Kloppe – auch noch ein bisschen für Obama

Heute redet er ja samt seinen Parteikollegen genau das Gegenteil:

Es gibt keinen ernst zu nehmenden Menschen, der auch nur andeuten würde,
dass man die amerikanischen Wahlen manipulieren könnte…
Es gibt keine Belege, dass das in der Vergangenheit geschehen ist
oder dass es Vorfälle gibt, dass es diesmal passieren könnte…
Ich gebe daher Mr. Trump den Rat, er sollte aufhören herumzuheulen.
Barack Obama, Oktober 2016

Und was seinen wichtigsten Slogan angeht:

8 Jahre lang redete er von Hoffnung und Wandel.
Was er zu erwähnen vergaß:
dass das nicht eintreten würde, bevor er das Amt verlässt.

Die Obamanisten:

Wo die Prioritäten und wo die wirklichen Gefahren liegen:

US-Demokraten: „Das (Trumps Haushalt) tötet Kindre.“
Bürger: „Nein, DAS tötet Kinder.“ (Zeitung: Islamischer Terror in Manchester, 22 Tote)

Und Hillary – leistet „Widerstand“ (um nicht sich selbst verantwortlich machen zu müssen):

Schild: Ich wäre Präsidenten ohne Putin, Frauenfeindichkeit, Comey,
die Medien, Wikileaks, alles, was nicht ich bin.

Wenn man so zurückblickt: Wem hat die Mütze besser gestanden?

Noch etwas Verarsche, vermutlich mit Wahrheit:

An diesem Punkt erkannte das Baby,
dass es nicht seine Windeln waren,
in denen die Scheiße steckte.

Obamedien:

Das ist Bigfoot!
Mach dich nicht lächerlich, das ist ein russischer Bär.

Der Donald:

Seine Sicht der Islam-Terroristen:

Seine Sicht des Klimaabkommens, das Obama mit initiiert hatte:

Seine Sicht der NATO:

„Einer für alle, alle für einen.“
Trump: „Nicht, solange ihr eure Beiträge nicht zahlt.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s