingeworben.
http://www.globes.co.il/en/article-cyber-security-co-cymulate-raises-3m-1001179863
https://www.cymulate.com/

Bildgebung in der 4. Dimension
Arbe Robotics entwickelt 4D-Bildtechnologie für selbstfahrende Fahrzeuge, und zwar auf Basis von Radar statt von Kameras oder Sensoren. Die Firma hat jüngst 2,5 Mio. Dollar für die weitere Entwicklung eingeworben.
http://www.globes.co.il/en/article-car-radar-sensor-co-arbe-robotics-raises-25m-1001185730

Virtuelle Realität in Hochgeschwindigkeit
Giraffic hat sich mit Byond zusammengetan, um Mobile VR Magic auf den Markt zu bringen — die erste VR-Videoerfahrung für Mobilgeräte mit einwandfreiem und ununterbrochenem HD- und 4K-Streaming in Echtzeit. Keine Pufferpausen mehr, keine verminderte Auflösung mehr!
http://www.giraffic.com/press-releases/giraffic-and-byond-join-forces-to-create-mobile-vr-magic-at-mwc-2017/
‚(Videolink)

Drei der weltbesten AI-Unternehmen
Fortune Magazine nahm nur sechs Länder in seine Liste der 50 Unternehmen auf, welche die Künstliche-Intelligenz-Revolution anführen. Die aufgelisteten israelischen AI-Innovatoren sind Logz.io (Computerlogbuch-Analyse), Voyager Labs (Analyse von menschlichem Verhalten) und Zebra Medical Vision.
https://www.israel21c.org/israeli-artificial-intelligence-startups-make-top-50-list/
http://fortune.com/2017/02/23/artificial-intelligence-companies/
https://logz.io/ http://voyagerlabs.co/

— — —

Drittstabilste Wirtschaft der Welt
Bloomberg hat die israelische Wirtschaft nach Hongkong und Südkorea als drittstabilste der Welt eingestuft und pries Israels fast nicht existente Inflationsrate und niedrige Arbeitslosigkeit.
https://unitedwithisrael.org/israels-economy-ranked-3rd-most-stable-in-the-world-for-2016/

Green in the City
Auf dem Dach von Tel Avivs Dizengoff-Einkaufszentrum gibt es eine Farm namens „Green in the City“. Dieser neueste Artikel bietet ein neues Video über die Farm und zeigt die unbemannten Stände mit frischen Lebensmitteln, an denen ehrliche Kunden das Bargeld für die Einkäufe einfach hinterlegen können.
http://israelbetweenthelines.com/2017/04/20/urban-garden-sprouts-on-shopping-mall/
(Videolink)

Israelisches Gas strömt nach Jordanien
Anfang 2017 begann Erdgas aus Israels Tamar-Reservoir in einer speziellen Pipeline nach Jordanien zu strömen. Energieminister Yuval Steinitz wirbt in Europa für die Errichtung einer Gaspipeline, die auch Europa mit Erdgas versorgen soll.
http://www.israelhayom.com/site/newsletter_article.php?id=40759

Israel überlebt nicht nur, es gedeiht
John Levy von der Friends of Israel Educational Foundation sprach bei diesem TED-Talk sehr redegewandt über Israels Errungenschaften.
(Videolink)

Mehr Flüge nach Israel
Die neuesten Fluggesellschaften, die neue Flüge nach Israel anbieten, sind z. B. Scandinavian Airlines (SAS) mit Flügen von Eilat nach Stockholm, die Armenia Aircompany mit Flügen von Tel Aviv nach Erewan, und die Ural Airways mit Flügen von Tel Aviv zum südrussischen Ferienort Sochi.
http://www.globes.co.il/en/article-sas-to-launch-stockholm-eilat-route-1001185506
http://www.globes.co.il/en/article-armenia-aircompany-launches-tel-aviv-flights-1001185484

Flottenmanagement für Coca-Cola
Coca-Cola FEMSA, der größte öffentliche Abfüller nach Absatzvolumen von Coca-Cola-Produkten in der ganzen Welt, hat sich für Flottenmanagementdienste der israelischen Firma Pointer Telematics entschieden.
http://www.pointer.com/femsa-selects-pointer-provide-fleet-distribution-services-2/

Künstliche Intelligenz für die Automatisierung von Vertragsbewertungen
LawGeex nutzt künstliche Intelligenz, um Unternehmen viel Zeit und hohe Ausgaben für die Bewertung und Genehmigung alltäglicher Verträge zu ersparen. LawGeex hat jüngst Finanzmittel in Höhe von 7 Mio. Dollar eingeworben.
http://www.prnewswire.com/news-releases/legal-saas-ai-platform-lawgeex-raises-7-million-in-funding-round-615570484.html
https://www.lawgeex.com/features/
(Videolink)

Israelische Taxidienste vereinen sich
Die Fahrdienstleister Gett und Juno vereinigen sich, um gegen die größeren Konkurrenten Uber und Lyft zu bestehen. Gett bietet Taxidienste in über 80 Städten weltweit, darunter London, Moskau und New York. Die Taxi-App Juno ist nur in New York City aktiv.
http://www.timesofisrael.com/israeli-rideshare-rivals-gett-juno-join-forces/

— — —

Robotergestützte Chirurgie behebt schwere Wirbelsäulenfrakturen
Bei der weltweit ersten Prozedur ihrer Art verwendeten israelische Chirurgen einen Zeego-Roboter der Firma Mazor-Israel beim Patienten Aharon Schwartz, dessen Wirbelsäule durch einen Arbeitsunfall an sechs Stellen gebrochen war. Er arbeitete in einer großen Fabrik außerhalb Jerusalems, als plötzlich ein sehr schweres Stahlobjekt auf ihn fiel und ihn zu Boden drückte. Schwartz soll bald wieder laufen können. Der Zeego-Roboter stellt das Operationsgebiet während des Eingriffs in 3D dar und erlaubt den Chirurgen, selbst bei schweren Verletzungen so minimalinvasiv wie möglich zu arbeiten.
http://www.jpost.com/Business-and-Innovation/Health-and-Science/Hadassah-docs-perform-worlds-1st-robot-aided-repair-of-severe-spinal-fracture-488831

Die Ärzte wollen bei Blutentnahmen Ihre Vene finden und stechen immer vorbei? Hier kommt die Lösung!
Die Ben-Gurion-Universität und das Kinderkrankenhaus Cincinnati haben Xact Medical gegründet, um ihr FIND-System zu vermarkten. FIND steht hierbei für Fast Intelligent Needle Delivery. Das System erleichtert Ärzten das Einführen von Nadeln in Venen, beispielsweise für die Blutentnahme oder für intravenöse Versorgung. Statt dass man auf herkömmliche Methoden vertraut, wo in drei von zehn Versuchen vorbeigestochen wird, führen hier Roboter und Ultraschall die Nadel in den menschlichen Körper ein — gut z. B. für Kinder, da deren Gefäßsystem noch klein ist und es bei ihnen ganz besonders auf Präzision ankommt.
https://aabgu.org/finding-a-more-accurate-needle/
http://www.timesofisrael.com/joint-israel-us-medical-tech-makes-taking-blood-easier/

Pentagon unterstützt israelisches Infektionstestsystem
Das US-Verteidigungsministerium hat 9,2 Mio. Dollar bereitgestellt, damit MeMed ihre wegweisende Plattform für die Unterscheidung von bakteriellen von viralen Infektionen voranbringen kann. MeMed hatte früher bereits 2,3 Mio. Euro von der EU-Kommission erhalten.
http://www.globes.co.il/en/article-israeli-co-memed-wins-92m-pentagon-contract-1001185428

MRT-Scanner für Babys
Aspect Imaging entwickelt ein kompaktes MRT-System, das in Krankenhäusern zum Scannen von Neugeborenen direkt auf der Station eingesetzt werden kann. Aspect hat jüngst 30 Mio. Dollar eingeworben, eine Summe, die auch die Entwicklung eines Schlaganfall-MRTs für die Notaufnahme vorantreiben hilft.
http://www.globes.co.il/en/article-israeli-mri-co-aspect-imaging-raises-30m-1001185125

Hernien heilen
Via Surgical hat FasTouch entwickelt — ein System der nächsten Generation zur Befestigung von Prosthetik an Weichgewebe, und zwar bei chirurgischen Eingriffen wie z. B. Hernienreparaturen. Weniger Komplikationen, geringere postoperative Schmerzen und schnellere Erholung. FasTouch soll von Progressive Medical in den USA vertrieben werden.
http://finance.yahoo.com/news/via-surgical-ltd-signs-exclusive-120000935.html
(Videolink)

Der körpereigene Müllschlucker
Hier ein neues Video über den israelischen Nobelpreisträger Aaron Ciechanover. Er war Mitentdecker des körpereigenen Proteins Ubiquitin, das die Eigenschaften anderer Proteine verändert und sie vom Auslösen von Krebs und anderen Krankheiten abhält. Ciechanovers Forschungen hierzu haben das Leben von Millionen Menschen gerettet und das Gesundheitswesen, die Landwirtschaft und die Umweltwissenschaften revolutioniert.
(Videolink)

Israels führende Biomedizinkonferenz
Israels 16. MIXiii-Biomed-Konferenz (beginnend am 23. Mai) wird sich auf Alterung und altersbedingte Krankheiten konzentrieren. Themen sind Überwachung, Diagnose und Behandlung älterer Patienten mittels Präzisionsmedizin, Genetik, individuelle Diagnostik, digitale Gesundheit, Robotik und regenerative Therapien.
http://kenes-exhibitions.com/biomed2017/
http://kenes-exhibitions.com/biomed2017/program-overview/

Israelisches Kalzium kann Krebs bekämpfen
Die Firma Amorphical hat amorphes Kalzium entwickelt, um damit Osteoporosepatienten zu behandeln, die Probleme mit der Aufnahme von herkömmlichen kristallinen Kalziumpräparaten haben. Amorphes Kalzium reduziert u. a. die Säure, die bestimmte Enzyme zur Herausbildung von Krebszellen nutzen.
(Videolink)

Neues medizinisches Forschungszentrum in Haifa
Die Universität Haifa hat sich mit Haifas Rambam-Krankenhaus zusammengetan, um den 20stöckigen „Medical Discovery Tower“ zu bauen. Dieser wird sich auf die akademische und kommerzielle Erforschung von Krankheiten konzentrieren. Dem Technion werden zwei Stockwerke zugewiesen.
http://www.timesofisrael.com/haifa-u-rambam-hospital-to-join-forces-on-medical-research/

— — —

Israeli gewinnt internationalen Honig-Wettbewerb
Die Israeli Yael Farbstein, Eigentümerin von Kedumim Honey in Samaria, siegte in der Kategorie „internationale Mehrblütenhonige“ des Black-Jar-Honigwettbewerbs in North Carolina. Die Juroren (darunter Köche, Kochbuchautoren, Lebensmittelblogger sowie Gasthaus- und Restaurantbesitzer) probierten die Honige blind aus numerierten schwarzen Töpfen und kürten am Ende die Sieger aus vielen hundert Teilnehmern. Über die Wildblumen in Samaria sagte Farbstein: „Hier ist etwas Besonderes in der Natur.“
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/kedumim-beekeeper-wins-honey-tasting-contest-in-north-carolina/2017/03/03/

16.000 Landwirtschafts-Botschafter
Das AICAT (Arava International Center for Agriculture Training) hat seit seiner Gründung im Jahr 1994 über 16.000 afrikanische und asiatische Studenten unterrichtet. Gesehen zu haben, wie die israelische Wüste blüht, ist eine bleibende Inspiration für die Studenten bei der Rückkehr in ihre Heimatländer. Aktuell bemüht man sich, die Kapazität des Campus zu verdoppeln — neue Gebäude sollen errichtet werden, um dem wachsenden Interesse der Studenten aus aller Welt gerecht zu werden, denn momentan herrscht unter den Studenten eine Art Wettbewerb um die Plätze am AICAT.
http://www.jpost.com/Not-Just-News/The-best-ambassadors-of-Israel-youll-ever-find-488551

Steigerung des Potenzials behinderter Kinder
Das Master-Programm an der Chemdat-Hadarom-Hochschule lehrt Studenten, wie sie behinderten Kindern helfen können, ihr volles Potential auszuschöpfen. Während der langen Sommerferien verleiht die Hochschule ihren Campus an die Krebshilfeorganisation Ezer Mizion, die Sommerlager für ebenjene Kinder organisiert.
http://www.jewocity.com/blog/ezer-mizion-partners-with-chemdat-hadarom-for-special-needs-children/282363

Starke israelische Frauen
Der Strong Jewish Women’s Summit ist eine Web-Veranstaltung mit vielen erfolgreichen israelischen Frauen. Darunter sind die israelische Mathematikerin Dr. Mina Teicher, Yael Elad von VC Fund Aleph, Beth Steinberg von Shutaf und Hamutal Gouri vom Dafna-Fonds.
http://thestrongjewishwomenssummit.com/sessions/

Israelische Cyberfirma beschäftigt überwiegend Frauen
60% der sechzig Angestellten der Cybersicherheitsfirma EverCompliant sind Frauen — etwa das Doppelte der durchschnittlichen Tech-Firma. „Es war keine bewusste Entscheidung, es ist einfach passiert… meistens war die weibliche Bewerberin einfach besser“, so Geschäftsführer Ron Teicher.
http://www.timesofisrael.com/israeli-cybersecurity-company-highlights-potential-of-women-in-tech/
(Videolink)

Stärkung arabischer Geschäftsführerinnen
Ola Baker Salameh ist eine arabische Israeli aus Akkon und Geschäftsführerin von Sebana Medical. Ihr Unternehmen beschäftigt Araber (christliche und muslimische) sowie Juden. 60% der Forschungs- und Entwicklungsgelder des Unternehmens stammen von der israelischen Innovationsbehörde.
(Videolink)

Israel beruft eine Richterin an Sharia-Gericht
Israels Sharia-Gerichte befassen sich mit Standesangelegenheiten wie z. B. Heirat oder Scheidung für muslimische Israelis. Das von Justizministerin Ayelet Shaked geleitete Richter-Auswahlkomitee berief Ana Hatib, die erste weibliche Richterin, die es in diesem muslimischen System je in Israel gegeben hat.
http://www.jpost.com/Israel-News/Politics-And-Diplomacy/Israeli-Sharia-Courts-to-appoint-first-ever-female-judge-488892

Magen David Adom lehrt Freiwilligen Arabisch
Um die Arabisch sprechende Bevölkerung Jerusalems besser versorgen zu können, bietet der israelische Notfalldienst Magen David Adom Freiwilligen Arabischkurse an. 40 Freiwillige aus dem Jerusalemer Distrikt haben sich für die ersten Sitzungen angemeldet.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/magen-david-adom-to-offer-arabic-courses-for-volunteers/2017/03/07/

Video mit Hebräisch lernenden arabischen Kindern verbreitet sich weltweit
Der israelische Präsident Rivlin hat die arabische Lehrerin Jehan Jaber in sein Anwesen in Jerusalem eingeladen, um sie dafür zu ehren, dass sie arabischen Grundschülern Hebräisch beibringt. Im Duett sangen beide das beliebte Lied „Geshem, Geshem Metaftef“ (Regen, Regen tropft), während Jaber den Gesang mit einer Darbuka-Trommel begleitete. Danach sangen beide ein Purim-Lied. Das unten verlinkte Video zeigt Jaber, wie sie „Geshem, Geshem Metaftef“ mit ihren Schulkindern singt — es wurde schon über 2 Mio. Mal angesehen.
http://www.timesofisrael.com/rivlin-showers-arab-hebrew-teacher-with-praise/
(Videolink)

Zuhören — Violinen statt Gewalt
Hier ein vor kurzem erschienener Artikel über Polyphony, deren Ziel es ist, arabische und jüdische Jugendliche zusammenzubringen und ihnen Chancengleichheit in der Musik zu bieten. Das Projekt scheint in den oberen Rängen der internationalen Musikgemeinschaft bereits Wellen zu schlagen.
http://www.jpost.com/Magazine/Giving-ear-484339
http://haifadiarist.blogspot.co.il/2017/04/giving-ear-co-existence-project.html

Israelisches Hausunterrichtsystem geht in den Osten
Im Jahr 1969 hatten Forscher der Hebräischen Universität Jerusalem das Heimunterrichtsystem HIPPY entwickelt. Es wird von 20.000 Familien in neun Staaten verwendet, darunter Kanada, Deutschland, Israel und die USA — und jetzt dringt es nach China und Südkorea vor.
http://www.timesofisrael.com/teaching-parents-to-teach-their-kids-hebrew-u-program-goes-to-east-asia/
https://www.israel21c.org/asian-countries-welcome-israeli-early-learning-program/

Hilfe bei der Fischzucht in Indonesien
Vor kurzem installierte BioFishency seine Aquakultur-Wasseraufbereitungsanlagen in einer indonesischen Anlage, in der die Zuchtgarnele Litopenaeus vannamei gezüchtet wird. Das System entfernt giftiges Ammoniak, das durch die Ausscheidungen der Garnelen entsteht, senkt den Wasserverbrauch um bis zu 85% und steigert dabei die Erträge um das Zweieinhalbfache.
https://www.israel21c.org/israeli-systems-aiding-fish-farmers-in-congo-and-indonesia/

— — —

Veranstaltungen zu Yom Haatzmaut
Anlässlich Israels 69. Geburtstag am 2. Mai stehen 69 Plätze und Einrichtungen kostenlos für die Öffentlichkeit offen. Man kann auch vier Luftwaffenstützpunkte besuchen oder von 40 Städten aus den Überflug von 30 Flugzeugen beobachten. Strände, Grillfeste, Konzerte — die folgenden Links haben die ganzen Einzelheiten!
http://loveloveisrael.com/2017/04/20/yom-haatzmaut-69/
http://loveloveisrael.com/2017/04/23/69-places-open-free-israels-69th-birthday/

Israeli und Iraner geben gemeinsames Konzert in Tel Aviv
Der iranische Rockmusiker Shahin Najafi gab gemeinsam mit dem israelischen Rockstar Aviv Geffen ein Konzert in Tel Aviv — die erste Darbietung eines iranischen Künstlers bei einem israelischen Rockkonzert.
http://www.nbcnews.com/video/israeli-and-iranian-musicians-team-up-for-tel-aviv-concert-888764483792
http://www.voanews.com/a/iranian-rock-artist-defies-threats-performs-israeli-peace-concert/3750170.html

Caesareas antiker Hafen wird renoviert
Eine Spende der Rothschild-Stiftung in Höhe von 100 Mio. Schekel erlaubt Archäologen die Renovierung des antiken Hafens von Caesarea sowie die Fortführung der Ausgrabungen im Caesarea-Nationalpark.
http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/plans-to-renovate-ancient-harbor-at-caesarea/2017/04/20/

Neuerrichtetes Jerusalem
Jerusalems Davidsturm-Museum bietet eine neue Reihe von Führungen in englischer Sprache, bei denen man die Architektur der Stadt erkunden kann. Die nächste Führung am 26. Mai konzentriert sich darauf, wie sich die Architektur der Stadt nach dem Sechstagekrieg verändert hat, da in der wiedervereinigten Stadt euphorisch mit dem Bauen begonnen wurde.
https://www.tod.org.il/en/masah-jerusalem-rebuilt/

Das Tote Meer ist nicht ganz so tot
Das Tote Meer, nur 1 Fahrtstunde von Jerusalem entfernt, ist der tiefste Ort auf dem Festland der Erde. Prächtig in seiner Schönheit, reich an Mineralien und einladend für alle, die die Wunder von Mutter Natur lieben.
(Videolink)

Jerusalem-Marathon
Über 30.000 Läufer beteiligten sich am 17. März am Jerusalem-Marathon. Der Jerusalemer Bürgermeister Nir Barkat sprach über die Veranstaltung und den 50. Jahrestag der Wiedervereinigung.
http://www.baltimorejewishlife.com/news/news-detail.php?SECTION_ID=37&ARTICLE_ID=84773
http://www.baltimorejewishlife.com/news/news-detail.php?SECTION_ID=37&ARTICLE_ID=84712
(Videolink)

Zwei Israelis in aufgestiegenem britischem Fußballverein
Der Israeli Tomer Hemed und sein israelisch-arabischer Teamkollege Beram Kayal verhalfen Brighton & Hove Albion zum Aufstieg in die englische Premier League. Die BBC gab Tomer ein Interview, verschwieg aber, dass er Israeli ist.
https://www.algemeiner.com/2017/04/16/passover-no-obstacle-for-israeli-player-on-english-soccer-team-on-verge-of-historic-promotion-to-premier-league/
http://www.bbc.com/sport/football/39549523

Gymnastik-Bronzemedaille
Bei der Männer-Gymnastikmeisterschaft in Rumänien gewann Alex Shatilov die Bronzemedaille — seine siebte europäische Medaille. Und der 20jährige Artem Dolgopyat qualifizierte sich für die Endausscheidung und belegte letztlich den 4. Platz.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4952214,00.html

Israel veranstaltet europäische Judomeisterschaft
Die europäische Judo-Union hat Israel als Veranstaltungsort für die europäische Judomeisterschaft 2018 ausgewählt. Der Erfolg des Unter-23-Wettbewerbs im November in Tel Aviv hatte die EJU überzeugt, Israel das Recht zu verleihen, einen der prestigeträchtigsten Wettbewerbe Europas zu organisieren.
http://www.jpost.com/Breaking-News/Israel-to-host-European-Judo-Championships-488553

— — —

Warum Israel zählt
Eine Partnerschaft aus christlichen Gruppen hat eine Fernsehserie namens „Why Israel Matters“ produziert, welche die Fakten über Israel und den jüdischen Staat richtigstellen soll. Die 13teilige Serie zeigt die entscheidende Bedeutung des jüdischen Staates für Christen, für die USA und für die Welt insgesamt.
http://www.jpost.com/Christian-News/Christian-groups-launch-TV-series-defending-Israel-483455
(Videolink)

Erst Muslim aus Gaza, dann Jude in der IDF
Dieser erstaunliche Werdegang nähert sich seiner Vollendung: Nachdem ein muslimischer Araber aus Gaza in einem israelischen Krankenhaus behandelt wurde, begann sein Sohn mit der Arbeit für den israelischen Sicherheitsdienst Shin Bet. Später zog der Sohn nach Israel, und nun dienen seine Söhne in der IDF und konvertieren zum Judentum.
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4951421,00.html

Affen lieben Matzah
Bei Pessach essen Juden in der ganzen Welt Matzah (ungesäuertes Brot), um ihrer Ahnen zu gedenken, die aus Ägypten flohen und keine Zeit hatten zu warten, bis der Teig aufgeht. Und es scheint, als ob die Affen im Ramat-Gan-Safaripark es ebenso lieben, an dieser Tradition des jüdischen Staates teilzuhaben.
https://unitedwithisrael.org/watch-monkeys-at-israeli-park-eat-matzoh-on-passover/

Entwicklung des Negev
Das neueste B’Yachad-Magazin des JNF geht darauf ein, wie der JNF Beersheba in eine der begehrtesten Städte Israels transformieren half. Die „Wüste“ Negev macht rund 60% des jüdischen Staates aus. Andere Artikel beschreiben Gemeinden, die buchstäblich aus dem Nichts geschaffen wurden.
http://www.jnf.org/byachad/

Brief von einer Tomate
Israels landwirtschaftliche Regeneration folgte der Rückkehr des jüdischen Volkes in seine Heimat. Diese clevere historische Zusammenfassung wurde aus der Perspektive von Obst und Gemüse verfasst.
http://www.jpost.com/Opinion/Know-Comment-Letter-from-a-tomato-489203

— — —

Hier der Link zum englischen Original: http://www.verygoodnewsisrael.blogspot.com/
Ursprünglicher Herausgeber: Michael Ordman

Übersetzung: Yvaine de Winter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s