10 Fotos dieser Woche in Jerusalem

The Real Jerusalem Streets, 21. Juni 2017

Ich liebe einen Tag, an dem das Wetter die Top-Nachrichten sind.

Als gestern Abend die Sonne unterging, kamen kühle Winde über die Stadt.
Ich glaubte, mein Objektiv sei schmutzig,

doch es waren nur Wolken über der Stadt.

Als es dunkler wurde, zogen noch mehr Wolken

über die Montefiore-Mühle und das King David Hotel.

Bis zum Nachmittag hatten sich die meisten Wolken verzogen
und es waren wieder sonnig-warme Straßen und ein normaler Junitag.

Eine großartige Zeit, um hinauszugehen und die judäische Berglandschaft zu genießen.

Dieser Anblick findet sich nur wenige Minuten von der Malha-Mall

und wurde von diesem hübschen Garten aus aufgenommen.

Die (für manche) aufregendste Veranstaltung dieser Woche war ein Besuch
von 18 Mitgliedern der „Hall of Fame“ des American Football.

Willie Lanier von den Kansas City Chiefs
trug am Ende seines Besuchs Jerusalem auf seiner Mütze.
sie passt gut mit seinem Hall of Fame-Hemd aus Canton in Ohio zusammen.

Tausende versuchten ihre Lieblings-Sportstars
zu treffen und zu fotografieren.
Mir wurde gesagt, das ich Joe Montana nur um Sekunden verpasst hätte.

Nun gut.

Das war immer noch besser als in der Hitze im Freien
am israelischen Außenministerium an der Sicherheitskontrolle zu warten.

Das Simon Wiesenthal Center und
die Konrad-Adenauer-Stiftung Israel veranstalten dort eine Pressekonferenz
zu digitalem Terrorismus und Hassreden im Internet.

Ich fürchte, Sie werden in naher Zukunft
mehr von dieser Echokammer hören,
weil Cyber-Terrorismus nach neuen Möglichkeiten für Angriffe suchen.

Am nächsten Tag fand

die Eli Hurvitz-Konferenz zu Wirtschaft und Gesellschaft statt,
veranstaltet vom Israel Democracy Institute;
wir hörten dort, dass Israel, die „Start-up Nation“, weltweit bezüglich auf Rang 52,
was die Leichtigkeit der Eröffnung eines Geschäfts angeht, liegt.

Veränderungen muss es beim Steuerwesen, Regulierung und Bürokratie geben,
damit Israel auf die nächste Stufe kommt,
die als „Nation der Innovation“ bekannt ist.

Nach zwei Tagen drinnen war es gut wieder rauszukommen.

Unser örtlicher Bunker bekam einen dringend nötigen Anstrich.

Dieses neue Schild wurde für Beit Avi Chat angebracht.
Die für den Kindersommer geplanten Programme werden angeführt,
aber dieses informiert uns darüber, dass der 6. Juli Leila Lavan sein wird,
eine laute Sommer-Musikparty, die die ganze Nacht dauern wird.

Mekudeschet, ein Festival, das hart an der Integration von Kulturen arbeitet,
plant ebenfalls eine lange Liste an Veranstaltungen für diesen Sommer.

Wenn Sie sich an das Foto erinnern, das ich vom Mamilla-Hotel postete,

dort gibt es jetzt eine vierte Banner-Flagge am Gebäude.

Die Makkabiade 2017 wird Zehntausende
internationaler jüdischer Athleten nach Jerusalem in Israel bringen.

All das ist erstaunlich.

Besonders, wenn man anhält und nachdenkt:

Über all die Orte oben,
vom Bunker bis zu den Bergen,
waren vor nicht allzu vielen Jahren
bis auf Felsen noch größtenteils leer und öde.
Und die Mamilla Mall sowie das Mischkanot-Schaananim
waren gefährliche Gebiete, in denen nur die Ärmsten der Armen wohnten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s