CIA ändert alle Nahost-Codenamen zu „Mohammed“

The MidEast Beast, 18. Mai 2017

Nach der Nachricht, dass Donald Trump hochsensible Geheimdienstinformationen mit dem russischen Botschafter und russischen Außenminister teilte, hat die CIA Notmaßnahmen ergriffen, um ihre Mitarbeiter im Nahen Osten zu schützen. Heute Morgen über das Twitter-Konto des Präsdienten zugespielte Dokumente zeigen, dass ab 4 Uhr morgens alle CIA-Mitarbeiter im Nahen Osten den Codenamen „Mohammed“ zugewiesen bekommen haben.

Ein CIA-Sprecher reagierte auf die Eilmeldung mit der Zusicherung an die Öffentlichkeit, dass alle notwendigen Schritte unternommen würden, um CIA-Quellen und –Handlungsweisen im Nahen Osten zu schützen, auch wenn das bedeutet jeden Codenamen in einen stereotypen (und leicht beleidigenden) Namen zu ändern. Das Mideast Beast bat Quellen innerhalb der CIA um Kommentare; ein Sachbearbeiter beantwortete Fragen mit etwas, das klang, als würde jemand in ein Kissen brüllen; eine weitere Quelle in Langley sagte, seit die Nachricht aufkam sei zu hören, wie im CIA-Hauptquartier Sachbearbeiter im Operationsdirektorat ihre Köpfe auf Schreibtische schlugen.

Weitere Quellen in den Geheimdiensten sagten, während ein Codename für tausende Personen die Dinge „schwierig“ machen würden, sei das immer noch besser als ein Haufen toter Agenten. Von Trump während des Treffens preisgegebene Personen konnten waren für Kommentare nicht erreichbar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s